Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Samstag, 14. Februar 2015, 14:34

Arbeitszeugnis Einkauf

Hallo und guten Tag,

nach wiederholten Absagen auf Bewerbungen (mit unter anderem durch dezentes und auch direktes Hinweisen auf das Arbeitszeugnis) möchte ich dies hier einstellen:

Herr X, geboren am X, war ab X bei X tätig. Zuletzt als Einkäufer bei X, Abteilung Y.

In dieser Funktion nahm X im Wesentlichen folgende Aufgaben wahr:
- 11 Unterpunkte (meistens ausführliche Beschreibung)

X hatte eine voll befriedigende Arbeitsmoral. Die Arbeitsbefähigung von X war gut.

X wendete seine Fachkenntnisse mit Erfolg in seinem Arbeitsgebiet an.

X zeigte eine voll zufriedenstellende Arbeitsweise. Die Arbeitsqualität von X war voll befriedigend. Arbeitsmenge und Arbeitstempo ensprachen den Erwartungen.

X hatte als zusätzliche Verantwortung die Betreuung von X übernommen und als Multiplikator mit großem Erfolg Informationen und Prozesse in Y eingebracht. Zusätzlich hat er die Planung und Organisation für X durchgeführt.

Die ihm übertragenden Aufgaben erfüllte er zu unserer vollen Zufriedenheit.

Sein Verhalten gegenüber Mitarbeitern und Vorgesetzten war einwandfrei. Mit Anwendern arbeitete er gut zusammen. Mit seinen Umgangsformen sind wir voll zufrieden.

X verlässt unser Unternehmen im gegenseitigen Einvernehmen aus betriebsbedingten Gründen zu X. Wir danken X für seine Mitarbeit und wünschen ihm für seinen Berufs- und Lebensweg weiterhin viel Erfolg und alles Gute.



------- ------- ------- ------- -------

Vielen Dank im Voraus
Loque

2

Dienstag, 17. Februar 2015, 21:45

Bewertung Arbeitszeugnis Einkauf

Guten Tag Logue,

zunächst vielen Dank für das Einstellen Ihres Arbeitszeugnisses in unser System und für das damit verbundene Vertrauen in unser Angebot. Ihrem ausdrücklichen Wunsch nach einer beschleunigten Bewertung möchte ich an dieser Stelle gern nachkommen.

Im formalen Aufbau orientiert sich das vorliegende Arbeitszeugnis über weite Strecken an den Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Ein solches ist gegliedert in

  • Einleitung
  • Unternehmensbeschreibung (fehlt hier)
  • Aufgabenbeschreibung
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung und
  • Schlussformel.

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.

In der Gesamtbewertung erreicht das vorliegende Arbeitszeugnis gerade noch so ein "Befriedigend", die Tendenz zu "Ausreichend" in der Bewertung durch Außenstehende scheint jedoch wahrscheinlicher.

Befriedigend = die Leistung entspricht im Allgemeinen den Anforderungen

Ausreichend = die Leistung weist Mängel auf, entspricht aber im Ganzen noch den Anforderungen

Soweit zur Orientierung und richtigen Einordnung. Ausschlaggebend für meine Gesamtbewertung sind

  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen
  • die Vollständigkeit und sachliche Richtigkeit innerhalb der einzelnen Bewertungsabschnitte und
  • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen.

Solche Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zuverlässig und sicher. Fehlt ein Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Das trifft auch auf einschränkende oder abwertende Bemerkungen sowie auf sachlich inhaltliche Fehler oder absichtlich ausgelassene Bewertungskriterien zu.

Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Arbeitszeugnis:

Zitat

X hatte eine voll befriedigende Arbeitsmoral.

"Voll befriedigend" ist nicht mehr als 3, wegen eines fehlenden Verstärkers eher eine 4.

Zitat

Die Arbeitsbefähigung von X war gut.

Hier wird zwar von "gut" gesprochen, in der Wirkung entfaltet sich aber auch hier eher eine 3.

Zitat

X wendete seine Fachkenntnisse mit Erfolg in seinem Arbeitsgebiet an.

"Mit Erfolg" drückt nicht aus, mit welchem Erfolg, also gut, befriedigend oder anderswie. Demnach liegt hier eine Bewertung mit bestenfalls 3, eher 4 nahe.

Zitat


X zeigte eine voll zufriedenstellende Arbeitsweise. Die Arbeitsqualität von X war voll befriedigend.

Ihre Arbeitsweise und die Arbeitsqualität werden mit "voll zufriedenstellend" bzw. "voll befriedigend" beschrieben. Auch hier eine 4, da es an den wichtigen Verstärkern fehlt.


Zitat

Arbeitsmenge und Arbeitstempo ensprachen den Erwartungen.
"Entsprachen den Erwartungen" kann wiederum bestenfalls eine 3 sein, wobei hier der Anspruch der Erwartungen unklar bleibt. Wegen eines fehlenden Verstärkers liegt auch hier eine Bewertung mit 4 nahe.

Zitat

X hatte als zusätzliche Verantwortung die Betreuung von X übernommen und als Multiplikator mit großem Erfolg Informationen und Prozesse in Y eingebracht. Zusätzlich hat er die Planung und Organisation für X durchgeführt.
Hier werden zwar positive Wertungen getroffen, "mit großem Erfolg" ist wegen eines fehlenden Verstärkers dennoch nur eine 3.

Zitat


Die ihm übertragenden Aufgaben erfüllte er zu unserer vollen Zufriedenheit.
Die zusammenfassende Leistungsbeurteilung entspricht mit "zu unserer vollen Zufriedenheit" (ohne Verstärker) einer 3.

Zitat

Sein Verhalten gegenüber Mitarbeitern und Vorgesetzten war einwandfrei. Mit Anwendern arbeitete er gut zusammen. Mit seinen Umgangsformen sind wir voll zufrieden.

In der Einstufung der Verhaltensbewertung schwanke ich zwischen 3 und 4. "Einwandfrei" ohne Verstärker entspricht ebenso einer 3, wie "voll zufrieden" ohne Verstärker einer 4 entspricht. Bedenklich ist, dass in der Reihenfolge die Mitarbeiter vor den vorgesetzten genannt werden, was darauf schließen lässt, dass Ihr Verhalten gegenüber Mitarbeitern besser war als gegenüber Vorgesetzten.

In der Schlussformel zeigt sich ein sachlicher Fehler. entweder das Arbeitsverhältnis endet im "gegenseitigen Einvernehmen" oder aus "betriebsbedingten Gründen". Beides klingt eher unwahrscheinlich und wirkt eher negativ. Auch der einfache Dank für die Mitarbeit ändert nichts an der eher unterdurchschnittlichen Beurteilung.

Jetzt wissen sie die Hinweise auf Ihr Arbeitszeugnis bei der Absage zu neuen Bewerbungen sicherlich besser zu bewerten.

Möglicherweise sollten Sie das Arbeitszeugnis entsprechend der hier gemachten Bemerkungen noch einmal überarbeiten lassen.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Bewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM


3

Mittwoch, 18. Februar 2015, 09:56

Vielen Dank Zeugnishelfer,

das deckt sich mit meiner Recherche, wobei ich der Meinung bin, dass bei so vielen "ausreichend" die Gesamtwertung für mich eher auf eine gute 4 hinausläuft.
Danke auch für einige Hinweise, die ich so nicht entdeckte.

Sie haben mir auf jeden Fall mit dieser Bewertung geholfen!

Beste Grüße