Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Donnerstag, 12. März 2015, 07:41

Zwischenzeugnis IT Projektmanager

Vielen Dank im Vorraus für eine Bewertung!
Ist es ggf. von Vorteil abgeschlossene Projekte konkret zu benennen? Wenn ja an welcher Stelle würde man das tun und wie detailliert darauf eingehen?

____________________________________


Herr XXX ist seit dem XX.XX.XXX als IT Projektmanager in der Hauptverwaltung der XXX tätig und hatte zuvor die Position eines IT Consultants inne. Unter der administrativen und funktionellen Weisung des Corporate Managers IT ist Herr XXX im Rahmen der Unternehmensrichtlinien für den Bereich IT in allen Standorten, der Hauptverwaltung, des Customer Service Centers und der 14 Firmen der XXX Unternehmensgruppe zuständig.

Die Verantwortung von Herr XXX beinhaltet im Wesentlichen folgende Bereiche:

• Projektsteuerung bei der Einführung und Optimierung unternehmensweiter IT Systeme
• Consulting der XXX AG und der Fachbereiche hinsichtlich neuer IT-Systeme
• Planung und Projektsteuerung bei der Akquise neuer Standorte
• Beschaffung von IT Hard- und Software
• Lizenzmanagement
• Koordinierung/Überwachung externer Partner


Herr XXX ist ein aufgeschlossener und versierter Mitarbeiter, der aufgrund seines umfangreichen und fundierten Fachwissens stets überdurchschnittliche Erfolge erzielt. Er verfügt über ein sehr gutes analytisch-konzeptionelles und zugleich pragmatisches Urteils- und Denkvermögen. Selbst in Stresssituationen und unter Zeitdruck behält er immer die Übersicht, handelt konsequent und erzielt jederzeit sehr gute Ergebnisse.

Aufgrund seiner stets selbstständigen und effizienten Arbeitsweise kann Herr XXX komplexe und diffizile Sachverhalte rasch erfassen, analysieren und praktikable Problemlösungen entwickeln.
Er beweist jederzeit ein hohes Maß an Eigeninitiative, realisiert mit großem persönlichem Einsatz die gesteckten Ziele und ist dabei immer bereit, auch zusätzliche Verantwortung zu übernehmen.

Er realisiert die komplexen Aufgaben seiner Position stets zu unserer vollsten Zufriedenheit und entspricht unseren Anforderungen in jeder Hinsicht.

Sein persönliches Verhalten war immer einwandfrei. Von Vorgesetzen und Kollegen wird er als kompetenter und freundlicher Mitarbeiter sehr geschätzt. Sein souveränes Auftreten und seine sachlich-konstruktive Gesprächsführung helfen ihm, unser Unternehmen gegenüber Kunden und Geschäftspartnern stets vorbildlich zu vertreten.

Dieses Zwischenzeugnis erhält Herr XXX auf eigenen Wunsch. Das Arbeitsverhältnis ist ungekündigt.

Wir danken Herrn XXX für seine stets sehr guten Leistungen und
freuen uns auf eine weiterhin konstruktive und angenehme Zusammenarbeit.

2

Donnerstag, 12. März 2015, 12:13

Bewertung Zwischenzeugnis IT Projektmanager

Guten Tag DerGringo,

vielen Dank für das Einstellen Ihres Zwischenzeugnisses in unser System und für das damit verbundene Vertrauen in unser Angebot. Ihrem ausdrücklichen Wunsch nach einer beschleunigten Bewertung möchte ich an dieser Stelle gern und unverzüglich nachkommen.

Im formalen Aufbau entspricht das Zwischenzeugnis weitgehend den Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Es ist gegliedert in

  • Einleitung
  • Unternehmensbeschreibung (fehlt hier)
  • Aufgabenbeschreibung
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung und
  • Schlussformel.

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein. Zu Ihrer speziellen Frage: Ich halte es nicht für günstig, einzelne abgeschlossene Projekte in das Arbeitszeugnis aufzunehmen. Das sprengt den Rahmen eines Arbeitszeugnisses, zumal sicherlich das eine oder andere Projekt, bzw. dessen Ergebnisse erklärungsbedürftig sein können. Günstiger ist es, eine Referenzliste beispielsweise als Anlage zur Bewerbung zu erstellen, die man sich vom Arbeitgeber bestätigen lässt. Das ist letztlich auch übersichtlicher, als die Projekte irgendwo im Arbeitszeugnis oder im Zwischenzeugnis mit unterzubringen.

In der Gesamtbewertung erteile ich dem Zwischenzeugnis ein "Sehr gut", wenngleich einzelne Aussagen auch mit "Gut" zu bewerten sind. Grundlagen für diese Bewertung sind

  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen
  • die sachliche Richtigkeit und inhaltliche Vollständigkeit innerhalb der einzelnen Bewertungsabschnitte und
  • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen.

Richtig zum Attribut eingesetzte Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zweifelsfrei und sicher. Fehlt ein Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Das trifft auch auf abwertende oder einschränkende Bemerkungen sowie auf sachlich fehlerhafte oder offensichtlich absichtlich ausgelassene Bewertungskriterien zu.

Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Zwischenzeugnis:

Zitat

Herr XXX ist ein aufgeschlossener und versierter Mitarbeiter, der aufgrund seines umfangreichen und fundierten Fachwissens stets überdurchschnittliche Erfolge erzielt.

Eingangs der Leistungsbeurteilung werden Ihre grundsätzlichen Leistungsvoraussetzungen beschrieben, dabei wird weder ein Verstärker eingesetzt, noch die höchste Steigerungsform gewählt. Daher hier eine knappe 2. "Stets überdurchschnittliche Erfolge", wird ebenfalls mit 2 bewertet, da "über dem Durchschnitt" generell besser als 3 aber nicht 1 bedeutet.

Zitat

Er verfügt über ein sehr gutes analytisch-konzeptionelles und zugleich pragmatisches Urteils- und Denkvermögen.

Auch hier wird mit 2 bewertet, da es für eine 1 doch einer Verbindung von Verstärker und Attribut und einer höheren Steigerungsform innerhalb der Bewertung bedarf.

Zitat

Selbst in Stresssituationen und unter Zeitdruck behält er immer die Übersicht, handelt konsequent und erzielt jederzeit sehr gute Ergebnisse.

Hier erteile ich eine 1, besonders gerechtfertigt durch die Formulierung "erzielt jederzeit sehr gute Ergebnisse".

Zitat

Aufgrund seiner stets selbstständigen und effizienten Arbeitsweise kann Herr XXX komplexe und diffizile Sachverhalte rasch erfassen, analysieren und praktikable Problemlösungen entwickeln.

Diese Formulierung entspricht einer 2.

Zitat

Er beweist jederzeit ein hohes Maß an Eigeninitiative, realisiert mit großem persönlichem Einsatz die gesteckten Ziele und ist dabei immer bereit, auch zusätzliche Verantwortung zu übernehmen.

Auch hier erteile ich eine 2. Für eine 1 hätten die höchstmöglichen Steigerungsformen der bewertenden Attribute als beispielsweise "höchstes Maß", statt "hohe Maß" eingesetzt werden müssen.

Zitat

Er realisiert die komplexen Aufgaben seiner Position stets zu unserer vollsten Zufriedenheit und entspricht unseren Anforderungen in jeder Hinsicht.

Die zusammenfassende Leistungsbeurteilung entspricht mit "stets zu unserer vollsten Zufriedenheit ..." einer 1 und hat ausschlaggebende Wirkung auf die Gesamtbewertung.

Zitat


Sein persönliches Verhalten war immer einwandfrei. Von Vorgesetzen und Kollegen wird er als kompetenter und freundlicher Mitarbeiter sehr geschätzt. Sein souveränes Auftreten und seine sachlich-konstruktive Gesprächsführung helfen ihm, unser Unternehmen gegenüber Kunden und Geschäftspartnern stets vorbildlich zu vertreten.

die Bewertung der Verhaltensbewertung teilt sich in zwei Anteile. "Immer einwandfrei", entspricht einer 2. Damit wird offenbar Ihr Verhalten zu vorgesetzten und Mitarbeitern umschrieben. Für "stets vorbildlich" kann hingegen eine 1 vergeben werden.

In der Schlussformel werden noch einmal die "stets sehr guten Leistungen" gewürdigt, was das "Sehr gut" aus der Gesamtbewertung trotz großer Bewertungsanteile mit 2 zusätzlich unterstützt.


Ich hoffe, Ihnen mit dieser Bewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM


3

Donnerstag, 12. März 2015, 13:45

Vielen Dank.

Zwei kurze Fragen noch:

1:
"In der Schlussformel werden noch einmal die "stets sehr guten Leistungen" gewürdigt, was das "Sehr gut" aus der Gesamtbewertung trotz großer Bewertungsanteile mit 2 zusätzlich unterstützt."

Würde das eine 1 geben wenn es "stets hervorragenden Leistungen" hieße?

2:
Ist es übertrieben und damit unglaubwürdig das Zeugnis durchgängig auf eine 1 zu trimmen? Oder wird das in der Praxis durchaus gemacht?
Ich darf das Zeugnis selbst anpassen, daher die Frage.

4

Freitag, 13. März 2015, 10:20

Schnellantwort

1. "Stets sehr gut" und "stets hervorragend" wird beides mit 1 bewertet. An der Gesamtbewertung würde hier eine Änderung nicht verändern. Vielmehr geht es darum, dass im Zeugnis insgesamt zu viele Anteile mit 2 sind, als dass eine Gesamtbewertung mit 1 gerechtfertigt wäre. Aber eine so gute 2 ist eher selten anzutreffen und damit schon herausragend.

2. Ich empfehle nicht, dass Zeugnis künstlich auf die "Spitze" 1 "zu treiben". Das wirkt meist unglaubwürdig und wenig verlässlich. vielmehr ist hier die gute 2 eine prima Referenz für eine gelingende Zusammenarbeit. 1er Zeugnisse sind in den meisten Unternehmen nicht so gern gesehen, weil hier oftmals auch Zweifel an der Verlässlichkeit solcher Zeugnisse aufkommen.

Viele Grüße

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM