Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Montag, 3. August 2015, 23:41

Arbeitszeugnis bewerten [Werkzeugmechanker]

Hallo,
ich möchte gerne ein paar Bewertungen zu meinem Arbeitszeugnis einholen. Falls es etwas zu Verbesser gibt bzw. abgeändert werden muss werde ich mich nochmal mit meinem ehemaligen Arbeitgeber zusammensetzten.


Arbeitszeugnis
Herr ::::::::, geboren am :::::::, trat am 01.08.2010 als Auszubildender im Ausbildungsberuf Werkzeugmechaniker, Fachrichtung Stanz- und Umformtechnik in unser Unternehmen ein.

Im Anschluss an die erfolgreich abgeschlossene Facharbeiterprüfung am 30.01.2014 wurde Herr :::::: als Werkzeugmechaniker im Bereich Werkzeug- und Vorrichtungsbau in unserem Unternehmen tätig.

Die Tätigkeitsschwerpunkte waren sehr vielfältig und umfassten folgende Tätigkeiten:
:
:
:

Herr ::::: zeichnet sich durch großen Arbeitseifer und hohes Pflichtbewusstsein aus. Er fand sich in neuen Situationen sehr sicher und sehr gut zurecht.

Herr :::: besitzt eine sehr gute Auffassungsgabe und arbeitet jederzeit selbstständig, sorgfältig und mit hoher Präzision.

Er konnte wegen seines umfangreichen und fundierten Fach- und Spezialwissen stets sehr schwierige Aufgaben übernehmen und erfolgreich lösen.

Seine Aufgaben hat er stets zu unserer vollsten Zufriedenheit erfüllt. Er war für uns ein äußerst wertvoller Mitarbeiter.

Herr ::::: war allseits beliebt und sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Kollegen war stets äußerst vorbildlich und aufgeschlossen.

Leider müssen wir das Arbeitsverhältnis nach Beendigung des befristeten Arbeitsvertrages auflösen.
Wir danken Herrn ::::: für die erfolgreiche Zusammenarbeit und bedauern sein Ausscheiden.

Wir wünschen ihm für die Zukunft beruflich und persönlich alles Gute und weiterhin viel Erfolg.
::::::, den 31 Juli 2015

2

Mittwoch, 2. März 2016, 12:30

Bewertung Arbeitszeugnis Werkzeugmechaniker

Guten Tag Technikus2,

vielen Dank für das Einstellen Ihres Arbeitszeugnisses in unser Forum für Arbeitszeugnisbewertung und für das damit verbundene Vertrauen in unsere Dienstleistung. Aufgrund der großen Nachfrage nach dem kostenfreien Angebot kann Ihre Anfrage leider erst heute beantwortet werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis! Für eine weitere Anfrage nutzen Sie die kostenpflichtige Bewertung. Damit haben Sie die Ergebnisse der Analyse und Bewertung innerhalb kurzer Zeit (1 bis 3 Werktage) vorliegen.

Im strukturellen Aufbau entspricht das Arbeitszeugnis weitgehend den formalen Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Ein solches ist gegliedert in



  • Einleitung
  • Unternehmensbeschreibung (fehlt hier)
  • Aufgabenbeschreibung
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung
  • Schlussformel

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.

In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Arbeitszeugnis ein "Gut" mit deutlicher Tendenz zu "Sehr gut". Grundlagen für diese Bewertung sind



  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen
  • die sachliche Richtigkeit und inhaltliche Vollständigkeit innerhalb der einzelnen Bewertungsabschnitte
  • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen


Richtig eingesetzte Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zweifelsfrei und sicher. Fehlt hingegen ein Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Das trifft auch auf einschränkende oder abwertende Bemerkungen, auf sachlich/inhaltliche Fehler und auf offensichtlich absichtlich ausgelassene Bewertungskriterien zu.

Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Arbeitszeugnis:

Zitat

Herr ::::: zeichnet sich durch großen Arbeitseifer und hohes Pflichtbewusstsein aus.
Zwar werden hier Arbeitseifer und Pflichtbewusstsein sehr positiv bewertet, allerdings fehlen die sichernden Verstärker = 3.

Zitat

Er fand sich in neuen Situationen sehr sicher und sehr gut zurecht.
Auch hier werden unterstützende Formulierungen wie "immer" oder "jederzeit" ausgelassen, was ich mit einer recht knappen 2 bewerte.

Zitat

Herr :::: besitzt eine sehr gute Auffassungsgabe und arbeitet jederzeit selbstständig, sorgfältig und mit hoher Präzision.
Auch hier vergebe ich eine 2, gerechtfertigt durch "sehr gute Auffassungsgabe" und die positive Beschreibung Ihrer Arbeitsweise.

Zitat

Er konnte wegen seines umfangreichen und fundierten Fach- und Spezialwissen stets sehr schwierige Aufgaben übernehmen und erfolgreich lösen
Ihr Fachwissen als wesentliche Leistungsvoraussetzung wird als "umfangreich und fundiert" beschrieben und durch Spezialwissen ergänzt. Dafür vergebe ich eine knappe 1, ein zusätzlicher Verstärker ist hier nicht erforderlich. Die stete Übernahme sehr schwieriger Aufgaben rechtfertigt eine 1, die erfolgreiche Lösung (ohne Verstärker) entspricht einer knappen 2.

Zitat

Seine Aufgaben hat er stets zu unserer vollsten Zufriedenheit erfüllt. Er war für uns ein äußerst wertvoller Mitarbeiter.
Die zusammenfassende Leistungsbeurteilung erhält mit "stets zu unserer vollsten Zufriedenheit" und "äußerst wertvoller Mitarbeiter" eine 1.

Zitat

Herr ::::: war allseits beliebt und sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Kollegen war stets äußerst vorbildlich und aufgeschlossen.

"Stets äußerst vorbildlich", steht in der Verhaltensbewertung ebenfalls für eine 1.

In der Schlussformel wird auf die "erfolgreiche Zusammenarbeit" verwiesen, was ohne Verstärker nur einer 3 entspricht. Die Wünsche für "weiterhin viel Erfolg" kann als 2 gewertet werden und unterstützt letztlich auch die Gesamtbewertung mit "Gut".

Festzustellen ist eine leichte Unausgewogenheit zwischen dem ersten Teil der bewertenden Aussagen, den zusammenfassenden Bewertungen und der Schlussformel. Die insgesamt positive Tonalität trägt jedoch wesentlich zur Gesamtbewertung mit 2 bei und unterstreicht den Tendenz zur 1.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Arbeitszeugnisbewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM