Arbeitszeugnis Verwaltungsfachangestellte - Wer kann mir helfen?

Neues Bewertungsportal auf
Zeugnisbewertung.com

Registrierung im Forum dauerhaft geschlossen

  • Da ich mich nun auf eine neue Stelle bewerben möchte, würde ich gerne wissen wie gut oder schlecht mein Arbeitszeugnis eigentlich ist. Folgende Formulierungen wurden gewählt...


    Frau... hat sich rasch und interessiert in ihr Aufgabengebiet eingearbeitet. Sie identifizierte sich mit den ihr übertragenen Aufgaben und zeichnete sich durch Sorgfalt und Zuverlässigkeit gleichermaßen aus. Sie hat sich in den verschiedenen Sachgebieten ein breites Fachwissen angeeignet. Das Ihr übertragene Projekt ... hat sie sehr souverän, zügig und zuverlässig erledigt.



    Frau... hat die Ihr übertragenen Aufgaben zuverlässig und zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt. Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Mitarbeitern und Kunden war stets vorbildlich. Geschätzt wurden ihre Aufgeschlossenheit und ihr zuvorkommendes Wesen.


    Frau... ist zum...bei ... ausgeschieden, um eine Weiterbildung zu beginnen.


    Wir bedanken uns bei ihr für die erbrachte Leistung und wünschen ihr für ihre Zukunft alles Gute.





    Das wars.. Ich bedanke mich jetzt schon mal für Eure Hilfe.


    Liebe Grüße ^^ 

  • Guten Tag VanessaS,


    zunächst vielen Dank für das Einstellen Ihres Arbeitszeugnisses in unser System und für das damit verbundene Vertrauen in unsere Dienstleistung. Aufgrund der großen Nachfrage nach dem kostenfreien Angebot kann Ihre Anfrage leider erst heute beantwortet werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis! Für eine neuerliche Anfrage empfehle ich Ihnen ausdrücklich die beschleunigte Bewertung. Dann haben Sie die Ergebnisse innerhalb kurzer Zeit in der Hand.


    Da es sich bei Ihrem eingestellten Arbeitszeugnis offensichtlich um einen Ausschnitt handelt, kann hier nicht mit Sicherheit beurteilt werden, ob es sich hier um ein qualifiziertes Arbeitszeugnis handelt. Ein solches besteht formal aus Einleitung, Unternehmens- und Aufgabenbeschreibung, Leistungsbeurteilung, Verhaltensbewertung und Schlussformel. Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.


    Ausgehend vom vorliegenden Ausschnitt erteile ich dem Arbeitszeugnis ein "Befriedigend". Grundlage für diese Bewertung ist die Benotung der einzelnen Abschnitte aus dem Arbeitszeugnis unter Berücksichtigung der allgemeinen Tonalität, der bewertenden Aussagen und der eingesetzten Verstärker. Solche Verstärker können "stets", "jederzeit", "immer" oder ähnliche sein. Diese dienen dazu, eine bewertende Aussage in ihrem Gehalt zu unterstützen und zuverlässig zu machen. Fehlt ein solcher Verstärker, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Das könnte auch auf einschränkende Formulierungen angewendet werden, die für mich hier allerdings nicht erkennbar sind.


    Hier noch einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Arbeitszeugnis (-ausschnitt):


    Zitat

    Frau... hat sich rasch und interessiert in ihr Aufgabengebiet eingearbeitet.


    Hier wird kein Verstärker erforderlich sein, diese Aussage kann mit 2 bewertet werden.


    Zitat

    Sie identifizierte sich mit den ihr übertragenen Aufgaben und zeichnete sich durch Sorgfalt und Zuverlässigkeit gleichermaßen aus.


    Ihre Identifikation mit der Arbeit wird als gut beschrieben, allerdings fehlt hier ein passender Verstärker, was zu einer Bewertung mit 3 führt.


    Zitat

    Sie hat sich in den verschiedenen Sachgebieten ein breites Fachwissen angeeignet.


    Ihre Leistungsvoraussetzungen werden als gut bewertet, auch hier ist kein Verstärker erforderlich, also 2.


    Zitat

    Das Ihr übertragene Projekt ... hat sie sehr souverän, zügig und zuverlässig erledigt.


    Für diese Bewertung erteile ich eine 2.


    Zitat

    Frau... hat die Ihr übertragenen Aufgaben zuverlässig und zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt.


    Die zusammenfassende Leistungsbeurteilung wird mit 3 bewertet. Für eine 2 hätte es heißen müssen: "... stets zu unserer vollen Zufriedenheit".


    Zitat

    Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Mitarbeitern und Kunden war stets vorbildlich


    Die Verhaltensbewertung spricht mit "stets vorbildlich" für eine 1.


    Leider wird in der Schlussformel keine Bewertung Ihrer erbrachten Leistungen vorgenommen, was sehr stark für das "Befriedigend" der Gesamtbewertung spricht.


    Ich hoffe, Ihnen mit dieser Bewertung weitergeholfen zu haben.


    Ihr Zeugnishelfer