Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Dienstag, 13. Oktober 2015, 09:32

Bitte um Bewertung des Arbeitszeugnisses "Versicherung"

Liebes Zeugnis Deutsch-Team,
ich bin auf Eure Hilfe angewiesen, da mir die "Übersetzung" nichts sooo gut gelingt.

Vielen Dank im Voraus!!!

Beste Grüße
Schädling ;)

- Einleitende Sätze und Vorgeschichte (Ausbildung etc.) bis zum aktuellen Zeitpunkt
- Kurze Info zum Arbeitgeber

Herr XXX verfügt über sehr vielseitige und umfassende Fachkenntnisse. Alle gebotenen Möglichkeiten zur beruflichen Weiterbildung nimmt er intensiv und stets sehr erfolgreich war. Er hat in den Jahren 2013 und 2014 erfolgreich im abteilungsinternen Arbeitskreis „…“ mitgewirkt.

Infolge seiner schnellen Auffassungsgabe und seines sehr guten Denkvermögens überblickt Herr XXX rasch neu auftretende Probleme und findet eine optimale Lösung. Enge Terminvorgaben hält er ein und agiert stets zuverlässig.

Herr XXX zeichnet sich durch eine selbständige Arbeitsweise aus. Außerdem ist er ein motivierter Mitarbeiter, der die ihm gesetzten Ziele realisiert. Er leistet qualitativ gute Arbeit.

An dieser Stelle möchten wir besonders erwähnen, dass Herr XXX als Referent erfolgreich durch Vertreterregulierungsschäden führt.Des Weiteren übernahm er die Tagessteuerung (50%) innerhalb des Schadenservices im Zeitraum vom...

Mit der Erledigung seiner Aufgaben sind wir voll und ganz zufrieden.

Sein kollegiales Wesen sichert Herrn XXXein gutes Verhältnis zu Vorgesetzten und Kollegen. Von Kunden und Geschäftspartnern wird er wegen seines guten Engagements und seiner Freundlichkeit sehr geschätzt.

Er erhält dieses Zwischenzeugnis auf eigenen Wunsch.

Wir bedanken uns für die guten Leistungen und wünschen Herrn XXX in der Zukunft weiterhin Erfolg.

Ort, Datum, Unterschrift.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Schädling« (2. November 2015, 13:20)


2

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 08:03

Bewertung Zwischenzeugnis Versicherung

Guten Tag Schädling,

vielen Dank für das Einstellen Ihres Zwischenzeugnisses in unser Forum für Arbeitszeugnisbewertung und für das damit verbundene Vertrauen in unser Angebot. Ihrem ausdrücklichen Wunsch nach einer beschleunigten Arbeitszeugnisbewertung möchte ich an dieser Stelle gern nachkommen.

Im strukturellen Aufbau entspricht das vorliegende Zwischenzeugnis offenbar den formalen Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Ein solches ist gegliedert in

  • Einleitung
  • Unternehmensbeschreibung
  • Aufgabenbeschreibung
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung
  • Schlussformel

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.

In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Arbeitszeugnis ein "Befriedigend". Grundlagen für diese Bewertung sind

  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen
  • die sachliche Richtigkeit und inhaltliche Vollständigkeit innerhalb der einzelnen Bewertungsabschnitte
  • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen

Richtig eingesetzte Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zweifelsfrei und sicher. Fehlt hingegen ein Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Das trifft auch auf einschränkende oder abwertende Bemerkungen, auf sachlich/inhaltliche Fehler und auf offensichtlich absichtlich ausgelassene Bewertungskriterien zu.

Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Zwischenzeugnis:

Zitat

Herr XXX verfügt über sehr vielseitige und umfassende Fachkenntnisse.
Ihre Fachkenntnisse als wesentliche Leistungsvoraussetzung werden als "sehr vielseitig und umfassend" beschrieben. Hier bedarf es keines zusätzlichen Verstärkers. Bewertet werden die Fachkenntnisse mit 2.

Zitat

Alle gebotenen Möglichkeiten zur beruflichen Weiterbildung nimmt er intensiv und stets sehr erfolgreich war.
Die Weiterbildungsbestrebungen werden als "intensiv und stets sehr erfolgreich" eingeschätzt, auch dafür eine 2.

Zitat

Infolge seiner schnellen Auffassungsgabe und seines sehr guten
Denkvermögens überblickt Herr XXX rasch neu auftretende Probleme und
findet eine optimale Lösung.
In dieser Passage wird trotz der positiven Aussagen auf die wichtigen Verstärker verichtet. Daraus resultiert eine Bewertung mit 3.

Zitat

Enge Terminvorgaben hält er ein und agiert stets zuverlässig.
Hier kann nur eine knappe 2 erteilt werden, da der erste Satzteil inhaltlich twas schwach erscheint und auch hier auf einen Verstärker verzichtet wurde.

Zitat

Herr XXX zeichnet sich durch eine selbständige Arbeitsweise aus.
Außerdem ist er ein motivierter Mitarbeiter, der die ihm gesetzten Ziele
realisiert. Er leistet qualitativ gute Arbeit.
Die an dieser Stelle getroffenen positiven Aussagen werden wiederum nicht durch die passenden Verstärker gesichert, was zu einer folgerichtigen Abwertung von 2 auf 3 führt.

Zitat



Mit der Erledigung seiner Aufgaben sind wir voll und ganz zufrieden.
Die zusammenfassende Leistungsbeurteilung erhält ebenfalls eine 3, da auch hier wieder auf einen sichernden Verstärker verzichtet wurde.

Zitat

Sein kollegiales Wesen sichert Herrn XXXein gutes Verhältnis zu
Vorgesetzten und Kollegen. Von Kunden und Geschäftspartnern wird er
wegen seines guten Engagements und seiner Freundlichkeit sehr geschätzt.
Die Verhaltensbewertung ist relativ schwach formuliert. Trotz der inhaltlich guten Aussagen kann auch hier wegen fehlender Verstärker nur mit 3 bewertet werden.

In der Schlussformel wird auf die "guten Leistungen" (ohne Verstärker) verwiesen und "weiterhin Erfolg" gewünscht. Auch diese Formulierungen stützen letztendlich die Gesamtbewertung mit "Befriedigend" und entsprechen damit dem zu erwartendem Durchschnitt.

Ich hoffe, Ihnen mit der Bewertung Ihres Zwischenzuegnsses weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM


3

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 10:29

Lieber Zeugnishelfer,

vielen Dank für die schnelle Bearbeitung.

Ich habe ein "befriedigend" befürchtet, kann mich damit aber gar nicht identifizieren. Was muss, in welcher Form umformuliert werden, damit eine 2, zumindest eine 2- daraus wird?

Ist das Zeugnis, so wie es derzeit ist, einem anderen Arbeitgeber im Bewerbungsverfahren dennoch vorzulegen?

Besten Dank und Gruß

"Schädling"

4

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 13:42

Hallo Schädling,

zunächst sollten Sie den Arbeitgeber bitten, an den Stellen wo auf die erforderlichen Verstärker verzichtet wurde, diese nachzufügen. Damit ändert sich das Gesamtbild des Zeugnisses schon deutlich und dürfte sich einer 2 zumindest stark annähern.

Vereinbaren Sie dazu eine Frist, so dass Sie das geänderte Arbeitszeugnis dann auch in weiteren Bewerbungsverfahren zumindest nachreichen können.

Viele Grüße

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM