Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

Trini234

Anfänger

  • »Trini234« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Beruf: kaufmännische Angestellte

  • Nachricht senden

1

Freitag, 4. April 2014, 00:07

Arbeitszeugnis -Supply Chain Specialist-

(Vorname und Name )geboren am xx.xx.xxxx in XXXXXX, war seit dem xx.xx.xxxx in unserem Unternehmen als Supply Chain Specialist tätig.

(Firma) ist seit über XXJahren einer der führenden Anbieter im Bereich professioneller (Bezeichnung).Firma (Produkte ) sind auf nahezu allen (Beschreibung) dieser Welt zuhause. Die (FIRMA) ist das Headquater der Region Europe,Middle East und Afrika und betreut am Standort XXXXXXX Vertirebspartner in 56 Ländern. *1)

Das Aufgabengebiet von (Vor-und Nachname) umfasste insbesondere die folgenden Tätigkeiten:

-Erstellung und Bearbeitung von Zoll-und Frachtpapieren innerhalb und außerhalb der EU unter Beachtung der entsprechenden Verordnungen (Zoll,Gefahrgut,Exportkontrolle und Ausfuhr)
- Versand-und Exportdokumentation
-Zusammenarbeit mit Speditionen und Zollämtern.
-Erstellung, Prüfung und Weiterleitung aller behördlich geforderten Exportdokumente.
-Sicherstellung der termingerechten Lieferungen in Abstimmung mit angrenzenden Abteilungen.
-Verantwortung für die Anmeldung und Überwachung von Sendungen im SAP-System
-Pflege der Stammdaten in SAP
-Unterstützung der Kollegen im Supply Chain.

XXXXXx hat sich mit großem Engagement und Erfolg eingearbeitet und überzeugte durch ihr selbstständiges Arbeiten.xxx verfügt über gute Fach-und Branchenkenntnisse und umfangreiche Erfahrungen im EDV-bereich. Alle xxx übertragenen Aufgaben griff xxxxxx mit Enthusiasmus auf und führte diese stets zu unserer vollen Zufreidenheit aus.

(Person) war einxx verantwortungsbewusstxx und zuverlässigxx Mitarbeiter, dxx zu xxxx Vorgesetzten ,Kollegen und Mitarbeitern aller Hierarchieebenen ein sehr gutes Verhältnis hatte.

Das Arbeitsverhältnis endet zum xx.xx.xxxx auf Wunsch von (Bezeichnung) Wir danken (Person) für die Zusammenarbeit und wünschen xxxxx alles Gute und viel Erfolg für xxxxxx zukünftigen Lebens- und Berufsweg.


Ort, Datum
(Firma)

Unterschriften

Manager supply chain HR Manager





Anmerkungen:
zur Form an sich sage ich nichts, jedoch finde ich diverse Schreibweisen siehe *1) fraglich, entweder man schriebt die Regionen in Deutsch oder Englisch. Es steht tatsächlich so als Mischmasch Europe , Middle East und Afrika
Ich hatte im Grunde ausschließlich mit Angelegenheiten und Aufgabenstellungen im Bereich Export zu tun
meinen Aktionsbereich habe ich mir mühsam erarbeitet ( es gab kaum bis gar keine Dokumentationen),da es diese Stelle vor meiner Zeit nicht gab.
Auch innerhalb des Unternehmens hatte ich keinen fachkompetenten Ansprechpartner, Hilfe habe ich mir extern geholt und mit der Muttergesellschaft (in USA) abgestimmt, damit ich richtig arbeiten konnte. Mein Engagement hatte zur Folge das essentielle Arbeitsmittel für den Export beschafft werden mussten, um gemäß der Verordnungen und Richtlinien der Außenwirtschaft und Zollverordnungen zu handeln.

Auch mein Verhältnis zu Kunden und Lieferanten, den ich durchaus hatte wird nicht erwähnt. ?(
Ich bin so nicht zufrieden mit dem Zeugnis, mein Vorgesetzter oder irgendeine andere Person hatte tatsächlich eine Ahnung, was ich da so tue bzw. was es bedeutet Aufgaben in dem Bereich zu erfüllen.
Oder ist das Zeugnis doch besser als es den Anschein hat? :S :S ?( ?(

Ich bitte um eine Bewertung.
Vielen Dank im Voraus für die Mühe.


2

Mittwoch, 14. Mai 2014, 08:58

Bewertung Arbeitszeugnis Supply Chain Specialist

Guten Tag Trini234,

erst einmal vielen Dank für die Übertragung des Arbeitszeugnis mit ihren persönlichen Bemerkungen dazu. Auch wenn ich Ihre Bedenken durchaus nachvollziehen kann, möchte ich bei der gewünschten Bewertung des Arbeitszeugnisses auf einer sachlichen Ebene bleiben.

In der Form entspricht das vorliegende Arbeitszeugnis den Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Es besteht aus Einleitung, Unternehmens- und Aufgabenbeschreibung, Leistungsbeurteilung, Verhaltensbewertung und Schlussformel.

In der Gesamtübersicht bewerte ich das Arbeitszeugnis mit "Befriedigend", tendenziell mit "Gut". Ausschlaggebend für diese Bewertung sind spezielle Formulierungen beziehungsweise das Einbinden oder Weglassen von Verstärkern.

Hier einige detailliertere Bemerkungen dazu:

Zitat

XXXXXx hat sich mit großem Engagement und Erfolg eingearbeitet und überzeugte durch ihr selbstständiges Arbeiten.

Hier wird Ihre allgemeine Arbeitsgrundhaltung gewürdigt. Es könnte mit 2 bewertet werden, durch das Fehlen eines Verstärkers beispielsweise "stets" gibt es allerdings nur eine 3.

Zitat

xxx verfügt über gute Fach-und Branchenkenntnisse und umfangreiche Erfahrungen im EDV-Bereich.

Auch hier eine 3, da ergänzend zu dieser Aussage fehlt, wie Sie Ihre Kenntnisse und Erfahrungen in die Arbeit einbringen konnten.

Zitat

Alle xxx übertragenen Aufgaben griff xxxxxx mit Enthusiasmus auf und führte diese stets zu unserer vollen Zufreidenheit aus.

Diese Passage bewerte ich mit 2, gerechtfertigt durch die Formulierung "stets zu unserer vollen Zufriedenheit".

Zitat

(Person) war einxx verantwortungsbewusstxx und zuverlässigxx Mitarbeiter, dxx zu xxxx Vorgesetzten ,Kollegen und Mitarbeitern aller Hierarchieebenen ein sehr gutes Verhältnis hatte.

Auch hier eine 2, da in der Verhaltensbewertung zwar von "sehr gut" gesprochen wird, die erforderlichen Verstärker aber fehlen. Darüber hinaus fehlt tatsächlich die Bewertung Ihres Verhaltens zu Kunden und weiteren außenstehenden Personen. Das wirkt sich jedoch kaum auf die Bewertung aus, da eine nicht gegebene Beurteilung weder negativ noch positiv eingeschätzt werden kann.

Zitat

Das Arbeitsverhältnis endet zum xx.xx.xxxx auf Wunsch von (Bezeichnung) Wir danken (Person) für die Zusammenarbeit und wünschen xxxxx alles Gute und viel Erfolg für xxxxxx zukünftigen Lebens- und Berufsweg.

Bei der Bewertung der Schlussformel neige ich zu einer 4. Gründe dafür sind das Fehlen jeglicher Verstärker in der zusammenfassenden Beurteilung sowie das Fehlen jeglichen Ausdrucks des Bedauerns. So wird hier lediglich für die Zusammenarbeit gedankt, die weder als "gut" oder "sehr gut" beurteilt wird. Das wird auch nicht durch die guten Wünsche aufgewogen.

Wenn Sie mit dem Zeugnis so gar nicht einverstanden sind, empfehle ich Ihnen, sich mit der Bitte um Überarbeitung an den Arbeitgeber zu wenden.

Dafür und für Ihren weiteren Weg wünsche ich Ihnen alles Gute!

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM