Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Donnerstag, 5. Februar 2015, 10:47

Bitte Arbeitszeugnis Bewerten Production Engineer - Vielen Dank

Arbeitszeugnis

XXX, geboren am XXX, deutscher Staatsangehöriger, war vom
1. Juli 201 1 bis zum 31. Mai 2014 in unserem Unternehmen tätig.

Als Production Engineer für das Segment Peripherals & Specialities in der Factory und innerhalb
unserer Business Unit Control Products & Systems (CPS) war XXX für die folgenden
Hauptaufgaben verantwortlich :

Arbeitsvorbereitung im Produktionssegment, einschließlich der Erstellung und Pflege der
produktionsrelevanten Fertigungsdokumente in SAP (Arbeitsplan, Stückliste, etc.) sowie von
Arbeitsanweisungen und Prozessbeschreibungen.
Erstellung von Zeitanalysen mit IPAS WIN ADS nach REFA. Durchführung des Change Managements im Produktionssegment .
Analyse und Umsetzung von Problemlösungen im Rahmen des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses
mit der PPS-Methodik (A3 Practical Problem Solving Report).
Umsetzung von Muster- und Nullserien in der Produktion.
Abklärung und Durchführung der Umstellung von Baugruppen auf RoHS-Konformität.
Abstimmung mit den Schnittstellenpartnern Produktion, strategischer und operativer Einkauf,
Disposition und R&D .
Evaluierung, Planung und Beschaffung neuer Fertigungstechniken.
Mitwirkung in Lean Production-Projekten zur Optimierung der Produktivität .
Teilprojektleiter bei der Umstellung des Arbeitsplatzes 309 ,,Tamponieren" . Einführung des PD-Browsers (Papierlose Fertigung) im Segment Peripherals & Specialities . Unterstützung im Aufbau von standardisierten, ergonomischen und verschwendungsfreien
Arbeitsplätzen und Produktionslinien sowie des verantwortlichen Projektleiters bei der Einführung
neuer Produkte.

Alle Aufgaben erledigte XXX stets pflichtbewusst und engagiert. Seine Vorgehensweise war gekennzeichnet von sehr sorgfältiger Planung, strukturierten Prozessschritten und konsequenter Umsetzung. XXX überzeugte hierbei durch die Fähigkeit, auch komplexe und diffizile
technische Sachverhalte rasch zu erfassen, sicher zu analysieren und stets gute und nachhaltige
Lösungen aufzuzeigen und zu entwickeln. Auch unter erheblicher Arbeitsbelastung setzte er
schnell und richtig Prioritäten und behielt immer die Übersicht.
XXX verfügt über gute Fachkenntnisse, die er jederzeit auf dem neusten Stand hält und in
der täglichen Arbeit erfolgreich anwendet. Mit den für seine Tätigkeit relevanten lT-Anwendungen
(z.B. SAP, IPAS WIN ADS nach REFA) war er gut vertraut. Er plante und organisierte seinen Verantwortungsbereich
stets gut und sehr zweckmäßig sowie praxisgerecht und erledigte seine Aufgaben
immer effizient, selbstständig sowie zuverlässig. Daher erzielte XXX jederzeit qualitativ
hochwertige Arbeitsergebnisse, wobei er die abgestimmten Termine stets einhielt. Besonders
hervorheben möchten wir seine aktive Mitarbeit bei der Arbeitsplatzgestaltung im Projekt ASD,
welches durch Pick to light in der U-Zelle ergänzt und mit großem Erfolg abgeschlossen wurde. Mit
seinen Leistungen waren wir stets voll zufrieden.

Sein Verhalten gegenüber Führungskräften und Mitarbeitenden war loyal, hilfsbereit und immer
einwandfrei. Durch $eine teamorientierte Haltung hat XXX stets zu einer erfolgreichen Zusammenarbeit
beigetragen. Wir schätzten ihn aufgrund seines freundlichen und angenehmen Wesens zu jeder Zeit. Auch von unseren Geschäftspartnern und Kunden wurde XXX als höflicher
und zuvorkommender Gesprächspartner sehr geschätzt.
XXX verlässt unser Untemehrnen aufgrund von Restrukturierungsmassnahmen in unserem
Unternehmen, was wir sehr bedauem. Wir danken XXX für seine wertvolle Mitarbeit
und wünschen ihm für die Zukunft weiterhin alles Gute und viel Erfolg.

2

Donnerstag, 5. März 2015, 11:27

Bewertung Arbeitszeugnis Production Engineer

Guten Tag TV2015,

vielen Dank für das Einstellen Ihres Arbeitszeugnisses in unser System und für das damit verbundene Vertrauen in unser Angebot. Ihrem ausdrücklichen Wunsch nach einer beschleunigten Bewertung möchte ich an dieser Stelle gern entsprechen.

Im formalen Aufbau lehnt sich das vorliegende Arbeitszeugnis in weiten Teilen an die Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis an. Ein solches besteht aus

  • Einleitung
  • Unternehmensbeschreibung (fehlt hier)
  • Aufgabenbeschreibung
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung und
  • Schlussformel.

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein. Die hier fehlende Unternehmensbeschreibung sollten Sie in jedem Fall nachfügen lassen.

In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Arbeitszeugnis ein zweifelsfreies, klares "Gut". Sequentiell lässt sich auch ein "Sehr gut" herauslesen, das jedoch nicht ausreichend gestützt ist, um das gesamte Zeugnis mit 1 zu bewerten. Dennoch handelt es sich hier um ein überdurchschnittlich gutes, in sich geschlossenes, nachvollziehbares und zweifelsfreies Arbeitszeugnis ohne bedenkliche Formulierungen oder versteckte Codes. Dazu meinen Glückwunsch.

Grundlagen dieser Bewertung sind

  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen
  • die sachliche Richtigkeit und inhaltliche Vollständigkeit der einzelnen Bewertungsabschnitte und
  • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen.

Der Einsatz solcher Verstärker macht eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zuverlässig und sicher. Fehlt ein Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Das trifft auch auf abwertende oder einschränkende Bemerkungen und inhaltlich falsche oder offensichtlich absichtlich ausgelassene Bewertungskriterien zu. In Ihrem Arbeitszeugnis ist davon jedoch keine Spur zu erkennen.

Das sich sämtliche Formulierungen und bewertenden Aussagen in Ihrem Arbeitszeugnis unzweifelhaft mit 2 und ansatzweise auch besser bewerten lassen, erspare ich Ihnen und mir die detailliertere Aufschlüsselung einzelner Passagen, da diese hier nicht notwendig erscheint. In jeder bewertenden Formulierung stimmt das Zusammenspiel von Verstärker, Attribut und Wertung, so dass hier keinerlei Abwertung erforderlich oder erkennbar sind.

Neben der notwendigen Ergänzung der Unternehmensbeschreibung sollte hier lediglich die Schlussformel neu formuliert werden. Hier wird nicht ganz klar, auf wessen Betreiben das Arbeitsverhältnis aufgelöst wurde. Nach meiner Lesart handelt es sich hier um betriebsbedingte Gründe, die auch als solche benannt werden sollten.

Darüber hinaus sollte aus "wertvolle Mitarbeit" in "stets wertvolle Mitarbeit" umformuliert werden, damit das "Gut" aus der Gesamtbewertung eine zusätzliche Unterstützung erhält.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Bewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM