Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Samstag, 20. Dezember 2014, 13:38

Fragen zu Formulierungen im Arbeitszeugnis

Hallo Zusammen,

ich habe mein erstes Arbeitszeugnis bekommen und habe leider keine Ahnung, was das ein oder andere bedeutet. Es handelt sich bei der Firma um ein Unternehmen mit ca. 10.000 Mitarbeitern und ich war dort 3 Jahre (duales Studium) beschäftigt.

Bei folgenden Sachen bin ich mir nicht sicher, ob sie gut oder schlecht sind:

(...) Frau XXX wurde fachgerecht in die betrieblichen Themenfelder und Abläufe der im Folgenden aufgeführten Bereiche und Tätigkeiten eingewiesen. Dabei hatte sie Gelegenheit, verschiedene Aspekte der Bereiche kennenzulernen, Erfahrungen zu sammeln und sich Wissen anzueignen.

(...)

Frau XXX arbeitete sich gut in die einzelnen Fachthemen und internen Prozessabläufe ein und erledigte die ihr übertragenen Aufgaben gewissenhaft und stets zu unserer vollen Zufriedenheit. Sie war eine engagierte Werkstudentin, die Neuem stets aufgeschlossen gegenüber stand und die Aufgaben systematisch und termingerecht ausführte. Bei der Erledigung ihrer Aufträge setzte sie stets die richtigen Prioritäten. Besonders hevorzuheben sind darüber hinaus ihre Zuverlässigkeit und ihr Verantwortungsbewusstsein.

Wir lernten Frau XXX als eine freundliche, aufgeschlossene und teamorientierte Werkstudentin kennen, die sich stets kooperativ verhielt. Aufgrund ihrer hilfsbereiten Art wurde Frau XXX von allen anerkannt und geschätzt.

Das persönliche Verhalten von Frau XXX gegenüber Führungskräften, Kollegen und Kunden war stets einwandfrei und vorbildlich.

(...)

-------------

Über ein paar Anmerkungen und Bewertungen dieser Passagen/Sätze wäre ich euch sehr dankbar :-)

2

Donnerstag, 2. Juli 2015, 13:28

Bewertung Arbeitszeugnis

Guten Tag Laurü21,

vielen Dank für das Einstellen der Ausschnitte aus Ihrem Arbeitszeugnis in unser Forum für Arbeitszeugnisbewertung. Aufgrund der großen Nachfrage nach dem kostenfreien Angebot kann Ihre Anfrage leider erst heute beantwortet werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis! für eine weitere Anfrage nutzen Sie bitte die beschleunigte Bewertung. Damit haben Sie die Ergebnisse der Analyse und Bewertung innerhalb kurzer Zeit (1 bis 3 Werktage) vorliegen.

Grundsätzlich lässt sich ein Arbeitszeugnis insgesamt nicht aus einzelnen Abschnitte bewerten, zumal unklar ist, in welchem Zusammenhang diese Ausschnitte stehen.

Dennoch nehme ich hier soweit möglich eine Bewertung vor.

Zitat

(...) Frau XXX wurde fachgerecht in die betrieblichen Themenfelder und Abläufe der im Folgenden aufgeführten Bereiche und Tätigkeiten eingewiesen. Dabei hatte sie Gelegenheit, verschiedene Aspekte der Bereiche kennenzulernen, Erfahrungen zu sammeln und sich Wissen anzueignen.

Diese Passage gehört offensichtlich in die Aufgabenbeschreibung und hat damit keinen direkten Zusammenhang mit der Bewertung Ihrer Leistungen. Zudem sind auch keine bewertbaren Aussagen enthalten.

Zitat

Frau XXX arbeitete sich gut in die einzelnen Fachthemen und internen Prozessabläufe ein und erledigte die ihr übertragenen Aufgaben gewissenhaft und stets zu unserer vollen Zufriedenheit. Sie war eine engagierte Werkstudentin, die Neuem stets aufgeschlossen gegenüber stand und die Aufgaben systematisch und termingerecht ausführte. Bei der Erledigung ihrer Aufträge setzte sie stets die richtigen Prioritäten. Besonders hevorzuheben sind darüber hinaus ihre Zuverlässigkeit und ihr Verantwortungsbewusstsein.

Für die Leistungsbeurteilung bewegt sich die Bewertung zwischen 2 und 2. Für die 2 stehen alle aussagen, wo bewertende Attribute und aussagen mit passenden Verstärkern wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlichen verbunden werden. für die 3 stehen alle die positiven aussagen, denen diese Verstärker fehlen.

Zitat

Wir lernten Frau XXX als eine freundliche, aufgeschlossene und teamorientierte Werkstudentin kennen, die sich stets kooperativ verhielt. Aufgrund ihrer hilfsbereiten Art wurde Frau XXX von allen anerkannt und geschätzt.

Diese Teil der Verhaltensbewertung kann nur mit 3 bewertet werden, da hier vor allem ein sachlicher Fehler die bewertende Aussage dominiert. "Wir lernten kennen", suggeriert, dass das Kennenlernen anders verlief, als Ihre weitere Entwicklung. Das schränkt die sonst positiven Bewertungen ein und führt zur Bewertung mit 3. Von arbeitsgerichtlicher Seite wird seine solche Formulierung regelmäßig verworfen.

Zitat

Das persönliche Verhalten von Frau XXX gegenüber Führungskräften, Kollegen und Kunden war stets einwandfrei und vorbildlich.

Die Verhaltensbewertung selbst kann mit einer klaren 2 bewertet werden. Dafür seht "stets einwandfrei". "Vorbildlich" suggeriert eine 1, allerdings wird diese nicht durch einen passenden Verstärker gesichert, so dass es letztlich bei der Bewertung mit 2 bleibt.

Ich hoffe, Ihnen mit diesen Aussagen zu den einzelnen Passagen aus dem Arbeitszeugnis weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM