Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Mittwoch, 29. Januar 2014, 13:04

Zwischenzeugnis - Industriekauffrau

Hallo zusammen,

Superseite! und -forum!

Meiner Tochter wurde Ende letzten Jahres mitgeteilt, das sie nach erfolgreicher Ausbildung nicht damit rechnen könne das sie in ein Anstellungsverhältnis übernommen werde. Dem Neffen des Chefs wurde hier der Vorgang eingeräumt (verständlich). Nach dem meine Tochter um ein, für die Bewerbung bei anderen Arbeitgebern, geeignetes Zwischenzeugnis gebeten hat sie nachstehendes erhalten. Ich wäre Ihren dankbar wenn sie uns hierzu eine Einschätzung geben könnten.

**********

Frau xxxxx xxxxxx, geboren am xx.xx.xxxx, begann ihre Tätigkeit in unserem Hause am
01.08.2011 mit der Ausbildung zur Industriekauffrau.
Bisher war Frau xxxxxx in folgenden Bereichen des Unternehmens eingebunden:
- Arbeitsvorbereitung
- Einkauf/ Beschaffungslogistik
- Vertrieb / Ersatzteilverkauf
- Messen (Kundenbewirtung, Verwaltung/Prosepkte)
- Personalwesen/ Lohnbuchhaltung
Zur Wahrnehmung ihrer Aufgaben haben wir Frau xxxxxx die erforderlichen Kompetenzen
übertragen. Sie verfügt über ein gutes Fachwissen und wendet dieses sicher an.
Sie hat sich schnell und sicher in die Aufgabengebiete eingearbeitet und ihre Tätigkeiten
selbständig und gewissenhaft durchgeführt. Mit ihrer Leistung sind wir stets voll
zufrieden.
Frau xxxxxx zeigt sich bei der Einarbeitung in neue Arbeitsbereiche flexibel und
aufgeschlossen. Sie ist pflichtbewusst und gewissenhaft.
Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Kollegen ist einwandfrei.
Dieses Zwischenzeugnis erstellen wir auf Wunsch von Frau xxxxxx.

**********
Im Voraus schon mal vielen Dank!

2

Mittwoch, 29. Januar 2014, 17:42

Hallo Engel,


anbei die gewünschte Einschätzung des Zeugnisses. Hierzu werden wir wieder bestimmte Signalworte einbeziehen und anhand derer unsere Einschätzung erläutern. Abschließend werden wir noch eine grobe Einschätzung des Zeugnisses geben.

Zitat

Frau xxxxx xxxxxx, geboren am xx.xx.xxxx, begann ihre Tätigkeit in unserem Hause am
01.08.2011 mit der Ausbildung zur Industriekauffrau.
Eine gute Einleitung mit den notwendigen Informationen. Noch besser wäre es, wenn noch der Geburtsort von Frau …. ergänzt werden würde und noch etwas mehr zu dem Unternehmen und der Branche gesagt werden würde.






Zitat

Bisher war Frau xxxxxx in folgenden Bereichen des Unternehmens eingebunden:

- Arbeitsvorbereitung

- Einkauf/ Beschaffungslogistik

- Vertrieb / Ersatzteilverkauf

- Messen (Kundenbewirtung, Verwaltung/Prosepkte)

- Personalwesen/ Lohnbuchhaltung
Eine gute Übersicht der verschiedenen Aufgabenbereiche, die auch denen einer Ausbildenden zur Industriekauffrau entsprechen. Die verschiedenen Aufgabenfelder könnten noch etwas detaillierter benannt werden.





Zitat

Zur Wahrnehmung ihrer Aufgaben haben wir Frau xxxxxx die erforderlichen Kompetenzen übertragen.
Dieser Satz entspricht der Note 2-. Hier könnte noch etwas zu dem Erfolg der Wahrnehmung der jeweiligen Aufgaben gesagt werden. Daher empfiehlt es sich, den Satz etwas umzuformulieren. Eine sehr gute Note würde hier wie folgt aussehen:
„Wir haben Frau …. die erforderlichen Kompetenzen übertragen, die sie zur erfolgreichen Wahrnehmung
ihrer Aufgaben nutzte.“









Zitat

Sie verfügt über ein gutes Fachwissen und wendet dieses sicher an.
Dieser Satz entspricht der Note 3+. Durch das Weglassen der Worte „stets / jederzeit“ wird hier die Durchgängigkeit der erbrachten Leistung nicht bestätigt. Zudem könnten hier noch Superlative bzw. Signalworte, wie beispielsweise „sehr“ und „ausgesprochen“ ergänzt werden. Daher erfolgt hier jeweils ein Abzug. Eine sehr gute Note würde hier wie folgt aussehen:
„Sie verfügt über ein sehr gutes Fachwissen und wendet dieses stets ausgesprochen sicher an.“








Zitat

Sie hat sich schnell und sicher in die Aufgabengebiete eingearbeitet und ihre Tätigkeiten
selbständig und gewissenhaft durchgeführt.
Dieser Satz entspricht der Note 2-. Durch das Weglassen der Worte „stets / jederzeit“ wird hier die Durchgängigkeit der erbrachten Leistung nicht bestätigt. Zudem könnten hier noch Superlative bzw. Signalworte, wie beispielsweise „überaus“, „erfolgreich“ und „außerordentlich“ ergänzt werden. Daher erfolgt hier jeweils ein Abzug. Eine sehr gute Note würde hier wie folgt aussehen:
„Sie hat sich überaus schnell und erfolgreich in die Aufgabengebiete eingearbeitet und ihre Tätigkeiten jederzeit außerordentlich selbständig und gewissenhaft durchgeführt.“






Zitat

Mit ihrer Leistung sind wir stets voll zufrieden.
Dieser Satz entspricht der Note 2. Durch die Verwendung des Wortes „stets“ wird hier auch die Durchgängigkeit der erbrachten Leistung bestätigt. Hier könnte noch ein Superlativ bzw. Signalwort, wie beispielsweise „vollstens“ ergänzt werden. Daher erfolgt hier ein Abzug. Eine sehr gute Note würde hier wie folgt aussehen:
„Mit ihrer Leistung sind wir stets vollstens zufrieden.“





Zitat

Frau xxxxxx zeigt sich bei der Einarbeitung in neue Arbeitsbereiche flexibel und aufgeschlossen.
Dieser Satz entspricht der Note 2-. Durch das Weglassen der Worte „stets / jederzeit“ wird hier die Durchgängigkeit der erbrachten Leistung nicht bestätigt. Zudem könnte hier noch ein Superlativ bzw. Signalwort, wie beispielsweise „ausgesprochen“ ergänzt werden. Zudem empfiehlt sich hier, statt des Wortes
„aufgeschlossen“ das Wort „engagiert“ zu wählen. Daher erfolgt hier jeweils ein Abzug. Eine sehr gute Note würde hier wie folgt aussehen:
„Frau xxxxxx zeigt sich bei der Einarbeitung in neue Arbeitsbereiche jederzeit ausgesprochen flexibel und engagiert.“









Zitat

Sie ist pflichtbewusst und gewissenhaft.
Dieser Satz entspricht der Note 3.Durch das Weglassen der Worte „stets / jederzeit“ wird hier die Durchgängigkeit der erbrachten Leistung nicht bestätigt. Zudem könnte hier noch ein Superlativ bzw. Signalwort, wie beispielsweise „außerordentlich“ ergänzt werden. Daher erfolgt hier ein Abzug. Eine sehr gute
Note würde hier wie folgt aussehen:
„Sie ist stets außerordentlich pflichtbewusst und gewissenhaft.“






Zitat

Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Kollegen ist einwandfrei.
Dieser Satz entspricht der Note 2.Durch das Weglassen der Worte „stets / jederzeit“ wird hier die
Durchgängigkeit der erbrachten Leistung nicht bestätigt. Daher erfolgt hier ein Abzug. Eine sehr gute Note würde hier wie folgt aussehen:
„Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Kollegen ist jederzeit einwandfrei.“



Zitat

Dieses Zwischenzeugnis erstellen wir auf Wunsch von Frau xxxxxx.
Dieser Satz entspricht der Note 3. Positiv zu werten ist hier die Nennung des Grundes für das Ausstellen des Zeugnisses. Hier fehlt jedoch die Danksagung für die (sehr) gute Mitarbeit sowie die Freude über eine weitere, erfolgreiche Zusammenarbeit. Daher erfolgt hier jeweils ein Abzug. Eine sehr gute Note würde hier wie folgt aussehen:
„Dieses Zwischenzeugnis erstellen wir auf Wunsch von Frau xxxxxx. Wir bedanken uns für ihre sehr gute Mitarbeit und freuen uns auf eine weitere erfolgreiche Zusammenarbeit. Insgesamt entspricht das Zeugnis der Note 3+ bis 2-. Wie in jedem Beruf, gibt es auch hier bestimmte Eigenschaften, die besonders hervorgehoben werden sollten. Dies wären in diesem Fall beispielsweise:
Lernbereitschaft, Organisationstalent, Teamfähigkeit, wirtschaftliches Verständnis.



Sofern Sie noch Fragen haben, beantworten wir Ihnen diese gerne.





Liebe Grüße,
Zeugnis-Hilfe
Wir geben keine Rechtsberatung! Die Bewertung dauert Ihnen zu lange? Sie können diese beschleunigen: Bewertung beschleunigen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zeugnis-Hilfe« (29. Januar 2014, 17:47)


3

Donnerstag, 30. Januar 2014, 07:44

Vielen Dank Zeugnishilfe,

die Absicht des Ausbildungsbetriebes ist mit dem Zwischenzeugnis eine Note "Gut" auszudrücken. Dies ist wohl nicht vollumfänglich gelungen. Meine Tochter wird wohl nochmal mit Ihrer Ausbilderin sprechen müssen, da diese wohl auch abschließend das Zwischenzeugnis unterschreiben wird und nicht jemand aus der Geschäftsleitung.

Gruß
Engel1992

4

Donnerstag, 30. Januar 2014, 09:42

Hallo Engel,

das ist richtig. Bei dem Zeugnis fällt vor allem auf, dass die Signalworte "stets / jederzeit / immer / fortwährend" fehlen. Diese drücken in einem Zeugnis die Durchgängigkeit einer Leistung aus und sollten daher sehr häufig genutzt werden.

Sofern Sie noch weitere Fragen haben, beantworten wir Ihnen diese gerne.

Liebe Grüße,
Zeugnis-Hilfe
Wir geben keine Rechtsberatung! Die Bewertung dauert Ihnen zu lange? Sie können diese beschleunigen: Bewertung beschleunigen