Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Mittwoch, 1. Juni 2016, 13:45

Arbeitszeugnis bewerten

Zeugnis

Frau XXX, geboren am 01.01.1981, trat am 01.Oktober 2010 als Kundenbetreuerin in unser Unternehmen ein.
Ihr Aufgabenbebiet umfasste nachstehend aufgeführte Tätigkeiten:

• Bestellabwicklung und Tourenplanung
• Bearbeitung von Aufträgen, Retouren, Umlagerungen sowie das Reklamationsmanagements
• Aktive Unterstützung unseres Vertriebs
• Prüfung der Materialverfügbarkeit sowie Bestellung der Handelswaren
• Pflege der Kundenkonditionen und Fakturierung der Kundenlieferungen
• Klärung der Kundenkonten (Debitoren) und Bearbeitung der offenen Posten
• Erstellung von Gutschriften/Arbeitserfassung

Frau XXX verfügt über ein gutes und umfassendes Fachwissen, das die auch bei schwierigen Aufgaben effektiv
und erfolgreich einsetzte. Unsere internen Schulungen besuchte sie stets mit großem Erfolg.

Ihre gute Auffassungsgabe ermöglichte es ihr, neue Arbeitssituationen und Probleme schnell zutreffend zu erfassen. Unterstreichen möchten wir ihre beachtliche Fähigkeit, schnell fachgerechte Lösungen zu finden.

Frau XXX erfülle ihren Aufgabenbereich mit außergewöhnlich viel Engagement und höchster Leistungsbereitschaft. Auch in Situationen mit hohem Arbeitsanfall erwies sie sich als sehr belastbar und agierte ruhig und zielorientiert. Frau XXX ging stets sehr zügig vor, war dabei immer äußerst ergebnisorientiert und präzise. Ihre Arbeitsweise war stets geprägt von großem Pflichtbewusstsein und hoher Zuverlässigkeit.

Die Qualität ihrer Arbeit war immer ausgesprochen hoch. Die ihr übertragenen Aufgaben erledigte Frau xxx stets zu unserer vollsten Zufriedenheut.

Ihr kollegiales Wesen sicherte ihr immer ein gutes Verhältnis zu Vorgesetzten und Mitarbeitern, Im Umgang mit Kunden war Frau XXX jederzeit freundlich und respektvoll.

Das Arbeitsverhältnis mit Frau XXX endet betriebsbedingt zum 31.Januar 2016. Wir möchten diese Gelegenheit nutzen, um ihr für die geleistete Arbeit zu danken und wünschen ihr für ihre berufliche und private Zukunft weiterhin viel Erfolg und alles Gute.

2

Dienstag, 7. Juni 2016, 07:29

Bewertung Arbeitszeugnis

Guten Tag k12n24,

vielen Dank für das Einstellen Ihres Arbeitszeugnisses in unser Forum für Arbeitszeugnisbewertung und für das damit verbundene Vertrauen in unser Angebot. Ihrem ausdrücklichem Wunsch nach einer beschleunigten Bewertung möchte ich an dieser Stelle gern entsprechen.

Im strukturellen Aufbau entspricht das Arbeitszeugnis nicht vollständig den formalen Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Ein solches ist gegliedert in



  • Einleitung
  • Unternehmensbeschreibung (fehlt)
  • Aufgabenbeschreibung
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung
  • Schlussformel

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.

In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Arbeitszeugnis ein knappes "Gut", wobei vor allem der erste Teil eher einem "Befriedigend" entspricht. Grundlagen für diese Bewertung sind



  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen
  • die sachliche Richtigkeit und inhaltliche Vollständigkeit innerhalb der einzelnen Bewertungsabschnitte
  • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen


Richtig eingesetzte Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zweifelsfrei und sicher. Fehlt hingegen ein Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Das trifft auch auf einschränkende oder abwertende Bemerkungen, auf sachlich/inhaltliche Fehler und auf offensichtlich absichtlich ausgelassene Bewertungskriterien zu.

Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Arbeitszeugnis:

Zitat

Frau XXX verfügt über ein gutes und umfassendes Fachwissen, das die auch bei schwierigen Aufgaben effektiv
und erfolgreich einsetzte.
Ihr Fachwissen als wesentliche Leistungsvoraussetzung wird mit "gut und umfassend" eingeschätzt. Hier bedarf es keines weiteren Verstärkers = 2. Die Umsetzung erfolgte "effektiv und erfolgreich, hier fehlt ein sichernder Verstärker = 3.

Zitat

Unsere internen Schulungen besuchte sie stets mit großem Erfolg.
Die Ergebnisse der internen Schulungen bewerte ich aufgrund von "stets mit großem Erfolg" mit einer 2.

Zitat

Ihre gute Auffassungsgabe ermöglichte es ihr, neue Arbeitssituationen und Probleme schnell zutreffend zu erfassen. Unterstreichen möchten wir ihre beachtliche Fähigkeit, schnell fachgerechte Lösungen zu finden.
Hier werden zwar positive Aussagen getroffen, allerdings fehlen durchweg die Verstärker, so dass auf 3 abzuwerten ist.

Zitat

Frau XXX erfülle ihren Aufgabenbereich mit außergewöhnlich viel Engagement und höchster Leistungsbereitschaft. Auch in Situationen mit hohem Arbeitsanfall erwies sie sich als sehr belastbar und agierte ruhig und zielorientiert.
Auch hier wird durchweg auf die wichtigen Verstärker verzichtet, so dass hier ebenfalls von 2 auf 3 abzuwerten ist.

Zitat

Frau XXX ging stets sehr zügig vor, war dabei immer äußerst ergebnisorientiert und präzise. Ihre Arbeitsweise war stets geprägt von großem Pflichtbewusstsein und hoher Zuverlässigkeit.
Hingegen passt hier das Zusammenspiel von Verstärker, bewertendem Attribut und Aussage = 2.

Zitat

Die Qualität ihrer Arbeit war immer ausgesprochen hoch
Für "immer ausgesprochen hoch" ist hier ebenfalls mit 2 zu bewerten.

Zitat

Die ihr übertragenen Aufgaben erledigte Frau xxx stets zu unserer vollsten Zufriedenheut.
Die zusammenfassende Leistungsbewertung entspricht mit "stets zu unserer vollsten Zufriedenheit" einer 1.

Zitat


Ihr kollegiales Wesen sicherte ihr immer ein gutes Verhältnis zu Vorgesetzten und Mitarbeitern, Im Umgang mit Kunden war Frau XXX jederzeit freundlich und respektvoll.

Mit "immer ein gutes Verhältnis" und "jederzeit freundlich und respektvoll" kann die Verhaltensbewertung mit 2 eingeschätzt werden.

In der Schlussformel wird zwar für die geleistete Arbeit gedankt und weiterhin viel Erfolg gewünscht, allerdings wird hier die Qualität der Arbeit nicht noch einmal gesondert umschrieben. Das entspricht dann eher einer Tendenz zu "Befriedigend", womit das "Gut" aus der Gesamtbewertung doch recht knapp ausfällt.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Arbeitszeugnisbewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM


3

Dienstag, 7. Juni 2016, 18:41

Zeugnis auf eine 2/2+ abändern

Sehr geehrter Zeugnishelfer,

die Unternehmensbeschreibung ist dem Arbeitszeugnis beigefügt, ich habe diese ledigtlich rausgelassen.
Wäre es Ihnen möglich das Zeugnis in eine 2 bis 2+ umzuschreiben damit es vom Arbeitgeber geändert werden kann? Wäre dies in den Kosten noch inbegriffen?

Herzlichen Dank.

Mit freundlichen Grüßen,

4

Mittwoch, 8. Juni 2016, 07:48

Guten Tag,

ein Umschreiben von Arbeitszeugnissen ist weder anliegen des Forums noch Bestandteil der Leistung. Damit würden wir in eine gewisse Form der Rechtsberatung eintreten, von der wir jedoch ausdrücklich Abstand nehmen.

Aufgrund unserer Bemerkungen zu den einzelnen Passagen und den allgemeinen Hinweisen zur Bewertung sollte es Ihnen aber möglich sein, einige Verbesserungen selbst vorzunehmen.

Viel Erfolg dabei wünscht Ihnen

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM