Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Montag, 22. September 2014, 11:02

Zeugnisbewertung

Hallo liebe Forumsteilnehmer,

könnt ihr bitte mal über meine Zwischenzeugnis beurteilen, ich habe hier echte Zweifel ob das eine Gesamtnote von 1-2 entspricht.

"...
Bereits nach kurzer Zeit der Beschäftigung in unserem Unternehmen erwies sich, dass Herr ... seinen Aufgabenbereich umfassend und sicher beherrscht. Er besitzt ein gutes Urteilsvermögen udn kann hinsichtlich seiner Arbeitsabläufe stets gut durchdachte Anregungen machen und realisieren.

Die Anforderung seiner vielfältigen Position bewältigt Herr ... auch bei stärkstem Arbeitsanfall dank seiner optimistischen und positiven Grundhaltung stets ausgezeichnet. Er arbeit sehr gründlich und zügig, denkt bei der Arbeitsvorbereitung sehr gut mit und erledigt die Aufgaben mit großer Effizienz und Systematik.

Herr... arbeitet immer sehr engagiert und mit viel Eigeninitiative und besitzt eine sehr hohe Leistungsmotivation. Auch bei wechselnden Anforderungen und in schwierigen Fällen erzielt er stets Arbeitsergebnisse von hoher Güte.

In seinem Verantwortungsbereich erweist Herr ... dem Unternehmen sehr gute Dienste. Mit seinen Leistungen und Erfolgen sind wir jederzeit voll zufrieden, die ihm übertragenen Arbeiten erledigt er stets zu unserer vollen Zufriedenheit.

Gegenüber unseren Geschäftspartnern und Kunden trägt Herr ... durch sein positives Erscheinungsbild sowie seine sympathische und freundliche Ausstrahlung stets zu einer sehr guten Präsentation unseres Hauses bei. Sein aufgeschlossenes, freundliches und hilfsbereites Wesen bringt ihm bei Vorgesetzten und Mitarbeitern Anerkennung und große Wertschätzung

..."

Vielen Dank an alle im Voraus!

2

Mittwoch, 22. April 2015, 08:56

Bewertung Zeugnis

Guten Tag bazi75,

vielen Dank für das Einstellen Ihres Arbeitszeugnisses in unser Forum für Arbeitszeugnisbewertung und für das damit verbundene Vertrauen in unsere Dienstleistung. Aufgrund der großen Nachfrage nach dem kostenfreien Angebot kann Ihre anfrage leider erst heute beantwortet werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis! Für eine weitere Anfrage empfehle ich Ihnen ausdrücklich die beschleunigte Bewertung. Damit haben Sie die Ergebnisse der Analyse und Bewertung innerhalb kurzer Zeit (1 bis 3 Werktage) vorliegen.

Ob das Arbeitszeugnis den formalen und strukturellen Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis rundum entspricht, lässt sich aufgrund des gewählten Ausschnittes nicht bewerten. Ein qualifiziertes Arbeitszeugnis besteht grundsätzlich aus

  • Einleitung
  • Unternehmensbeschreibung
  • Aufgabenbeschreibung
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung
  • Schlussformel

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.

In der Gesamtbewertung erteile ich den vorliegenden Arbeitszeugnis ein knappes "Gut", tendenziell "Befriedigend". Als Schulnoten als 2-3. Von 1 kann hier keine Rede sein. Damit entspricht das Arbeitszeugnis dennoch dem positiven durchschnitt real nachvollziehbarer Arbeitszeugnisse.

Grundlagen für diese Bewertung sind

  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen
  • die sachliche Richtigkeit und inhaltliche Vollständigkeit innerhalb der einzelnen Bewertungsabschnitte
  • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen

Richtig eingesetzte Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zuverlässig und sicher. Fehlt ein Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Das trifft auch auf einschränkende oder abwertende Bemerkungen sowie auf inhaltlich/sachliche Fehler und offensichtlich absichtlich ausgelassene Bewertungskriterien zu.

Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Arbeitszeugnis:

Zitat

Bereits nach kurzer Zeit der Beschäftigung in unserem Unternehmen erwies sich, dass Herr ... seinen Aufgabenbereich umfassend und sicher beherrscht.

"Es erwies sich"? Normalerweise sollte davon ausgegangen werden, dass ein Beschäftigter die Anforderungen seines Arbeitsbereiches beherrscht. Dafür eine 3.

Zitat

Er besitzt ein gutes Urteilsvermögen udn kann hinsichtlich seiner Arbeitsabläufe stets gut durchdachte Anregungen machen und realisieren.

An dieser Stelle kann gerechtfertigt durch "stets gut durchdachte Anregungen", eine knappe 2 erteilt werden.

Zitat

Die Anforderung seiner vielfältigen Position bewältigt Herr ... auch bei stärkstem Arbeitsanfall dank seiner optimistischen und positiven Grundhaltung stets ausgezeichnet.

Hier erteile ich eine knappe 1, tendenziell eine 2. Leider wird hier nicht auf Motivation und Engagement, sondern auf eine "optimistische und positive Grundhaltung" abgestellt.

Zitat

Er arbeit sehr gründlich und zügig, denkt bei der Arbeitsvorbereitung sehr gut mit und erledigt die Aufgaben mit großer Effizienz und Systematik.

Hier muss eine 3 erteilt werden. Dafür sprechen "sehr gründlich und zügig" abgewertet durch fehlenden Verstärker, "mit großer Effizienz und Systematik" ebenfalls ohne Verstärker und daher von 2 auf 3 abgewertet. "Denkt sehr gut mit" wird ebenfalls wegen eines fehlenden Verstärkers abgewertet, hier von 1 auf 2.

Zitat


Herr... arbeitet immer sehr engagiert und mit viel Eigeninitiative und besitzt eine sehr hohe Leistungsmotivation.

An dieser Stelle erteile ich eine 2, für eine 1 werden die erforderlichen höchsten Steigerungen der Bewertungen nicht ausgeschöpft.

Zitat

Auch bei wechselnden Anforderungen und in schwierigen Fällen erzielt er stets Arbeitsergebnisse von hoher Güte.

"Stets Arbeitsergebnisse von hoher Güte", entspricht einer klaren 2.

Zitat

In seinem Verantwortungsbereich erweist Herr ... dem Unternehmen sehr gute Dienste

Auch hier erfolgt die Bewertung mit 2, da zu "sehr gute Dienste" der passende Verstärker fehlt.

Zitat

Mit seinen Leistungen und Erfolgen sind wir jederzeit voll zufrieden, die ihm übertragenen Arbeiten erledigt er stets zu unserer vollen Zufriedenheit.

Die zusammenfassende Leistungsbeurteilung entspricht einer klaren 2, gerechtfertigt durch "jederzeit voll zufrieden" und "stets zu unserer vollen Zufriedenheit".

Zitat


Gegenüber unseren Geschäftspartnern und Kunden trägt Herr ... durch sein positives Erscheinungsbild sowie seine sympathische und freundliche Ausstrahlung stets zu einer sehr guten Präsentation unseres Hauses bei. Sein aufgeschlossenes, freundliches und hilfsbereites Wesen bringt ihm bei Vorgesetzten und Mitarbeitern Anerkennung und große Wertschätzung

Die Verhaltensbewertung muss insgesamt mit 3 bewertet werden. Zwar werden zumeist gute Aussagen getroffen, im letzten Teil fehlen die Verstärker. Ausschlaggebend für die 3 ist die Tatsache, dass hier die korrekte Reihenfolge der Verhaltensbewertung zu Vorgesetzten, Kollegen und Kunden/Geschäftspartnern nicht eingehalten wird. Das lässt darauf schließen, dass Ihr Verhalten zu Geschäftspartnern und Kunden besser war, als zu Vorgesetzten und Mitarbeitern. Zudem wird Ihr Auftreten gegenüber Geschäftspartnern und Kunden auf Ihr Erscheinungsbild und die Ausstrahlung, nicht aber auf das Verhalten als solches reduziert.

Leider ist hier keine Schlussformel enthalten, die weitere Rückschlüsse auf die Gesamtbewertung ermöglichen könnte.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Bewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM