Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Freitag, 17. Juli 2015, 23:34

Zwischenzeugnis IT-Administrator

Herr XXX, geboren am XXX in XXX steht seit XXX als IT-Administrator in einem Arbeitsverhältnis bei der XXX. Sein Stellenanteil beträgt 50 Prozent einer vollen Stelle.

Die XXX ist ein Verbund gemeinnütziger Einrichtungen im Bereich XXX.

Zu seinem Aufgabengebiet zählen im Einzelnen:

Support
First- und Second-Level-Support für die Mitarbeiter der Verwaltung.

IT-Administration
Planung und Aufbau der Netzwerkinfrastruktur
Sicherstellung des laufenden IT-Betriebs in der Verwaltung
Installation, Wartung und Betreuung der aktiven Netzwerkkomponenten wie Switche, Router, Firewall und VPN- Komponenten
Installation, Wartung und Betreuung der Daten-, Backup-, Email- und Applikationsserver in der Verwaltung und für die zwanzig Niederlassungen
Erneuerung SSL-Server-Zertifikate 

Laufende Prüfung der IT-Infrastruktur im Hinblick auf Einhaltung der geltenden Datenschutzrichtlinie

Telekommunikation der Verwaltung
Planung, Anschaffung, Installation und Betreuung sämtlicher IT-Peripherie wie Telefonanlage, Netzwerkdrucker, Smartphones, Scanner, Fax etc.

Dienstleisterbetreuung
Anleitung und Kontakt zu externen IT-Dienstleistern der XXX
Ergründung und Behebung von Störungen im Kontakt mit Dienstleistern an Internetservern der XXX

Dokumentation aller relevanten IT-Themen, Fristenkalender, Benutzerhilfen, Netzwerkpläne

Herr XXX verfügt über ein umfassendes und aktuelles Fachwissen, das er zur Bewältigung seiner Aufgaben sicher und erfolgreich einsetzt. Er hat sich engagiert in den ihm gestellten Aufgabenbereich eingearbeitet und verfolgt vereinbarte Ziele nachhaltig.

Dabei ist Herr XXX auch erhöhtem Zeitdruck und Arbeitsaufwand gut gewachsen. Sein Arbeitsstil ist geprägt durch große Selbstständigkeit sowie sorgfältige Planung.

Herr XXX erledigt die ihm übertragenen Aufgaben stets zu unserer vollen Zufriedenheit. Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Externen ist einwandfrei.

Das Zwischenzeugnis wird anlässlich eines Vorgesetztenwechsels und des Ausscheidens von einem der beiden Geschäftsführer und früheren direkten Vorgesetzten erstellt. Wir danken Herrn XXX für die bislang geleistete Arbeit und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

2

Samstag, 18. Juli 2015, 14:30

Bewertung Zwischenzeugnis IT-Administrator

Guten Tag maenne22,

vielen Dank für das Einstellen Ihres Zwischenzeugnisses in unser Forum für Arbeitszeugnisbewertung und für das damit verbundene Vertrauen in unser Angebot. Ihrem Wunsch auf eine beschleunigte Bewertung möchte ich an dieser Stelle gern entsprechen.

Im formalen Aufbau entspricht das vorliegende Zwischenzeugnis den strukturellen Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Ein solches ist gegliedert in

  • Einleitung
  • Unternehmensbeschreibung (fällt hier etwas kurz aus)
  • Aufgabenbeschreibung
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung
  • Schlussformel

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.

In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Zwischenzeugnis ein "Befriedigend" mit leichten Tendenzen zu "Gut". Grundlagen für diese Bewertung sind

  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen
  • die sachliche Richtigkeit und inhaltliche Vollständigkeit innerhalb der einzelnen Bewertungsabschnitte
  • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen

Richtig eingesetzte Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zweifelsfrei und sicher. Fehlt hingegen ein Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Das trifft auch auf einschränkende oder abwertende Bemerkungen, auf sachlich/inhaltliche Fehler und auf offensichtlich absichtlich ausgelassene Bewertungskriterien zu.

Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Zwischenzeugnis:

Zitat

Herr XXX verfügt über ein umfassendes und aktuelles Fachwissen, das er zur Bewältigung seiner Aufgaben sicher und erfolgreich einsetzt.

Zu Beginn der Leistungsbeurteilung wird Ihr Fachwissen als wesentliche Leistungsvoraussetzung als "umfassend und aktuell" beschrieben. Hier bedarf es keines zusätzlichen Verstärker. Bewertet wird hier mit 2. Die Umsetzung erfolgte "sicher und erfolgreich", was wegen eines fehlenden Verstärkers mit 3 bewertet werden muss, da diese Aussage so nicht ausreichend sicher ist.


Zitat

Er hat sich engagiert in den ihm gestellten Aufgabenbereich eingearbeitet und verfolgt vereinbarte Ziele nachhaltig.

Auch hier werden zwar positive Aussagen getroffen, wiederum aber auf die wichtigen Verstärker verzichtet = 3.

Zitat

Dabei ist Herr XXX auch erhöhtem Zeitdruck und Arbeitsaufwand gut gewachsen.

"Gut gewachsen" ohne Verstärker entspricht hier wiederum einer 3.

Zitat

Sein Arbeitsstil ist geprägt durch große Selbstständigkeit sowie sorgfältige Planung.

Ihr Arbeitsstil kann auch nur mit 3 bewertet werden, da auch hier zu "große Selbständigkeit" und "sorgfältige Planung" wiederum die wichtigen Verstärker fehlen.

Zitat

Herr XXX erledigt die ihm übertragenen Aufgaben stets zu unserer vollen Zufriedenheit.

Die zusammenfassende Leistungsbeurteilung entspricht mit "stets zu unserer vollen Zufriedenheit" einer klaren 2.

Zitat

Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Externen ist einwandfrei.

Die Verhaltensbewertung spricht zwar von einem einwandfreien Verhalten, stützt diese Aussage aber nicht durch einen passenden Verstärker.

Die Schlussformel spricht lediglich vom Dank für die "bislang geleistete Arbeit" ohne diese noch einmal besonders zu bewerten. Das stützt letztlich die Gesamtbewertung mit "Befriedigend".

Sollte Ein "Gut" das Ziel dieses Zwischenzeugnisses gewesen sein, so müsste dieses besonders in Bezug auf die fehlenden Verstärker noch einmal überarbeitet werden. Dazu setzen Sie sich mit dem Aussteller dieses Zwischenzeugnisses in Verbindung.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Arbeitszeugnisbewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM