Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Donnerstag, 15. Januar 2015, 11:55

Bewertung Zwischenzeugnis

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe auf eigenen Wunsch ein Zwischenzeugnis angefordert (Werbekauffrau).
Irgendwie habe ich das Gefühl, dass da verstecke "Aussagen" drin sind und bitte um Ihre Einschätzung.

Zunächst wird mein Eintritt und das Unternehmen angesprochen, das ist soweit in Ordnung.
Dann folgen die Aufgabengebiete, die passen auch.

Einzig der letzte Punkt klingt seltsam: Betreuung und Anlerung neuer Mitarbeiter. Gibt es das Wort Anlerung?
Außerdem ist hier ein Rechtschreibfehler zu finden: ...... und Vorbereitung deragenturinternen (<-) Abrechnungsprozesse. Würden Sie das korrigieren lassen?

Jetzt geht es mit dem eigentlichen Zeugnistext weiter.

Frau X verfügt über ein gutes und umfassendes Fachwissen, das sie auch bei schwierigen Aufgaben effektiv und erfolgreich einsetzt. Ihre gute Auffassungsgabe ermöglicht es ihr, auch schwierig Situationen sofort zutreffend zu erfassen.

Besonders hervorzuheben sind ihre ausgeprägten Fähigkeiten, schnell richtige Lösungen zu finden. Frau X ist eine engagierte Mitarbeiterin, die besonders durch ihre Leistungsbereitschaft überzeugen kann.

Auch bei sehr hohem Arbeityanfall ist Frau X belastbar. Sie ist zudem eine außerordentlich umsichtige, verantwortungsbewusste und gewissenhafte Mitarbeiterin.

Frau X ist äußerst zuverlässig und genießt unser volles Vertrauen. Sowohl in qualitativer als auch in quanitativer Hinsicht erzielt sie immer gute Arbeitsergebnisse.

Mit den Leistungen von Frau X sind wir stets sehr zufrieden.

Ihr kollegiales Wesen sichert ihr immer ein gutes Verhältnis zu Vorgesetzten und Mitarbeitern. Im Umgang mit Kunden ist sie jederzeit freundlich und respektvoll.

Dieses Zwischenzeugnis stellen wir Frau X auf eigenen Wunsch aus, da sie sich mit dem heutigen Tag in den Mutterschutz mit anschließender Elternzeit verabschiedet.

Wir möchten diese Gelegenheit nutzen um uns bei ihr für ihre äußerst loyalen Dienste zu bbedanken und wünschen ihr auch weiterhin viel Erfolg in unserem Unternehmen.


Welche Note würden Sie den einzelnen Absätzen geben, ist das ein guten Zeugnis oder ist da "etwas versteckt"?
Vielen Dank schonmal und liebe Grüße

2

Mittwoch, 21. Januar 2015, 14:03

Hallo, ich wollte mal nachfragen ob sich das noch jemand anschauen könnte? Vielen Dank!!

3

Donnerstag, 16. Juli 2015, 07:35

Bewertung Zwischenzeugnis Werbekauffrau

Guten Tag Tiffi,

vielen Dank für das Einstellen Ihres Zwischenzeugnisses in unser Forum für Arbeitszeugnisbewertung und für das damit verbundene Vertrauen in unsere Dienstleistung. Aufgrund der großen Nachfrage nach dem kostenfreien Angebot kann Ihre Anfrage leider erst heute beantwortet werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis! Für eine weitere Anfrage nutzen Sie die kostenpflichtige Bewertung. Damit haben Sie die Ergebnisse der Analyse und Bewertung innerhalb kurzer Zeit (1 bis 3 Werktage) vorliegen.

Ob das Zwischenzeugnis durchweg den Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis entspricht, lässt sich aufgrund des gewählten Ausschnittes nicht beurteilen. Ein qualifiziertes Arbeitszeugnis besteht formal grundsätzlich aus

  • Einleitung
  • Unternehmensbeschreibung
  • Aufgabenbeschreibung
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung
  • Schlussformel

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.

"Anleren" soll hier Anlernen heißen, der andere Trennungsfehler sollte nach Möglichkeit auch berichtigt werden.

In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Zwischenzeugnis ein äußerst knappes "Gut" mit deutlicher Tendenz zu "Befriedigend". Grundlagen für diese Bewertung sind

  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen
  • die sachliche Richtigkeit und inhaltliche Vollständigkeit innerhalb der einzelnen Bewertungsabschnitte
  • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "jederzeit", "immer" oder ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen

Richtig eingesetzte Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zweifelsfrei und sicher. Fehlt hingegen ein Verstärker im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Das trifft auch auf einschränkende oder abwertende Bemerkungen, auf sachlich/inhaltliche Fehler und auf offensichtlich absichtlich ausgelassene Bewertungskriterien zu.

Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Zwischenzeugnis:

Zitat

Frau X verfügt über ein gutes und umfassendes Fachwissen, das sie auch bei schwierigen Aufgaben effektiv und erfolgreich einsetzt.

Ihr Fachwissen als Leistungsvoraussetzung wird als "gut und umfassend" beschrieben. hier bedarf es keines Verstärkers = 2. Die Umsetzung wird zwar als "effektiv und erfolgreich" beschrieben, allerdings fehlt hier ein passender Verstärker = 3.

Zitat

Ihre gute Auffassungsgabe ermöglicht es ihr, auch schwierig Situationen sofort zutreffend zu erfassen.

Auch hier wird auf einen passenden Verstärker verzichtet, so dass von der guten Aussage auf 3 abzuwerten ist.

Zitat


Besonders hervorzuheben sind ihre ausgeprägten Fähigkeiten, schnell richtige Lösungen zu finden. Frau X ist eine engagierte Mitarbeiterin, die besonders durch ihre Leistungsbereitschaft überzeugen kann.

Auch bei sehr hohem Arbeityanfall ist Frau X belastbar. Sie ist zudem eine außerordentlich umsichtige, verantwortungsbewusste und gewissenhafte Mitarbeiterin.

Frau X ist äußerst zuverlässig und genießt unser volles Vertrauen.

Dasselbe trifft auf alle hier folgenden Passagen zu, Aussage = 2, fehlende Verstärker = Abwertung auf 3. (Übrigens muss es hier Arbeitsanfall heißen)

Zitat

Sowohl in qualitativer als auch in quanitativer Hinsicht erzielt sie immer gute Arbeitsergebnisse.

Mit den Leistungen von Frau X sind wir stets sehr zufrieden.

Die zusammenfassende Leistungsbeurteilung entspricht hier im Zusammenspiel von bewertender Aussage und Verstärker einer 2.

Zitat

Ihr kollegiales Wesen sichert ihr immer ein gutes Verhältnis zu Vorgesetzten und Mitarbeitern. Im Umgang mit Kunden ist sie jederzeit freundlich und respektvoll.

Auch die Verhaltensbewertung ist klar mit 2 einzuschätzen.

Die Schlussformel kann nur knapp mit 2 bewertet werden, was das ebenfalls knappe "Gut" aus der Gesamtbewertung unterstreicht.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Arbeitszeugnisbewertung weitergeholfen zu haben und wünsche Ihnen eine angenehme Elternzeit.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM