Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Mittwoch, 1. Oktober 2014, 10:22

Zeugnis bei betriebsbedingter Freistellung

Trotz Erreichung der Ziele wurde ich freigestellt und bekam nachfolgendes Zeugnis im Entwurf.


Z E U G N I S (Entwurf)

Herr xxxxxxx xxxxx trat am 1. September 2011 als Analyst mit dem Schwerpunkt Aktien in die Abteilung Research unseres Hauses am Standort Frankfurt ein. Mit Aufnahme seiner Tätigkeit erteilten wir Herrn xxxxxxxx Handlungsvollmacht.

Sein Aufgabengebiet umfasste im Wesentlichen nachfolgende Tätigkeiten:

• Analyse von börsennotierten deutschen Konsumaktien
• Prognose von relevanten Schätzgrößen (Gewinn- und Verlustrechnungen, Bilanzen, Cash Flows, Unternehmenssegmente, Margen etc.)
• Statistische Auswertung und Analyse (Trendanalysen, Korrelationen)
• Generierung von Investmentideen inkl. Erstellung von Sektor- und Unter-nehmensstudien
• Aktive Vermarktung und Präsentation der Studien und Aktienempfehlungen bei institutionellen Investoren und Sales im In- und Ausland (z.B. Großbritannien, Frankreich, Schweiz)
• Ausbau und Pflege von nachhaltigen und vertrauensvollen Kundenbezie-hungen (z.B. Top Management von Unternehmen, Institutionelle Kunden) sowie Durchführung bzw. Akquise von Roadshows (Unternehmens- und Analyseroadshows)
• Wertpapierspezifische Öffentlichkeitsarbeit

Herr xxxxxx verfügt über umfassend Fachkenntnisse sowie eine langjährige Berufserfahrung als Aktienanalyst. Er beherrschte sein Arbeitsgebiet sehr gut. Seine Aufgaben erfüllte er jederzeit selbständig, sorgfältig und zuverlässig bei richtiger Prioritätensetzung. Herr xxxxxx zeichnete sich durch seine Stärken in der Analyse sowie der statistischen Auswertung und Modellierung aus. Er arbeitet mit Enga-gement und brachte regelmäßig konstruktive Verbesserungsvorschlägen in die Abteilung ein. Herr xxxxxx ging aktiv auf Kunden zu und erarbeitet zielsicher adäquat Lösungen. Auch in Zeiten großer Arbeitsbelastung waren seine Arbeitsergebnisse von gleich bleibend hoher Güte. Gerne bestätigen wir Herrn xxxxxxx daher, dass wir mit der Erledigung seiner Aufgaben stets in vollstem Umfang zufrieden waren.

In Anerkennung seiner Leistungen wurde Herr xxxxxx am 1. Oktober 2013 zum Director ernannt.
Das Verhalten von Herrn xxxxxx gegenüber Vorgesetzten, Kunden und Kollegen war stets einwandfrei.
Herr xxxxxxx verlässt unser Haus mit dem heutigen Tag aus betriebsbedingten Gründen., um eine neue Herausforderung ???? anzunehmen. Wir bedauern dies, danken ihm für seine Arbeit und wünschen ihm für die Zukunft beruflich wie auch persönlich alles Gute sowie weiterhin viel Erfolg.




Frankfurt, 31. Dezember 2014

xxxxxxx xxxxxxx
(Abteilungsleiter) (Personalleiterin)


Ich halte das Zeugnis für nicht so prickelnd - ist mein Bauchgefühl richtig?
Wie sollten meine Gegenvorschläge abgefasst werden?

Danke für zielorientierte Hinweise
Wuffi

2

Dienstag, 28. April 2015, 13:52

Bewertung Arbeitszeugnis

Guten Tag wuffi,

vielen Dank für das Einstellen Ihres Arbeitszeugnisses (Entwurf) in unser Forum für Arbeitszeugnisbewertung und für das damit verbundene Vertrauen in unsere Dienstleistung. Aufgrund der durchgängig hohen Nachfrage nach dem kostenfreien Angebot können wir Ihre anfrage leider erst heute beantworten. vielen Dank für Ihr Verständnis! Für eine weitere Anfrage empfehle ich Ihnen ausdrücklich die beschleunigte Bewertung. Damit haben Sie die Ergebnisse der Analyse und Bewertung innerhalb kurzer Zeit (1 bis 3 Werktage) vorliegen.

