Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Freitag, 29. April 2016, 11:47

Bitte um Bewertung meines Zwischenzeugnis

Frau X geboren am X, ist seit dem 02.01.2003 als Springersekretärin in der XXX tätig. Vom 01.10.1981 bis zum 01.02.1985 war Frau X im XXXX als Phono-Sekretärin tätig. Nach ihrer Elternzeit erbrachte Frau X vom 01.03.1985 bis Mitte 1990 Leistungen im Rahmen der Heimarbeit für das X.

Die X ist ein Dienstleistungsunternehmen, das vorwiegend..............

Während ihrer Tätigkeit als Springersekretärin wird Frau X in den Sekretariaten verschiedener Kliniken des X eingesetzt.

In den Sekretariaten übernimmt Frau X verschiedene Aufgaben, welche Sie zur vollsten Zufriedenheit erledigt. Zu ihren Aufgaben gehört unteranderem das Schreiben von Arztbriefen, OP-Berichten und Befunden verschiedener Abteilungen. Ihre vorherige Tätigkeit in der Schreibzentrale ermöglichte Ihr eine schnelle Einarbeitung in die verwendeten medizinischen Terminologien, so konnte Frau X die Briefe innerhalb kürzester Zeit selbständig erstellen. Die telefonische Terminvergabe, sowie die Betreuung ambulanter Patienten gehören ebenfalls zu ihrem Aufgabengebiet.

Frau X bewältigt in jeder Hinsicht die anfallende Arbeitsmenge. Die übertragenen Aufgaben erfüllt sie kontinuierlich, gewissenhaft und zuverlässig. Frau X führt ihre Tätigkeiten jederzeit eigenständig aus, sie ist flexibel, behält immer den Überblick und setzt Prioritäten, welche der jeweiligen Situation angepasst sind.

Sie verfügt über sehr gute kreative und innovative Fähigkeiten und versteht sie umzusetzen. Darüber hinaus besitzt Frau X gute Organisationsfähigkeiten und arbeitet systematisch unter Nutzung vorhandener Ressourcen. Sie setzt Arbeitsmittel stets wirtschaftlich und verantwortungsbewusst ein.

Frau X erfasst Informationen, ist jederzeit fähig, diese zu bewerten und nach ihrer Relevanz zeit- und adressatengerecht weiterzuleiten. Sie besitzt ein umfassendes Wissen, welches das eigene Fachgebiet überschreitet. Von den hausinternen Standards hat sie umfassende Kenntnisse und realisiert sie in der Praxis vorbildlich.

Von Vorgesetzten und Mitarbeitern wird Frau X durch ihre ehrliche, sachliche und offene Art geschätzt. Darüber hinaus nutzt sie alle Möglichkeiten zur konstruktiven Zusammenarbeit. Frau X ist fähig, Kritik anzunehmen und zu äußern.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Frau X die ihr übertragenen Aufgaben zu unserer vollsten Zufriedenheit ausführt.

Dieses Zwischenzeugnis wird anlässlich eines Wechsels der Abteilungsleitung ausgestellt.
Wir danken ihr für das bisherige Engagement und freuen uns auf eine weitere gute Zusammenarbeit

Ort, Datum

Unterschriften

2

Montag, 2. Mai 2016, 07:42

Bewertung Zwischenzeugnis

Guten Tag Prüfling,

vielen Dank für das Einstellen Ihres Zwischenzeugnisses in unser Forum für Arbeitszeugnisbewertung und für das damit verbundene Vertrauen in unser Angebot. Ihrem ausdrücklichen Wunsch nach einer beschleunigten Bewertung des Zwischenzeugnisses möchte ich an dieser Stelle gern entsprechen.

Im strukturellen Aufbau entspricht das Arbeitszeugnis offenbar den formalen Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Ein solches ist gegliedert in

  • Einleitung
  • Unternehmensbeschreibung
  • Aufgabenbeschreibung
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung
  • Schlussformel

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.

In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Arbeitszeugnis ein "Gut" mit Anteilen zu "Befriedigend". Grundlagen für diese Bewertung sind



  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen
  • die sachliche Richtigkeit und inhaltliche Vollständigkeit innerhalb der einzelnen Bewertungsabschnitte
  • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen



Richtig eingesetzte Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zweifelsfrei und sicher. Fehlt hingegen ein Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Das trifft auch auf einschränkende oder abwertende Bemerkungen, auf sachlich/inhaltliche Fehler und auf offensichtlich absichtlich ausgelassene Bewertungskriterien zu.

Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Zwischenzeugnis:

Zitat

In den Sekretariaten übernimmt Frau X verschiedene Aufgaben, welche Sie zur vollsten Zufriedenheit erledigt.

Eingangs der Leistungsbeurteilung wird die zusammenfassende Leistungsbeurteilung bereits vorweggenommen. Auch wenn "zur vollsten Zufriedenheit" zunächst nach 1 klingt, ist doch wegen eines fehlenden Verstärkers auf 2 abzuwerten.

Zitat

ermöglichte Ihr eine schnelle Einarbeitung in die verwendeten medizinischen Terminologien, so konnte Frau X die Briefe innerhalb kürzester Zeit selbständig erstellen

Für diese Passage vergebe ich eine knappe 2. Sicherer formuliert wäre ""innerhalb kürzester Zeit stets selbständig".

Zitat

Frau X bewältigt in jeder Hinsicht die anfallende Arbeitsmenge.

Dafür erteile ich eine 3. Hier wird lediglich geschildert, dass Sie die anfallende Arbeitsmenge bewältigt haben, aber nicht wir. Es fehlt also ein bewertendes Attribut (gut, zuverlässig, sehr gut etc.).

Zitat

Die übertragenen Aufgaben erfüllt sie kontinuierlich, gewissenhaft und zuverlässig.

Hier werden zwar positive Bewertungen vorgenommen, allerdings ohne unterstützenden Verstärker = 3.

Zitat

Frau X führt ihre Tätigkeiten jederzeit eigenständig aus, sie ist flexibel, behält immer den Überblick und setzt Prioritäten, welche der jeweiligen Situation angepasst sind.

Diese Passage beginnt mit "jederzeit eigenständig" mit 2, gleitet dann jedoch wegen fehlender sichernder Verstärker zu den positiven Aussagen zur 3 ab.

Zitat

Sie verfügt über sehr gute kreative und innovative Fähigkeiten und versteht sie umzusetzen. Darüber hinaus besitzt Frau X gute Organisationsfähigkeiten und arbeitet systematisch unter Nutzung vorhandener Ressourcen

Ihre Leistungsvoraussetzungen werden als sehr gut bis gut beschrieben, die Umsetzung erfolgt "systematisch. Während es in der Beschreibung der Leistungsvoraussetzungen keiner Verstärker bedarf (hier = 2) fehlt es in der Beschreibung der Umsetzung doch an den wichtigen Verstärkern = 3.

Zitat

Sie setzt Arbeitsmittel stets wirtschaftlich und verantwortungsbewusst ein.

Dafür erteile ich eine 2.

Zitat

Frau X erfasst Informationen, ist jederzeit fähig, diese zu bewerten und nach ihrer Relevanz zeit- und adressatengerecht weiterzuleiten.

Dass Sie "jederzeit fähig" sind, sagt nichts darüber aus, wie Sie diese Fähigkeiten umgesetzt haben. Hier neige ich in der Bewertung zur 3.

Zitat

Sie besitzt ein umfassendes Wissen, welches das eigene Fachgebiet überschreitet.

Hier werden noch einmal Ihre Leistungsvoraussetzungen beschrieben, die in der gewählten Tonalität mit 2 zu bewerten sind.

Zitat

Von den hausinternen Standards hat sie umfassende Kenntnisse und realisiert sie in der Praxis vorbildlich.

Diese Passage kann mit "umfassende Kenntnisse" und "vorbildlich" (ohne Verstärker) mit 2 bewertet werden.

Zitat


Von Vorgesetzten und Mitarbeitern wird Frau X durch ihre ehrliche, sachliche und offene Art geschätzt. Darüber hinaus nutzt sie alle Möglichkeiten zur konstruktiven Zusammenarbeit. Frau X ist fähig, Kritik anzunehmen und zu äußern.

Die Verhaltensbewertung ist recht schwach gefasst,, muss aber wegen fehlender Verstärker mit 3 bewertet werden, auch wenn sicherlich die Absicht bestand, mit 2 beurteilen.

Zitat

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Frau X die ihr übertragenen Aufgaben zu unserer vollsten Zufriedenheit ausführt.

Die nochmals angeführte zusammenfassende Leistungsbeurteilung spricht zwar von "zu unserer vollsten Zufriedenheit", wegen des fehlenden Verstärkers entspricht das einer 2.


Die Schlussformel klingt dann doch eher nach 3, da hier konsequent auf die wichtigen Verstärker verzichtet wurde, die eine bewertende Aussage sicher und zuverlässig machen sollen.

Daraus ergibt sich dann auch die Tendenz zur Gesamtbewertung mit "Befriedigend" wenngleich viele Aussagen im Zwischenzeugnis für ein "Gut" sprechen.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Bewertung Ihres Zwischenzeugnisses weitergeholfen zu haben.


Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM


3

Montag, 2. Mai 2016, 11:31

Bewertung Zwischenzeugnis

Dankeschön! Werde das Zeugnis nochmal zum "Überarbeiten" zurückgeben.