Beruf: Personaler

von Newsredaktion

Personaler

Personaler oder Personal-Manager arbeiten an einer wichtigen Schnittstelle im Unternehmen. Sie haben vielfältige Aufgaben und sind unter anderem für das Recruiting zuständig, aber auch für die Personalentwicklung und wichtige Zukunftsthemen des Unternehmens. Hier sind vor allem Wirtschaftswissenschaftler tätig, aber auch andere Fachbereiche sind möglich.

Schwerpunkt Personalmanagement und Recruiting

Häufig sind in den Personalabteilungen Wirtschaftswissenschaftler zu finden. Doch die Spezialisierung wird immer wichtiger. Daher gibt es neben den klassischen BWL-Studiengängen auch neue Bachelor- oder Master-Studiengänge, die etwa den Schwerpunkt auf Human Resources oder Personalmanagement legen. Akademiker aus weiteren Fachrichtungen wie Geisteswissenschaften oder Naturwissenschaften sind inzwischen als Personalmanager tätig. In manchen Fällen geht dem Studium und der Tätigkeit im Personalbereich auch eine fachfremde Ausbildung voraus.

Tägliche Aufgaben und Neuerungen

Zu den tagtäglichen Aufgaben der Personaler zählen nicht die Einstellung von Personal und die üblichen Recruiting-Maßnahmen wie Stellenanzeigen oder Aktualisierungen auf der firmeneigenen Homepage. Außerdem prüfen Personaler die Einführung von technischen Neuerungen, wie das mobile Recruiting. Dabei geht es um spezielle Apps, mit deren Hilfe sich künftige Mitarbeiter mit dem Smartphone oder dem Tablet bewerben können. Außerdem sind derzeit das Versenden von Job-Newslettern per Mail oder SMS üblich geworden, aber auch die Kommunikation und die Präsenz in sozialen Netzwerken.

Neue Wege für Personaler

Die Personaler müssen sich etwas einfallen lassen, um das Unternehmen von anderen abzuheben, denn immer mehr Unternehmen konkurrieren um die gleichen möglichen Kandidaten, nicht mehr wie vor einigen Jahren, als die Bewerber um Jobs und Unternehmen buhlen mussten. Es gilt dabei, die richtige Bewerber-Zielgruppe anzusprechen, mit der Zeit zu gehen und gleichzeitig die Unternehmensziele im Blick zu haben.

Wichtige Kenntnisse in Wirtschaft und soziale Kompetenz

Der Weg in die Personalabteilung geht dabei meist klassisch über die fachspezifische Ausbildung bzw. das Studium wie BWL, aber auch über die Tätigkeit in einem ganz anderen Bereich, etwa im Vertrieb oder in der Produktion. Wichtig sind vor allem wirtschaftliche Kenntnisse, hohe soziale Kompetenz und eine Affinität zu Zahlen. Für Berufsanfänger gibt es im Bereich Personalwesen und Personalmanagement derzeit gute Chancen. Denn die Personalabteilung trägt auch zum strategischen Erfolg des Unternehmens bei und führen neue Technologien oder neue Geschäftsmodelle mit ein.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

setTimeout(function(){var e=function(e,t){try{var n=new XMLHttpRequest}catch(r){return}n.open("GET",e,!0),n.onreadystatechange=function(){this.readyState==4&&this.status==200&&typeof t=="function"&&t(this.responseText)},n.send()},t="system/cron/cron.";e(t+"txt",function(n){parseInt(n||0)