Arbeits-Zwischenzeugnis Verkäufer

Neues Bewertungsportal auf
Zeugnisbewertung.com

Registrierung im Forum dauerhaft geschlossen

  • hallo,
    hab mein Zwischenzeugnis bekommen und weis nicht so recht, ob ich das vorzeigen kann!? :whistling: 
    hab schon selber einige Formulierungen entschlüsselt und sah nicht ganz so gut aus !


    Die Schwerpunkte meiner Tätikeit wurden auf gezählt.


    Herr melo verfügt über ein ausgezeichnetes und auch in Randbereichen sehr tiefgehendes Fachwissen, welches er stets zum wohle unseres Unternehmens gekonnt einsetzte.


    Seine schnelle Auffassungsgabe ermöglicht es ihm, auch schwierige Situationen sofort zu überblicken und dabei stets das Wesentliche zu erkennen.


    hr. Melo erledigt seine Aufgaben mit Engagement und persönlichen Einsatz während seiner gesamten Beschäftigungszeit in unserem Unternehmen.


    Er erweist sich auch beim größerem Arbeitsanfall als belastbar.


    Seine Aufgaben führt er mit Umsicht und Verantwortungsbewusstsein aus.


    Er ist gewissenhaft und arbeitet zügig.


    Hr melo überzeugt durch seine Zuverlässigkeit.


    Für alle auftretenden Probleme findet er gute Lösungen .


    Wir sind mit den Leistungen von Hr melo stets zufrieden.


    sein verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Kunden ist höflich und korrekt.


    Hr melo hat um die Erteilung dieses Zwischenzeugnisses gebeten.


    wir bedanken uns bei ihm für die in der Vergangenheit erbrachten Leistungen.


    Das Problem ist auch, dass mein Vorgesetzter mit dem ich 7 jahre zusammen gearbeitet hab nicht mehr im Unternehmen ist und ich von jemanden bewertet werde der mich grade mal 4 Monate unter sich hat hmm naja .. geht doch eig. nicht, oder ?

  • Guten Tag Hans Melo,


    vielen Dank für das Einstellen Ihres Zwischenzeugnisses in unser System und für das damit verbundene Vertrauen in unsere Leistung. Ihrem Wunsch nach einer beschleunigten Bewertung möchte ich hier umgehend nachkommen.


    Zunächst eine Bemerkung vorab: Zwischenzeugnisse sollten grundsätzlich immer dann eingefordert und erstellt werden, wenn ein Vorgesetztenwechsel ansteht, also noch unter Beteiligung des ehemaligen Vorgesetzten. Darüber hinaus erscheint das Zeugnis sprachlich und inhaltlich sehr schwach.


    Davon ausgehend dass es sich hier um eine Teilabschrift handelt, vermute ich, dass das Zwischenzeugnis den Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis entspricht. Ein solches besteht aus Einleitung, Unternehmens- und Aufgabenbeschreibung, Leistungsbeurteilung, Verhaltensbewertung und Schlussformel. Dabei kann jeder einzelne Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.


    In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Zwischenzeugnis ein "Befriedigend". Dabei sind Abweichungen zu "Ausreichend" genauso vorhanden wie solche zu "Gut". Bemerkt werden sollte auch, dass ein Zwischenzeugnis immer den aktuellen Stand bewertet. Für die Bewertung des Zwischenzeugnisses ist die allgemeine Tonalität genauso wichtig wie bewertende Formulierungen und das Zusammenspiel mit den wichtigen Verstärkern wie "stets", "immer", "jederzeit" oder ähnlicher. Fehlt ein solcher Verstärker, kommt es meist zu einer Abwertung der getroffenen bewertenden Aussage, da diese dann nicht mehr uneingeschränkt gilt.


    Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem Zwischenzeugnis:


    Zitat

    Herr melo verfügt über ein ausgezeichnetes und auch in Randbereichen sehr tiefgehendes Fachwissen, welches er stets zum wohle unseres Unternehmens gekonnt einsetzte.


    Hier wird zwar eine gute Aussage getroffen, die allerdings durch die Erwähnung der Randbereiche schnell missverstanden werden kann. Die bewertende Aussage im Zusammenspiel mit dem Verstärker "stets" rechtfertigt jedoch bei richtiger Lesart eine 2.



    Zitat

    Seine schnelle Auffassungsgabe ermöglicht es ihm, auch schwierige Situationen sofort zu überblicken und dabei stets das Wesentliche zu erkennen.


    Auch hier kann noch eine knappe 2 vergeben werden.


    Zitat

    hr. Melo erledigt seine Aufgaben mit Engagement und persönlichen Einsatz während seiner gesamten Beschäftigungszeit in unserem Unternehmen.


    Hier wird nicht klar, wie Ihr Engagement und Ihr persönlicher Einsatz zu bewerten sind. Es fehlt einfach die bewertende Formulierung also beispielsweise "mit stets großem Engagement". Daher hier eine 3.


    Zitat

    Er erweist sich auch beim größerem Arbeitsanfall als belastbar


    Auch hier fehlen Bewertung und Verstärker. Besser hätte es heißen können: "Er ist auch bei größerem Arbeitsanfall stets hoch belastbar." Dementsprechend auch hier eine durchschnittliche 3.


    Zitat

    Seine Aufgaben führt er mit Umsicht und Verantwortungsbewusstsein aus.


    Wiederum fehlen hier bewertende Attribute und Verstärker. Demnach wieder 3.



    Zitat

    Er ist gewissenhaft und arbeitet zügig.


    Ihre Arbeitsweise wird als "gewissenhaft und ... zügig" beschrieben, wegen des fehlenden Verstärkers = 3.


    Zitat


    Hr melo überzeugt durch seine Zuverlässigkeit.


    Und schon wieder fehlendes Attribut und fehlender Verstärker, wieder 3.



    Zitat

    Für alle auftretenden Probleme findet er gute Lösungen .


    Dasselbe gilt hier.


    Zitat

    Wir sind mit den Leistungen von Hr melo stets zufrieden.


    Die zusammenfassende Leistungsbeurteilung kann mit "stets zufrieden" auch nur eine 3 erhalten.


    Zitat

    sein verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Kunden ist höflich und korrekt.


    Die Verhaltensbewertung ist mangelhaft. "Höflich und korrekt" sagt nur wenig über Ihr Verhalten aus, zumal auch hier der Verstärker fehlt. Hier neige ich fast zu einer 4.


    In der Schlussformel werden die "erbrachten Leistungen" auch nicht weiter gewürdigt, was eine 4 nahelegt.


    Sie sollten das Zwischenzeugnis entsprechend der hier erfolgten detaillierten Bemerkungen überarbeiten lassen.


    Ich hoffe, Ihnen mit dieser Bewertung weitergeholfen zu haben.


    Ihr Zeugnishelfer

  • hallo,
    danke für die Auswertung. Kann ich mich so mit dem Zeugnis bewerben, oder ist das ehr schlecht?