Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Freitag, 4. März 2016, 14:50

Ausbildungszeugnis bewerten (Industriemechaniker)

Herr XXX, geboren am .... in ...., wurde in unseren Unternehemn in der Zeit vom ... bis zum ... gemäß des Ausbildungsrahmenplanes, mit den darin festgelegten Fertigkeiten und Kenntnissen, im Berufsbild Industriemechaniker, Fachrichtung Produktionstechnik ausgebildet.

Herr XXX wurde nach einem festen innerbetrieblichen Ausbildungsplan in folgenden Fertigkeiten und Bereichen unterwiesen:
- Grundlehrgang Metall
- Universal- und CNC-Fräsmaschinen
- Flach- und Rundschleifmaschine
- Bohrmaschine
- Leit- und Zugspindeldrehmaschine
- CNC-Drehmaschinen
- Kunststoffschweißen und Kleben
- Weich- und Hartlöten
- Blecharbeiten
- Fertigen und Montieren anspruchsvoller Gerätevorrichtungen

Nach seiner Einarbeitung zeigte sich Herr xxx gegenüber den ihm gestellten Aufgaben aufgeschlossen. Er verstand es, das Erlernte anzuwenden. Neben dem Berufsschulunterricht verbesserte er seiner praktischen Kenntnisse durch die Teilnahme an Weiterbildungsveranstaltugnen, was sich vorteilhaft in den Ausbildungsergebnissen nierderschlug. In neuen Situtationen fand sich Herr xxx sehr gut zurecht. Jederzeit war er ein ausdauernder Auszubildender, der bei hohen Arbeitsbelastungen stets einen kühlen Kopf behielt und alle Arbeiten sorgfälltig und immer anforderungsgerecht erledigte. Herr xxx ergriff von sich aus die Initative und setzte sich mit großer Einsatzbereitschaft für uns ein. Während seiner Ausbildung arbeitete er zügig und pflichtbewusst. Seine Arbeitsqualität war gut. Mit seinen Leistungen waren wir voll zufrieden.

Aufgrund seiner kollegialen und freundlichen Art verlief die Zusammenarbeit mit seinen Ausbildern und Kollegen stets gut. Auch sein Verhalten gegenüber unseren Kunden war immer einwandfrei.

Herr xxx wird nach Abschluss seiner Ausbildung in unserem Unternehmen im Bereich der Fertigung arbeiten. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit und hoffen, dass er unserem Unternehmen noch lange erhalten bleibt.

Wir danken Herrn xxx für seine großes Engagement und die stets guten Leistungen und freuen uns auf die weitere gute Zusammenarbeit.

2

Montag, 7. März 2016, 07:33

Bewertung Ausbildungszeugnis

Guten Tag Akuma10,

vielen Dank für das Einstellen Ihres Ausbildungszeugnisses in unser Forum für Arbeitszeugnisbewertung und für das damit verbundene Vertrauen in unser Angebot. Ihrem ausdrücklichem Wunsch nach einer beschleunigten Bewertung möchte ich an dieser Stelle gern entsprechen.

Im strukturellen Aufbau entspricht das Arbeitszeugnis weitgehend den formalen Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Ein solches ist gegliedert in



  • Einleitung
  • Unternehmensbeschreibung (fehlt hier)
  • Aufgabenbeschreibung
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung
  • Schlussformel

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.

In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Ausbildungszeugnis ein "Befriedigend" mit Tendenz zu "Gut". Grundlagen für diese Bewertung sind



  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen
  • die sachliche Richtigkeit und inhaltliche Vollständigkeit innerhalb der einzelnen Bewertungsabschnitte
  • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen


Richtig eingesetzte Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zweifelsfrei und sicher. Fehlt hingegen ein Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Das trifft auch auf einschränkende oder abwertende Bemerkungen, auf sachlich/inhaltliche Fehler und auf offensichtlich absichtlich ausgelassene Bewertungskriterien zu.

Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Ausbildungszeugnis:

Zitat

Nach seiner Einarbeitung zeigte sich Herr xxx gegenüber den ihm gestellten Aufgaben aufgeschlossen.
"Zeigte sich aufgeschlossen", wirkt eher negativ, weil hier ein nur mäßiges Interesse an der Arbeit signalisiert wird. Dafür eine 4.

Zitat

Er verstand es, das Erlernte anzuwenden.
Auch hier erteile ich eine 4, da es nicht ausreicht, zu verstehen, wie Erlerntes angewendet wird. Viel wichtiger ist, ob Sie das Erlernte auch wirklich angewendet haben und wenn ja, wie.

Zitat

Neben dem Berufsschulunterricht verbesserte er seiner praktischen Kenntnisse durch die Teilnahme an Weiterbildungsveranstaltugnen, was sich vorteilhaft in den Ausbildungsergebnissen nierderschlug.
Offenbar waren Ihre praktischen Kenntnisse aus dem Berufsschulunterricht eher mager, so dass nur Weiterbildungen zu wünschenswerten Ergebnissen führen konnten. Bei der Bewertung der Ergebnisse fehlt ein passender Verstärker. Auch hier neige ich eher zur 4.

Zitat

In neuen Situtationen fand sich Herr xxx sehr gut zurecht.
"Sehr gut" ohne Verstärker entspricht einer 2.

Zitat

Jederzeit war er ein ausdauernder Auszubildender, der bei hohen Arbeitsbelastungen stets einen kühlen Kopf behielt und alle Arbeiten sorgfälltig und immer anforderungsgerecht erledigte.
Was bedeutet, "einen kühlen Kopf" zu behalten? Für "jederzeit ausdauernd", "sorgfältig und immer anforderungsgerecht" erteile ich eine gute 3.

Zitat

Herr xxx ergriff von sich aus die Initative und setzte sich mit großer Einsatzbereitschaft für uns ein. Während seiner Ausbildung arbeitete er zügig und pflichtbewusst. Seine Arbeitsqualität war gut.
Zu allen hier getroffenen, eigentlich guten Bewertungen, fehlen die sichernden Verstärker, so dass auch hier mit 3 zu bewerten ist.

Zitat

Mit seinen Leistungen waren wir voll zufrieden.
Die zusammenfassende Leistungsbeurteilung entspricht mit "voll zufrieden" ohne Verstärker einer klaren 3.

Zitat

Aufgrund seiner kollegialen und freundlichen Art verlief die Zusammenarbeit mit seinen Ausbildern und Kollegen stets gut. Auch sein Verhalten gegenüber unseren Kunden war immer einwandfrei.

In der Verhaltensbewertung lassen sich "stets gut" und "immer einwandfrei" mit einer klaren 2 bewerten.

In der Schlussformel wird auf die "stets guten Leistungen" verwiesen. Das widerspricht zwar teilweise den Beschreibungen aus den Einzelbewertungen, macht aber die leichte Tendenz zur 2 deutlich. Insgesamt ist dennoch mit "Befriedigend" zu bewerten, vor allem wegen der anfangs deutlichen Aussagen in Richtung 4. Hier könnte sicherlich noch nachgebessert werden.

Ich hoffe, Ihnen mit der Bewertung Ihres Ausbidungszeugnisses weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM