Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Donnerstag, 16. April 2015, 00:10

Arbeitszeugnis Erzieher/in

Hallo,
ich habe für meine ehemalige Kollegin bis 31.01.2015 Krankheitsvertretung gemacht (Anerkennungsjahr wurde in dieser Einrichtung absolviert).
Die Gruppe habe ich teilweise alleine geführt. Die ,,zweite" Kollegin war zwei Tage in der Woche tätig (im Wechsel mit mir), ich war 3 Tage in der Woche (18 Stunden) in der Einrichtung tätig und die Gruppenleitung ist Vollzeitkraft (durch Krankheit und Termine teilweise verhindert). Meiner Einschätzung zufolge fehlen Angaben (u.a. Geburtsdatum). Außerdem habe ich dieses Zeignis nur auf Anforderung bekommen.

Für eine schnelle Rückmeldung vielen Dank im Voraus.

Luzy


Zeugnis Ort, den 13.04.2015

Frau ... war in der Zeit vom 28.10.2014 bis zum 31.01.2015 als Vertretung für eine Fachkraft U3 während deren krankheitsbedingter Abwesenheit in unserer Einrichtung tätig.

Frau ... war zusammen mit zwei weiteren pädagogischen Fachkräften für eine von insgesamt vier U3-Gruppen verantwortlich. Sie passte sich sehr schnell engagiert und motiviert unserem Tagesablauf und unserer ganzheitlich ausgerichteten Arbeitsweise an.

Zu ihren Aufgaben gehörten u.a.:
• alle pädagogischen und organisatorischen Aufgaben, die den Ablauf des Kindergartenalltags bestimmen
• Leiten einer Kindergruppe im Alter vom 2-6 Jahren
• Gemeinsame Planung und Durchführung pädagogischer und religionspädagogischer Angebote für Gesamt- und Kleingruppen
• Bildungsdokumentationen
• Hauswirtschaftliche und pflegerische Tätigkeiten

Frau ... arbeitete selbstständig und zuverlässig. Sie fand sich schnell in unserem Alltag zurecht und erledigte ihre Arbeiten mit großer Sorgfalt und Genauigkeit.
Zu den Kindern, den Eltern, den Mitarbeiterinnen und den Vorgesetzten hatte sie guten Kontakt. Ihr Verhalten war immer einwandfrei.

Ihr Arbeitsverhältnis endet durch den Wiedereintritt der zu vertretenden Kollegin.
Wir danken Frau ... für die gute und produktive Zusammenarbeit und für die flexible Einsatzbereitschaft.
Wir wünschen Frau ... auf ihrem weiteren Berufs- und Lebensweg alles Gute, Gottes Segen und weiterhin viel Erfolg.

2

Freitag, 17. April 2015, 11:26

Bewertung Arbeitszeugnis Erzieher/in

Guten Tag Luzy,

vielen Dank für das Einstellen Ihres Arbeitszeugnisses in unser Forum für Arbeitszeugnisbewertung und für das damit verbundene Vertrauen in unser Angebot. Ihrem ausdrücklichen Wunsch nach einer beschleunigten Bewertung möchte ich an dieser Stelle gern entsprechen.

Im formalen Aufbau entspricht das vorliegende Arbeitszeugnis nicht vollständig den Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Ein solches besteht generell aus

  • Einleitung
  • Unternehmensbeschreibung (fehlt hier)
  • Aufgabenbeschreibung
  • Leistungsbeurteilung (hier recht kurz)
  • Verhaltensbewertung (ebenfalls sehr kurz)
  • Schlussformel

Dabei kann jeder Punkt in einzelne Unterpunkte gegliedert sein.

In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Arbeitszeugnis ein knappes "Befriedigend". Grundlagen für diese Bewertung sind

  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen
  • die sachliche Richtigkeit und inhaltliche Vollständigkeit innerhalb der einzelnen Bewertungsabschnitte und
  • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen

Richtig eingesetzte Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zuverlässig und sicher. Fehlt hingegen ein Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Das trifft auch auf einschränkende oder abwertende Bemerkungen sowie auf inhaltlich/sachliche Fehler und offensichtlich absichtlich ausgelassene Bewertungskriterien zu.

Hier nun einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Arbeitszeugnis:

Zitat

Sie passte sich sehr schnell engagiert und motiviert unserem Tagesablauf und unserer ganzheitlich ausgerichteten Arbeitsweise an.

"Sie passte ... sich an", ist eine Formulierung, die ehr negativ besetzt ist. Auch wenn hier von "sehr schnell engagiert" die Rede ist, wird doch nicht genauer beschrieben, wie diese "Anpassung" zu bewerten ist. Daher an dieser Stelle eine 3.

Zitat

Frau ... arbeitete selbstständig und zuverlässig. Sie fand sich schnell in unserem Alltag zurecht und erledigte ihre Arbeiten mit großer Sorgfalt und Genauigkeit.

Hier werden zwar gute Aussagen getroffen, allerdings fehlen durchweg die Verstärker. Damit kann die Leistungsbeurteilung nur mit 3 bewertet werden. Auffällig ist auch die Kürze der Bewertung und das Fehlen einer zusammenfassenden Leistungsbeurteilung. Darüber hinaus werden keinen angaben zu Ihren Leistungsvoraussetzungen, Ihrer Motivation und den Arbeitsergebnissen getätigt. Schon aus dieser Sicht erscheint die Leistungsbeurteilung unvollständig und kann so ohnehin nicht besser als mit 3 bewertet werden.


Zitat

Zu den Kindern, den Eltern, den Mitarbeiterinnen und den Vorgesetzten hatte sie guten Kontakt. Ihr Verhalten war immer einwandfrei.

Die Verhaltensbewertung muss mit 3, tendenziell 4 bewertet werden. Zwar wird von "immer einwandfrei" gesprochen (was einer 2 entspricht), allerdings fehlt im ersten Satz der Verstärker. Daraus folgt schon eine Abwertung auf 3. Besonders schwerwiegend ist hier die falsche Reihenfolge in der Aufzählung der Kontaktpersonen. Bei einer Verhaltensbewertung ist grundsätzlich die Reihenfolge vorgesetzte, Mitarbeiter, Kunden/Klienten vorgesehen. Die hier gewählte Reihenfolge lässt darauf schließen, dass Ihr Verhalten zu den Kinder besser war als zu den Eltern, das zu den Mitarbeitern besser als zu den Vorgesetzten. Daraus folgt die Abwertung auf 4.


In der Schlussformel wird zwar noch einmal auf die "Gute Zusammenarbeit" hingewiesen, allerdings wieder ohne Verstärker, was die Gesamtbewertung mit "Befriedigend" untermauert.

Ich empfehle Ihnen, das Arbeitszeugnis auf der Grundlage dieser Bemerkungen und hinweise noch einmal überarbeiten zu lassen.

Viel Erfolg dabei wünscht Ihnen

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM