Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Samstag, 31. Januar 2015, 10:56

Zwischenzeugnis Lagermitarbeiter

Hallo,

Ich arbeite nun seit 2 Jahren in meinem jetzigen Betrieb als Lagermitarbeiter. Zuvor hatte ich dort auch meine 3 Jährige Ausbildung absolviert. Weil sich die Arbeitsbedingungen immer weiter verschlechtern und ich mich auch neu orientieren möchte, hab ich um ein Zwischenzeugnis gebeten dass wie folgt lautet :


Herr XXX XXX, geboren am XX.XX.XXXX ist seit dem XXXX in unserem Unternehmen tätig und befindet sich in ungekündigtem Anstellungsverhältnis.

Seit dem XX.XX.XXXX ist Herr XXX als Kommissonierer (1) in der XXXX tätig und nimmt im Wesentlichen folgende Aufgaben wahr :

- Bereitstellen von komissionierten Aufträgen
- Aufnehmen und Verladen von Bahnwagen
- Endkontrollen von Touren
- Erstellen von Frachtpapieren
- Kommissionieren von Aufträgen

Herr XXX verfügt teilweise über das notwendige Fachwissen (2). Die betriebsinternen Prozesse und Systeme beherrscht er und seine Aufgaben erledigt er meistens korrekt und versucht vorgegebene Termine einzuhalten (3). Er zeichnet sich durch eine selbstständige und effiziente Arbeitsweise aus. Dank seiner Belastbarkeit behält er auch in hektischen Zeiten den Überblick. Zudem steht Herr XXX Veränderungen positiv gegenüber und ist bereit Neues zu lernen. Besonders hervorheben möchten wir sein unternehmerisches Denken und Handeln.

Gegenüber Vorgesetzten, Mitarbeitenden und Dritten verhält sich Herr XXX freundlich, hilfsbereit und zuvorkommend. Er integriert sich gut ins Team und wird von allen geschätzt.
Dank seiner Kommunikationsfähigkeit kann er zuhören und verständlich informieren. (4)

Das Zwischenzeugnis wird auf Wunsch von Herrn XXX erstellt. Wir danken ihm für seinen Einsatz und freuen uns, auch weiterhin auf ihn zählen zu können.


Bemerkungen :

1. Kommissionierer steht in meinem Arbeitsvertrag, damit ich wenn mal wieder Personalmangel herrscht als Kommissionierer eingesetzt werden kann und ich nicht sagen kann "Nein, das mache ich nicht, davon steht Nichts in meinem Vertrag !". Im Normalfall passiert das vielleicht 1x/Monat, ansonsten arbeite ich im Warenausgang wo die fertig kommissionierten Aufträge verteilt, kontrolliert und in Bahnwagen und LKWs verladen werden.
Dort bin ich so eine Art Vorarbeiter und meine Aufgabengebiet ist eher der Bahnverlad, ein anderer kümmert sich vor allem um den LKW Verlad (aber jeder hilft natürlich dem anderen und wir können alles was der andere auch kann).

2. Dieses "teilweise" stört mich, denn erstens braucht man bei dem Job gar nicht soviel Fachwissen und zweitens habe ich dort auch meine Ausbildung gemacht (mit einer guten Note abgeschlossen). Mit dem PC und dem Lagerverwaltungssystem habe ich auch keine Probleme (darum erledige ich auch meistens den Papierkram).

3. Verzögerungen ergeben sich nur entweder dadurch, dass wir unterbesetzt sind oder dass Ware fehlt weil die Kommissionierung entweder unterbesetzt ist oder dass dort Nachschub fehlt und manche Aufträge somit nicht abgeschlossen werden können und warten müssen.

4. Bei diesem Satz bin ich mir nicht sicher, ob das jetzt eher positiv oder negativ gemeint ist

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tfredd« (31. Januar 2015, 11:01)


2

Montag, 20. Juli 2015, 19:44

Bewertung Zwischenzeugnis Lagermitarbeiter/Kommissionierer

Guten Tag Tfredd,

vielen Dank für das Einstellen Ihres Zwischenzeugnisses in unser Forum für Arbeitszeugnisbewertung und für das damit verbundene Vertrauen in unsere Dienstleistung. Aufgrund der großen Nachfrage nach dem kostenfreien Angebot kann Ihre Anfrage leider erst heute beantwortet werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis! Für eine weitere Anfrage nutzen sie die kostenpflichtige Bewertung. Damit haben Sie die Ergebnisse der Analyse und Bewertung innerhalb kurzer Zeit (1 bis 3 Werktage) vorliegen.

Auch wenn es für Se logisch erscheint, sind für die Zeugnisbewertung Ihre persönlichen Ansichten nicht relevant. Daher werde ich auf dies ein der Bewertung nicht eingehen, sondern mich an die vorliegenden Fakten halten.

Das vorliegende Zwischenzeugnis orientiert sich weitgehend aber nicht vollständig an den formalen Anforderungen für ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. 'Ein solches ist gegliedert in

  • Einleitung
  • Unternehmensbeschreibung (fehlt)
  • Aufgabenbeschreibung (hier entscheidet letztlich, was in Ihrem Arbeitsvertrag steht)
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung
  • Schlussformel

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.

In der Gesamtbewertung erteile ich dem hier vorliegenden Zwischenzeugnis ein "Ausreichend". Grundlagen für diese Bewertung sind

  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen
  • die sachliche Richtigkeit und inhaltliche Vollständigkeit innerhalb der einzelnen Bewertungsabschnitte
  • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung

Richtig eingesetzte Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zweifelsfrei und sicher. Fehlt hingegen ein Verstärker im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Das trifft auch auf einschränkende oder abwertende Bemerkungen, auf sachlich/inhaltliche Fehler und auf offensichtlich absichtlich ausgelassene Bewertungskriterien zu.

Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Zwischenzeugnis:

Zitat

Herr XXX verfügt teilweise über das notwendige Fachwissen

"Teilweise" bedeutet, dass sie nicht vollständig über das erforderliche oder erwartete Fachwissen verfügten = 4.

Zitat

Die betriebsinternen Prozesse und Systeme beherrscht er und seine Aufgaben erledigt er meistens korrekt und versucht vorgegebene Termine einzuhalten

Hier muss mit 4 bis 5 bewertet werden. Im Ersten Teil wird zu "beherrscht er" auf einen erforderlichen Verstärker verzichtet = 4; "erledigt er meist korrekt" bedeutet, dass die nicht immer der Fall war = 4; "versucht" heißt, dass diese Versuch nicht gelungen ist = 5.

Zitat

Er zeichnet sich durch eine selbstständige und effiziente Arbeitsweise aus. Dank seiner Belastbarkeit behält er auch in hektischen Zeiten den Überblick. Zudem steht Herr XXX Veränderungen positiv gegenüber und ist bereit Neues zu lernen. Besonders hervorheben möchten wir sein unternehmerisches Denken und Handeln.

Hier werden zwar positive Aussagen getroffen, de aber nicht durch passende Verstärker gesichert werden = 3.

Zitat

Gegenüber Vorgesetzten, Mitarbeitenden und Dritten verhält sich Herr XXX freundlich, hilfsbereit und zuvorkommend. Er integriert sich gut ins Team und wird von allen geschätzt.
Dank seiner Kommunikationsfähigkeit kann er zuhören und verständlich informieren. (4)

Auch hier kann wegen fehlender Verstärker bestenfalls eine 3 erteilt werden.

die Schlussformel enthält keine aussagen die eine andere Bewertung als die mit "Ausreichend" schlüssig begründen.

Insgesamt ist das Zwischenzeugnis sehr defizitlastig und sollte dementsprechend nachgebessert werden.

Ich hoffe, Ihnen mit diese Arbeitszeugnisbewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM