Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Montag, 23. Juni 2014, 20:42

Bewertung

Hallo, ich bitte um Bewertung des Entwurfs ...

Ich habe das Gefuehl, dass der Chef uebertrieben hat ... oder?
Fuer mich es ist wichtig, der 2 teil zu ueberpruefen ... der erste Teil ist uber die Aufgaben ...
»Tomy« hat folgendes Bild angehängt:
  • Entwurf2.jpg

2

Mittwoch, 25. Juni 2014, 09:45

Bewertung Entwurf Zischenzeugnis

Guten Tag Tomy,

vielen Dank für das Einstellen des Entwurfes für Ihr Zwischenzeugnis und das damit verbundene Vertrauen in unsere Leistung. Gemäß Ihres Wunsches auf eine beschleunigte Bearbeitung habe ich Ihr Zeugnis in der Bewertung vorgezogen.

Vom Grundsatz her scheint der vorliegende Entwurf den Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis zu entsprechen. Ein solches besteht regulär aus Einleitung, Unternehmens- und Aufgabenbeschreibung, Leistungsbeurteilung, Verhaltensbewertung und Schlussformel. Hier fehlt mir allerdings die kompakte Unternehmensbeschreibung.

In der Gesamtbewertung erteile ich dem Entwurf des Zwischenzeugnisses ein "Befriedigend". Dabei fällt auf, dass das Zeugnis in den einzelnen Formulierungen sehr schwankt. Zwischen "Gut" bis "Ausreichend" ist hier praktisch alles vorhanden. Dazu kommt, dass in einzelnen Passagen die notwendigen Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" oder ähnliche Fehlen, um die formulierte Bewertung zu unterstützen. Daraus resultiert letztlich auch die Gesamtbewertung mit "Befriedigend".

Hier einige detailliertere Angaben zum Entwurf:

Zitat

... ist ein engagierter Mitarbeiter, der seine Aufgaben mit voller Einsatzbereitschaft erfolgreich erfüllt.

Die grundsätzlich positive Aussage könnte mit einer 2 bewertet werden, erfährt aber durch das Fehlen eines Verstärkers eine Abwertung auf 3. Hier hätte es heißen können "... ist ein stets engagierter Mitarbeiter, der seine Aufgaben mit voller Einsatzbereitschaft jederzeit erfolgreich erfüllt".

Zitat

... findet er gute Lösungen, die er konsequent und erfolgreich in die Praxis umsetzt.

Auch hier wird die gute Bewertung durch das Fehlen der Verstärker auf 3 abgewertet.

Zitat

Zu nennen sind außerdem...

Diese Formulierung kommt einer Einschränkung gleich, die nicht zu einer positiven Bewertung führt. Besser wäre es, hier zu formulieren "Bemerkenswert sind sein ...", hier sollten dann aber auch passende Verstärker eingebaut werden.

Zitat

"Jederzeit arbeitet ... umsichtig, gewissenhaft und genau und erzielt zufriedenstellende Arbeitsergebnisse."

Hier wechselt die verstärkte und gute Aussage aus dem Satzanfang mit einer eher schlechten Bewertung am Satzende. "Zufriedenstellende Arbeitsergebnisse " ohne einen passenden Verstärker sind eine 4.

Zitat

Er erledigt alle Aufgaben stets zu unserer vollen Zufriedenheit.

Das wiederum ist eine klare 2.

Die folgende Verhaltensbewertung kann mit einer unstreitbaren 2 bewertet werden.


Die Schlussformel ist zwar kurz, für ein Zwischenzeugnis so aber hinnehmbar. Besser wäre es gewesen, Ihnen für die bisher immer gute Arbeit zu danken und sich auf eine weitere erfolgreiche Zusammenarbeit zu freuen.

Ich empfehle Ihnen, die Hinweise zum Zwischenzeugnis in einen neuen Entwurf einarbeiten zu lassen, damit hier möglichst ein "Gut" aber zumindest ein klares "Befriedigend" deutlich wird.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Bewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM


3

Mittwoch, 25. Juni 2014, 10:29

Vielen Dank und Vorschlag

Sehr geehrte(r) Zeugnishelfer,

wie kann ich von Ihene einen verbesserten Entwurf/Vorschlag bekommen?
Was soll ich machen?

Vielen Dank

4

Mittwoch, 25. Juni 2014, 12:18

Vorschlag

Hallo Tomy,

Sie können die gemachten Verbesserungsvorschläge in einen eigenen Entwurf des Zeugnisses übertragen und diesen dann dem Arbeitgeber vorlegen. Dabei können Sie sich zunächst am eigentlichen Entwurf orientieren.

Viele Grüße!

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM