Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Freitag, 23. Mai 2014, 13:25

Bewertung Arbeitszeugnis

Hallo,

Nach Erhalt des Zeugnisses habe ich mich bei meinem Vorgesetzten wegen meiner Bedenken informiert. Er meinte, dass ALLES durchweg 1-2 sei, da ich eine vorbildliche Mitarbeiterin sei. Perfekt ist keiner, aber ich sei eine seiner Besten und wie gesagt wäre das ein sehr gutes Zeugnis. Und das kann ich nicht ganz glauben.

Eure Meinung wäre sehr nett! Danke schonmal.

________________________________________________

Sie ist eine hoch qualifizierte Mitarbeiterin, die über sehr umfassende und außerordentlich vielseitige Fachkenntnisse verfügt. Mit großem Erfolg nutzt sie alle Möglichkeiten, sich beruflich weiterzubilden. Ihre gute Auffassungsgabe befähigt sie, auch schwierige Probleme schnell zu erfassen.

Hervorzuheben ist ihre Fähigkeit, jederzeit optimale Lösungen zu finden. Sie ist eine äußerst engagierte Mitarbeiterin, die besonders durch ihre außergewöhnliche Leistungsbereitschaft überzeugen kann. Auch größtem Arbeitsanfall ist sie gewachsen. Sie erledigt ihre Arbeitsaufträge äußerst zügig, sorgfältig und mit hoher Präzision.

Sie arbeitet zuverlässig und gewissenhaft. Ihre Arbeitsergebnisse sind stets in jeder Hinsicht gut. Sie bewältigt ihren Aufgabenbereich jederzeit zu unserer vollen Zufriedenheit.

Ihr kollegiales Wesen sichert ihr immer ein gutes Verhältnis zu Vorgesetzten und Mitarbeitern. Im Umgang mit Kunden ist sie jederzeit freundlich und respektvoll.

Dieses Zwischenzeugnis wird ihr anlässlich des Wechsels eines Vorgesetzten ausgestellt.

Wir möchten diese Gelegenheit nutzen, um ihr an dieser Stelle für die bisher geleistete Arbeit zu danken und wünschen ihr auch weiterhin viel Erfolg in unserem Unternehmen.

____________________________________________________________________________


Vielen Dank schonmal an euch!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »palim« (24. Mai 2014, 14:30)


2

Freitag, 29. August 2014, 21:02

Bewertung Zwischenzeugnis

Guten Tag palim,

zunächst vielen Dank für das Einstellen Ihres Zwischenzeugnisses in unser System und für das damit verbundene Vertrauen in unsere Leistung. Aufgrund der überaus großen Nachfrage nach dem kostenfreien Angebot kann Ihre Anfrage leider erst heute beantwortet werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis! Für eine weitere Anfrage empfehle ich Ihnen ausdrücklich die beschleunigte Bewertung. Dann haben Sie die Ergebnisse innerhalb kurzer Zeit in der Hand.

Aus formaler Sicht scheint das Zwischenzeugnis den Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis zu entsprechen. Ein solches besteht aus Einleitung, Unternehmens- und Aufgabenbeschreibung, Leistungsbeurteilung, Verhaltensbewertung und Schlussformel. Dabei fehlen hier die Einleitung, die Unternehmensbeschreibung und die Aufgabenbeschreibung. Das resultiert sicherlich aus der Abschrift.

Vorab möchte ich Ihre Bedenken bestätigen, dass das vorliegende Zwischenzeugnis nicht ganz frei von Zweifeln ist. Der Aussage Ihres Vorgesetzten, dass das Arbeitszeugnis durchweg 1-2 sei, muss widersprochen werden. Handfeste Bewertungen mit 1 liegen nicht vor, bestenfalls sind Tendenzen dazu erkennbar. Vielmehr lassen einige Formulierungen sogar auf 3 schließen.

Im Gesamtüberblick erteile ich dem vorliegenden Zwischenzeugnis ein "Gut". Dabei spielen einzelne Formulierungen genauso eine Rolle, wie das mehrmalige Fehlen unterstützender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher, die eine bewertende Formulierung tragfähig machen. Einige Passagen grenzen sogar an eine 3er Bewertung.

Dazu hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem Zwischenzeugnis:

Zitat

Sie ist eine hoch qualifizierte Mitarbeiterin, die über sehr umfassende und außerordentlich vielseitige Fachkenntnisse verfügt.

Dieser Abschnitt beschreibt Ihre grundlegenden Leistungsvoraussetzungen. Bewertet kann hier mit 1 bis 2.


Zitat

Mit großem Erfolg nutzt sie alle Möglichkeiten, sich beruflich weiterzubilden.

Auch dafür kann eine 2 gegeben werden. Mit einem passenden Verstärker hätte das auch eine 1 sein können.

Zitat

Ihre gute Auffassungsgabe befähigt sie, auch schwierige Probleme schnell zu erfassen.

Hier wird zwar eine durchaus positive Aussage getroffen, aufgrund fehlender untermauernder Verstärker ist das letztlich aber nur eine 3.

Zitat

Hervorzuheben ist ihre Fähigkeit, jederzeit optimale Lösungen zu finden.

"Jederzeit optimale Lösungen" darf mit 1 bewertet werden.

Zitat

Sie ist eine äußerst engagierte Mitarbeiterin, die besonders durch ihre außergewöhnliche Leistungsbereitschaft überzeugen kann. Auch größtem Arbeitsanfall ist sie gewachsen. Sie erledigt ihre Arbeitsaufträge äußerst zügig, sorgfältig und mit hoher Präzision.

Das klingt zwar alles sehr gut, allerdings ist das ohne Verstärker auch nur eine 2.

Zitat

Sie arbeitet zuverlässig und gewissenhaft.

Diese Aussagen sind an sich eine 2, wegen des fehlenden Verstärkers nur eine 3.


Zitat

Ihre Arbeitsergebnisse sind stets in jeder Hinsicht gut.

"Stets in jeder Hinsicht gut", ist eine klare 2.


Zitat

Sie bewältigt ihren Aufgabenbereich jederzeit zu unserer vollen Zufriedenheit.

Auch das ist eine klare 2, die im Zusammenspiel von Verstärker und bewertender aussage zweifelsfrei ist.

Zitat

Ihr kollegiales Wesen sichert ihr immer ein gutes Verhältnis zu Vorgesetzten und Mitarbeitern.

Die Verhaltensbewertung erachte ich als unzureichend, da hier keine wirklichen bewertenden Aussagen getroffen werden. "Gutes Verhältnis" betrachte ich hier einmal als 2, die vom Verstärker "immer" unterstützt wird. Besser wäre die Formulierung gewesen: "Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Mitarbeitern war immer einwandfrei."


"Weiterhin viel Erfolg in der Zusammenarbeit", spricht wenigstens davon, dass Sie bisher Erfolg hatten. Aber auch das hätte glücklicher ausgedrückt werden können.

Insgesamt ist ein "Gut" für das Zeugnis berechtigt, von einer durchweg hervorragenden Bewertung zwischen 1 und 2 kann aber nicht wirklich die Rede sein.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Bewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM


3

Dienstag, 23. Dezember 2014, 12:45

Hallo,

ich habe erst jetzt Ihre Antwort gelesen. Vielen Dank hierfür.

Ich hatte noch nie zuvor ein Arbeitszeugnis erhalten, da es in meiner Firma andere Bewertungssysteme für die Arbeit gibt. Und so nett und beliebt mein Vorgesetzter auch bei mir und anderen Kollegen war, haben sich mehrfach Fehler eingeschlichen. Er hatte kaum wirkliche fachliche Kompetenz als Vorgesetzter / Führungskraft gezeigt, daher gehe ich fast davon aus, dass er wirklich davon ausgegangen ist, dass dies hier ein gutes bis sehr gutes Zeugnis ist bzw. war. Er hat mir mehrfach schriftlich und mündlich gezeigt, dass er mich SEHR schätzt. Auch weiss ich das von anderen Vorgesetzten, was die Aussage nur bestätigt. Es ist sogar der Nachname eines anderen Kollegen im Text in der Anrede enthalten, insgesamt lese sogar ich als Laie einige Fehler raus, v.a. jedoch inhaltliche.

Ich weiss nicht, ob ich das Zeugnis nicht anerkennen kann. Ist dies möglich? Mein Vorgesetzter wollte nach einer Beschwerde meinerseits, dass dies evtl. sogar nur ein 3er Zeugnis ist, noch die schlechten Passagen abändern, ist nun aber nicht mehr in unserer Firma. Die Kopie des Zeugnisses kommt ja sicher in die Personalakte.

4

Samstag, 27. Dezember 2014, 15:10

Sie können jederzeit versuchen, das Zeugnis abändern zu lassen, vor allem dann, wenn es nicht den tatsächlichen Umständen und Gegebenheiten entspricht.

Natürlich macht das dann besonders Sinn, wenn Sie noch im Unternehmen sind. Dann gehört das Zeugnis in jedem Fall auch in die Personalakte.

Viele Grüße!

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM