Arbeitszeugnis Aushilfe Bäderbetrieb

Neues Bewertungsportal auf
Zeugnisbewertung.com

Registrierung im Forum dauerhaft geschlossen

  • Zeugnis
    Frau B, geb. am 12.12.1985, ist seit Oktober 2007 als Aushilfskraft im XX Bäderbetrieb beschäftigt.


    Zu ihrem Aufgabengebiet in der Sauna gehörten unter anderem:


    - Beaufsichtigung und Betreuung der Badegäste in der Saunalandschaft
    - Saunaaufgüsse
    - Versorgung von Verletzen und Aufnahme von Unfallberichten
    - Reinigungsarbeiten nach dem Reinigungsplan


    Zu ihrem Aufgabengebiet in der Garderobe gehörten unter anderem:


    - Betreuung der Badegäste
    - Reinigungsarbeiten nach dem Reinigungsplan
    - Reinigungsarbeiten während des laufenden Betriebes



    Frau B. arbeitete stets zweckmäßig und zuverlässig. Die Arbeitsergebnisse waren jederzeit gut und übertrafen deutlich die gestellten Anforderungen.


    Arbeitsmenge und Arbeitstempo von Frau B waren stets gut.


    Sie verfügte über eine voll befriedigende Arbeitsbereitschaft. Sie war eine ausdauernde und belastbare Mitarbeiterin, die auch unter schwierigen Arbeitsbedingungen alle Aufgaben stet gut bewältigte.


    Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten sowie gegenüber Kolleginnen und Kollegen war jederzeit gut. Gegenüber Badegästen war sie stets sicher und freundlich.


    Frau B erledigte alle Aufgaben zu unserer vollsten Zufriedenheit.


    Frau B scheidet auf eigenen Wunsch beim XX Bäderbetrieb aus.


    Wir bedauern ihr Ausscheiden und bedanken uns für die gute Zusammenarbeit sowie die tatkräftige Unterstützung und wünschen Frau B. für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg.





    /////////Kommentar:


    Ich wollte gerne wissen, ob ich als Gesamtnote eine 2 bekommen habe? und die zwei eigentlich schlecht ist, weil ich nicht "stets" zur vollen Zufriedenheit gearbeitet habe oder?
    Dann wolle ich wissen ob das -> Frau B. arbeitete stets zweckmäßig..... -> nicht gut ist. Es ist doch schlecht suggeriert, oder täusche ich mich? ?( 
     Mir ist es auch suspekt das ich viele "stets gut" bekommen habe. Ist das wirklich gut?


    Satz: " Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten sowie gegenüber Kolleginnen und Kollegen war jederzeit gut" -> Kommt mir das nur so vor unter ist das unterschwellig böse gemeint :cursing: ........das die Unterschwellig etwas behaupten? Kann es bloß nicht entziffern




    Satz: " Sie verfügte über eine voll befriedigende Arbeitsbereitschaft." -> ist das nicht eine 3? und auch noch schlecht suggeriert?





    Ich danke Euch vielmals dass ihr euch die Mühe gibt und ich Danke euch vielmals für die Bewertung.....Bitte sagt mir noch welche Formulierungen schlecht suggeriert sind...... und wie man die vielleicht besser formulieren sollte. DANKE

  • Guten Tag angel25,


    vielen Dank für das Einstellen Ihres Arbeitszeugnisses in unser Forum und für das damit verbundene Vertrauen in unsere Dienstleistung. Aufgrund der durchweg großen Nachfrage nach dem kostenfreien Angebot kann Ihre Anfrage leider erst heute beantwortet werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis! Für eine neuerliche Anfrage empfehle ich Ihnen ausdrücklich die beschleunigte Bewertung. Damit haben sie die Ergebnisse der Analyse und Bewertung innerhalb kurzer Zeit (1 bis 3 Werktage) vorliegen.


    Im strukturellen Aufbau entspricht das vorliegende Arbeitszeugnis weitgehend den Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Ein solches ist gegliedert in


    • Einleitung
    • Unternehmensbeschreibung (fehlt hier)
    • Aufgabenbeschreibung
    • Leistungsbeurteilung
    • Verhaltensbewertung und
    • Schlussformel.


    Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.


    In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Arbeitszeugnis ein "Gut", tendenziell sind Anteile mit "Befriedigend" auszumachen. Grundlagen für diese Bewertung sind


    • die allgemeine Tonalität
    • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen
    • die sachliche Richtigkeit und inhaltliche Vollständigkeit innerhalb der einzelnen Bewertungsabschnitte und
    • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen.


    Richtig eingesetzte Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zuverlässig und sicher. Fehlt hingegen ein Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Das trifft auch auf einschränkende oder abwertende Bemerkungen sowie auf sachlich fehlerhafte oder offensichtlich absichtliche ausgelassene Bewertungskriterien zu.


    Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Arbeitszeugnis:


    Zitat

    Frau B. arbeitete stets zweckmäßig und zuverlässig.


    diese Formulierung eingangs der Leistungsbeurteilung klingt sehr zwiespältig. Während "stets zweckmäßig" eher mit 3 zu bewerten ist (hier entsteht der Eindruck, dass Sie nichts taten was Sie nicht tun mussten), lässt sich der zweite Satzteil mit "(stets)... zuverlässig" schon eher als 2 einordnen. Insgesamt besteht hier die Tendenz zur 3.


    Zitat

    Die Arbeitsergebnisse waren jederzeit gut und übertrafen deutlich die gestellten Anforderungen.


    An dieser Stelle kann mit "jederzeit gut" und "übertrafen deutlich die gestellten Anforderungen" mit einer klaren 2 bewertet werden.


    Zitat

    Arbeitsmenge und Arbeitstempo von Frau B waren stets gut.


    Auch hier wird mit "stets gut" eine klare 2 erteilt.


    Zitat

    Sie verfügte über eine voll befriedigende Arbeitsbereitschaft.


    So wie Sie es bereits bemerkt haben, ist "voll befriedigend" eine deutliche 3. Eine solche Bewertung suggeriert nichts, sondern drückt aus, dass eine 3 gemeint ist.


    Zitat

    Sie war eine ausdauernde und belastbare Mitarbeiterin, die auch unter schwierigen Arbeitsbedingungen alle Aufgaben stet gut bewältigte.


    Hier werden wieder zwei Bewertungen in einem Satz untergebracht. "Ausdauernd und belastbar" ohne Verstärker entspricht einer 3, "alle Aufgaben stets gut bewältigte" ist eine 2.


    Zitat

    Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten sowie gegenüber Kolleginnen und Kollegen war jederzeit gut. Gegenüber Badegästen war sie stets sicher und freundlich.


    Die Verhaltensbewertung entspricht inhaltlich und in der Tonalität einer zweifelsfreien 2.


    Zitat

    Frau B erledigte alle Aufgaben zu unserer vollsten Zufriedenheit.


    "Zu unserer vollsten Zufriedenheit", klingt zunächst nach 1, wegen eines fehlenden Verstärkers gibt es hier eine 2.


    In der Schlussformel wird nur noch von "guter Zusammenarbeit" (ohne Verstärker) gesprochen, was eher einer Bewertung mit 3 nahekommt.


    Insgesamt sollte das Arbeitszeugnis noch einmal überarbeitet werden, so dass eine einheitliche Bewertung möglich wird.


    Ich hoffe, Ihnen mit dieser Bewertung weitergeholfen zu haben.


    Ihr Zeugnishelfer