Der Entwurf des Arbeitszeugnisses erfüllt die formalen Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis nicht ganz. Ein qualifiziertes Arbeitszeugnis besteht grundsätzlich aus

  • Einleitung
  • Unternehmensbeschreibung (fehlt hier)
  • Aufgabenbeschreibung
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung
  • Schlussformel

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.

In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Arbeitszeugnis ein "Gut". Demnach können Ihre Bedenken bezüglich eines schlechter ausfallenden Arbeitszeugnisses schon hier entkräftet werden. Grundlagen für diese Bewertung sind

  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen
  • die sachliche Richtigkeit und inhaltliche Vollständigkeit innerhalb der einzelnen Bewertungsabschnitte
  • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen

Richtig eingesetzte Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zweifelsfrei und sicher. Fehlt hingegen ein Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kommt es hier generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Das trifft auch auf einschränkende oder abwertende Bemerkungen, sachlich/inhaltliche Fehler und auf offensichtlich absichtlich ausgelassene Bewertungskriterien zu.

Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Arbeitszeugnis:

Zitat

Herr xxxxxx verfügt über umfassend Fachkenntnisse sowie eine langjährige Berufserfahrung als Aktienanalyst.

Ihre Fachkenntnisse werden als umfassend beschrieben, hier bedarf es keiner weiteren Verstärker. Bewertet wird mit 2.

Zitat

Er beherrschte sein Arbeitsgebiet sehr gut

Für "sehr gut" ohne Verstärker wird mit 2 bewertet.

Zitat

Seine Aufgaben erfüllte er jederzeit selbständig, sorgfältig und zuverlässig bei richtiger Prioritätensetzung.

Auch diese Passage kann mit 2 bewertet werden. Dafür steht die Kombination aus Verstärker und bewertenden Attributen.

Zitat

Er arbeitet mit Enga-gement und brachte regelmäßig konstruktive Verbesserungsvorschlägen in die Abteilung ein. Herr xxxxxx ging aktiv auf Kunden zu und erarbeitet zielsicher adäquat Lösungen. Auch in Zeiten großer Arbeitsbelastung waren seine Arbeitsergebnisse von gleich bleibend hoher Güte.

In dieser gesamten Passage fehlen sämtliche Verstärker, so dass hier trotz der guten Aussagen mit 3 bewertet werden muss.


Zitat

Gerne bestätigen wir Herrn xxxxxxx daher, dass wir mit der Erledigung seiner Aufgaben stets in vollstem Umfang zufrieden waren.

Die zusammenfassende Leistungsbeurteilung spricht von "stets in vollstem Umfang" was mit 1 zu bewerten ist. Etwas unglücklich ist die Formulierung "bestätigen wir", da hier keiner nach einer Bestätigung gefragt hat, sondern die zusammenfassende Leistungsbeurteilung Standard im Arbeitszeugnis ist.


Zitat

Das Verhalten von Herrn xxxxxx gegenüber Vorgesetzten, Kunden und Kollegen war stets einwandfrei.

die Verhaltensbewertung kann zunächst mit 2 bewertet werden, allerdings ist hier wegen einer falschen Reihenfolge in der Aufzählung der Personenkreise auch eine Abwertung auf 3 möglich. Die korrekte Reihenfolge lautet Vorgesetzte, Kollegen und Kunden. Ansonsten könnte davon ausgegangen werden, dass Ihr Verhalten zu den Kunden besser war als zu den Kollegen.

Auch die "neue Herausforderung" ist mit Sicherheit unglücklich formuliert. hier hätte vielleicht auch "neue Aufgabe" stehen könne, da Ihr bisheriges Arbeitsverhältnis sicherlich nicht als Herausforderung zu verstehen war. Desweiteren wird "weiterhin viel Erfolg" gewünscht, was darauf schließen lässt, dass Ihre Tätigkeit als erfolgreich eingeschätzt wird. Das unterstützt natürlich die Gesamtbewertung mit "Gut".

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Bewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM