Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Mittwoch, 24. Juni 2015, 16:07

Praktikumszeugnis bewerten

Hallo, ich habe leider Probleme, das Zeugnis zu bewerten, da nicht durchweg die gängigen Schlüsselwörter benutzt werden. Ich freue mich über Hilfe. Danke!

"Herr XX (Bachelor of Science), geboren am -- , war vom - bis zum - (1 Jahr) in der Abteilung XX als Praktikant in unserem Unternehmen tätig.

-kurze Firmenbeschreibung-

Die Aufgabenschwerpunkte von Herrn XX waren:
- Auflistung der Haupttätigkeiten-

Herr XX hat sich innerhalb der einzelnen Praktikumsabschnitte jeweils schnell ein gutes Fachwissen angeeignet und war immer in der Lage, dieses mit gutem Erfolg in die Praxis umzusetzen. Vor allem seine umfangreichen Rechtskenntnisse sind hervorzuheben.

Er hat eine ausgezeichnete Auffassungsgabe, die es ihm jederzeit ermöglichte, auch sehr komplexe Praktikumsinhalte innerhalb kürzester Zeit sehr gut zu erfassen. Herr XX engagierte sich sehr für unser Unternehmen, häufig auch über die übliche Arbeitszeit hinaus und zeigte dabei großen persönlichen Einsatz. Die gesamte Praktikumszeit war besonders geprägt von seiner ausgezeichneten Lernbereitschaft. Auch in Situationen mit großem Arbeitsaufkommen erwies er sich immer als in hohem Maße belastbar.

Wegen seiner sehr umsichtigen und jederzeit in hohem Maße verantwortungsbewussten Arbeitsweise war er von uns sehr geschätzt. Für alle auftretenden Probleme fand er ausnahmslos gute Lösungen. Herr XX betreute ein sehr umfassendes Projekt, welches von ihm außerordentlich selbstständig und gewissenhaft umgesetzt wurde. Die Ergebnisse des Projektes fließen in die Grundsatzentscheidungen der obersten Leitung ein.
Wir waren mit den Praktikumsleistungen von Herrn XX stets und in jeder Hinsicht zufrieden.

Er wurde wegen seines freundlichen und ausgeglichenen Wesens allseits sehr geschätzt. Er war immer hilfsbereit, zuvorkommend und stellte, falls erforderlich, auch persönliche Interessen zurück. Sein Verhalten zu Vorgesetzten, Ausbildern, Kollegen sowie Kunden war ausnahmslos einwandfrei. Gegenüber den anderen Praktikanten verhielt er sich jederzeit kameradschaftlich und hilfsbereit.

Wir bedanken uns bei Herrn XX für die stets sehr guten Leistungen und wünschen ihm für die Zukunft beruflich und privat weiterhin viel Erfolg und alles Gute."

2

Mittwoch, 24. Juni 2015, 21:16

Bewertung Praktikumszeugnis

Guten Tag Däni,

vielen Dank für das Einstellen Ihres Praktikumszeugnisses in unser Forum für Arbeitszeugnisbewertung und für das damit verbundene Vertrauen in unser Angebot. Ihrem Wunsch nach einer beschleunigten Bewertung möchte ich an dieser Stelle gern nachkommen.

Im strukturellen Aufbau entspricht das vorliegende Praktikumszeugnis den formalen Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Ein solches ist gegliedert in

  • Einleitung
  • Unternehmensbeschreibung
  • Aufgabenbeschreibung
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung
  • Schlussformel

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.

In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Praktikumszeugnis ein "Gut". Dabei ist festzustellen, dass die Einzelbewertungen zwischen 1 und 3 bewegen. Insbesondere auffällig ist, dass gerade die zusammenfassende Leistungsbeurteilung mit 3 einzuschätzen ist.

Grundlagen für diese Arbeitszeugnisbewertung sind

  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen
  • die sachliche Richtigkeit und inhaltliche Vollständigkeit innerhalb der einzelnen Bewertungsabschnitte
  • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen

Richtig eingesetzte Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zweifelsfrei und sicher. Fehlt hingegen ein Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Das trifft auch auf einschränkende oder abwertende Bemerkungen, auf sachlich/inhaltliche Fehler und auf offensichtlich absichtlich ausgelassene Bewertungskriterien zu.

Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Praktikumszeugnis:

Zitat

Herr XX hat sich innerhalb der einzelnen Praktikumsabschnitte jeweils schnell ein gutes Fachwissen angeeignet und war immer in der Lage, dieses mit gutem Erfolg in die Praxis umzusetzen

Der Erwerb des Fachwissens wird als "schnell" und "gut" beschrieben. Hier bedarf es keiner weiteren Verstärker = 2. "War immer in der Lage" entspricht einer 2, "mit gutem Erfolg" ohne Verstärker = 3.

Zitat

Er hat eine ausgezeichnete Auffassungsgabe, die es ihm jederzeit ermöglichte, auch sehr komplexe Praktikumsinhalte innerhalb kürzester Zeit sehr gut zu erfassen.

Hier erteile ich eine 2. Zwar sind meist die bewertenden Attribute als 1 zu bewerten, allerdings fehlt an entscheidenden Stellen jeweils ein passender Verstärker, so bei "ausgezeichnete Auffassungsgabe" oder bei "sehr gut zu erfassen".

Zitat

Herr XX engagierte sich sehr für unser Unternehmen, häufig auch über die übliche Arbeitszeit hinaus und zeigte dabei großen persönlichen Einsatz

Auch hier werden positive aussagen getroffen, die für sich genommen mit einer 2 bewertet werden könnten, wegen fehlender Verstärker zeigt sich hier allerdings eine Tendenz zur 3.

Zitat

Die gesamte Praktikumszeit war besonders geprägt von seiner ausgezeichneten Lernbereitschaft.

Bei "ausgezeichneter Lernbereitschaft" fehlt wieder ein Verstärker was zu einer Abwertung von 1 auf 2 führt.

Zitat

Auch in Situationen mit großem Arbeitsaufkommen erwies er sich immer als in hohem Maße belastbar.

"Immer als in hohem Maße belastbar", entspricht einer 2.

Zitat

Wegen seiner sehr umsichtigen und jederzeit in hohem Maße verantwortungsbewussten Arbeitsweise war er von uns sehr geschätzt. Für alle auftretenden Probleme fand er ausnahmslos gute Lösungen. Herr XX betreute ein sehr umfassendes Projekt, welches von ihm außerordentlich selbstständig und gewissenhaft umgesetzt wurde.

Für diese Passage kann durchweg eine 2 erteilt werden.

Zitat

Wir waren mit den Praktikumsleistungen von Herrn XX stets und in jeder Hinsicht zufrieden.

Die zusammenfassende Leistungsbeurteilung entspricht wie bereits angemerkt mit "stets und in jeder Hinsicht zufrieden" nur einer 3. Für eine 2 hätte es heißen müssen: "stets und in jeder Hinsicht voll zufrieden".

Zitat

Sein Verhalten zu Vorgesetzten, Ausbildern, Kollegen sowie Kunden war ausnahmslos einwandfrei.

Die Verhaltensbewertung erhält mit ausnahmslos einwandfrei" eine klare 2. Diese wird von den weiteren begleitenden Erläuterungen gestützt.

In der Schlussformel ist von "stets sehr guten Leistungen" die Rede, was einer 1 entspricht. Allerdings steht diese Bewertung im Widerspruch zur zusammenfassenden Leistungsbeurteilung (3), so dass letztlich mit "Gut" bewertet werden muss. Die Wünsche für "weiterhin viel Erfolg" sprechen dafür, dass Ihr Einsatz als erfolgreich bewertet wird = 2. Die Wünsche für die private Zukunft sind ersatzlos zu streichen, da private Dinge in einem Arbeitszeugnis keine Relevanz haben.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Praktikumszeugnisbewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM