Zwischenzeugnis - MA Vertriebinnendienst

Neues Bewertungsportal auf
Zeugnisbewertung.com

Registrierung im Forum dauerhaft geschlossen

  • Hallo Zusammen!


    Da ich mir nicht sicher bin ob mein Zeugnis so in Ordnung ist, hätte ich gern eure Meinung dazu, da ich diese Zeugnis selbst erstellen sollte. Ich habe das Gefühl, das ich zu oft stets hintereinander benutzt habe. Bitte schaut es euch mal an und sagt mir ob man für stets auch Synonyme verwenden kann, wie - immer, fortdauernd, kontinuierlich oder andere?


    Bin mir auch nicht sicher, ob ich das alles so Richtig gemacht habe, da ich schon einmal die Abteilung bzw. sich der Arbeitsplatz verändert hat und ich dafür kein Zwischenzeugnis habe. Bin seit über 5 Jahren in dem Betrieb und der Wechsel war vor 3,5 Jahren.


    Vielen Dank für eure Kritik und Kommentare!


    Hier das Zeugnis:


    Frau xxx, geb. am XXX in Wiesbaden trat am XXX als Mitarbeiterin
    Vertriebsinnendienst bei der xxx ein.


    Frau XXX erledigt bis XXX alle administrativen sowie logistischen
    Tätigkeiten, die zu einem reibungslosen Arbeitsablauf notwendig waren.


    Im Einzelnen handelte es sich um folgende Tätigkeiten:


    · Posteingang und -ausgang bearbeitet
    · Wareneingang
    · Annahme, prüfen und verräumen
    · Lager/Logistik
    · Aufträge kommissioniert und gepackt
    · Lieferscheine, Rechnungen und Versandpapiere
    erstellt
    · Dynamische Lagerhaltung
    · Monats- und Tagesinventur
    · Prüfen und klären von Lager- und
    Lieferdifferenzen
    · Bearbeitung der Retouren und Reklamationen
    · Wareneingang prüfen
    · Rücksendungen gemäß Arbeitsanweisung bearbeiten
    · Berücksichtigung der Herstellergewährleistungen
    · Einschicken beim Lieferanten oder Hersteller
    · Austausch oder Gutschrift an den Kunden schicken
    · Warenwirtschaft
    · Erfassen der Lieferungen
    · Prüfen der offenen Kundenbestellungen an Hand
    der Wareneingang
    · Drucken und weiterleiten der Aufträge in das Lager
    · Prüfen der Kreditorenrechnungen ggf. Klärung von
    Preis- oder Mengendifferenzen
    · Prüfen des Lagerbestandes
    · Einholung von Lieferanten Angeboten
    · Bestellung bei den Lieferanten
    · Buchhaltung
    · Debitoren Zahlungseingänge intern buchen
    · Mahnwesen
    · Vorbereiten der Finanzbuchhaltung für die externe
    Buchhaltung
    · Online Banking - Abbuchungen und Zahlungen
    ausgeführt
    · Kunden- und Lieferantenbetreuung
    · Empfang und Bewirtung
    · Telefonische Auftragsannahme
    · Personal
    · Zuständig für die Aushilfen
    · Einteilung
    · Zeiterfassung
    · Abrechnungsvorbereitung für externe
    Gehaltsbuchhaltung


    Frau XXX übernahm zum XXX, aufgrund von Vergrößerung und Umstrukturierung
    der einzelnen Abteilungen bzw. Spezialisierung der Mitarbeiter, ihre Tätigkeit
    als Mitarbeiterin Vertriebsinnendienst - Buchhaltung und Urlaubsplanung.


    Im Einzelnen handelte es sich um folgende Tätigkeiten:


    · Vorbereiten der Finanzbuchhaltung für die
    externe Buchhaltung
    · Buchen der täglichen Zahlungseingänge unserer
    Debitoren im internen Rechnungssystem
    · Durchführen von Abbuchungsaufträgen der
    Debitoren
    · Vorbereitung des Mahnwesens
    · Telefonisches Inkasso nach 2. Mahnlauf
    · Letztmaliges telefonisches Inkasso nach 2.
    Mahnlauf
    · Meldungen an den Kreditversicherer unter
    Einhaltung der Fristen
    · Klärung von Rechnungsdifferenzen der Debitoren
    · Zahlungen an Kreditoren
    · Rechnungen prüfen
    · Klärung von Preisdifferenzen mit dem Einkauf und
    ggf. Lieferanten
    · Unter Einhaltung der Zahlungsfristen und -vereinbarungen
    im Bankprogramm erfasst
    · Ausführen der Zahlungen bei Fälligkeit
    · Überweisung der Mitarbeitergehälter
    · Prüfen der Zahlungseingänge und -ausgänge auf
    dem Kontoauszug
    · Vorbereitung von Zahlungsaufträgen im
    Außenwirtschaftsverkehr
    · Bearbeitung der Tagespost
    · Ordnen und Ablegen von Schriftgut gemäß
    Vorschrift
    · Monatliche Kopierarbeiten incl. eigenständiger
    Organisation des Archivs
    · Schriftwechsel gemäß Arbeitsanweisung und
    Vollmacht
    · Büromaterial Verwaltung und Vorbereitung der
    Bestellung
    · Zollanmeldung über XXX lt. Arbeitsanweisung
    · Korrekturbuchung der Inventur nach Prüfung des Vorgesetzten
    · Urlaubsplanung
    · Prüfung der Urlaubsanträge
    · Genehmigung bzw. Ablehnung der Urlaubsanträge
    · Verwaltung der Urlaubsdatei
    · Monatsabrechnung der Aushilfen vorbereitet für die externe Gehaltsbuchhaltung


    Frau XXX verfügt über eine sehr gute Auffassungsgabe, wodurch sie sich rasch
    in neue Aufgaben einarbeitet und diese stets mit gutem Erfolg bewältigt. Sie
    erledigte die ihr übertragenen Arbeiten stets zu unserer vollen Zufriedenheit,
    wobei sie ihre Aufgaben stets selbständig mit großer Sorgfalt und Genauigkeit erledigte.


    Ihr stets einwandfreies Verhalten und ihre freundliche sowie
    hilfsbereite Art machten sie bei Vorgesetzten, Kollegen sowie Geschäftspartnern
    und Kunden gleichermaßen beliebt.


    Dieses Zwischenzeugnis wird auf Wunsch von Frau XXX, anlässlich der
    Beendigung der bisherigen Aufgaben, ausgestellt. Wir danken ihr für die stets
    guten Leistungen und hoffen auf eine weiterhin erfolgreiche und angenehme
    Zusammenarbeit.


    ------------------------------------------------------------------------------------------


    Irgendwie wirkt der Text hier jetzt sehr groß, sind insgesamt 2 Din A4 Seiten

  • Guten Tag Hexe222,


    vielen Dank für die Übersendung des Entwurfes zum Zwischenzeugnis und für das damit verbundene Vertrauen in unsere Leistung. Aufgrund der überaus großen Nachfrage nach dem kostenfreien Angebot kann Ihre Anfrage leider erst heute beantwortet werden. vielen Dank für Ihr Verständnis! Für eine neuerliche Bewertungsanfrage empfehle ich Ihnen die beschleunigte Bewertung. Dann haben sie die Ergebnisse der Analyse und Bewertung schon nach kurzer Zeit vorliegen.


    Im formalen Aufbau orientiert sich das Zwischenzeugnis an den Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Ein solches besteht aus Einleitung, Unternehmens- und Aufgabenbeschreibung, Leistungsbeurteilung, Verhaltensbewertung und Schlussformel. Im vorliegenden Entwurf fehlt die Unternehmensbeschreibung. Darüber hinaus erscheint mir die Aufzählung der jeweiligen Tätigkeiten zu ausschweifend zu sein. Hier sollten sie sich auf Ihre hauptsächlichen Aufgaben beschränken.


    In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Zwischenzeugnis ein "Gut". Dabei ist die Verwendung von Verstärkern wie "stets", "immer", "jederzeit und ähnlichen im Zusammenhang mit bewertenden Aussagen außerordentlich wichtig. Fehlen solche Verstärker, dann kommt es generell zu einer Abwertung.


    Diesbezüglich ist es nicht falsch, öfter einen solchen Verstärker einzusetzen. Allerdings dürfen sie dabei sprachlich ruhig variabler sein. Ihre Synonymvorschläge für "stets" dürfen sie dabei bedenkenlos einsetzen.


    Hier noch einige weiterführende Bemerkungen zu einzelnen Passagen:


    Zum Beginn der Leistungsbeschreibung sollten Sie einen Abschnitt einfügen, der sich mit Ihren Fähigkeiten und Fertigkeiten (Ausbildung, Kenntnisse, Erfahrungen) und Ihrer Arbeitsmotivation (Engagement, Interesse usw.) auseinandersetzt.


    Zitat

    Frau XXX verfügt über eine sehr gute Auffassungsgabe, wodurch sie sich rasch
    in neue Aufgaben einarbeitet und diese stets mit gutem Erfolg bewältigt.


    Ihre Einarbeitungsfähigkeit in neue Aufgabenbereiche wird hier positiv geschildert. Die Arbeitsweise wird als stets erfolgreich dargestellt. Dafür eine 2.



    Zitat

    Sie
    erledigte die ihr übertragenen Arbeiten stets zu unserer vollen Zufriedenheit,


    "Stets zu unserer vollen Zufriedenheit" steht hier für eine klare 2.


    Zitat

    wobei sie ihre Aufgaben stets selbständig mit großer Sorgfalt und Genauigkeit erledigte.


    auch für diese Passage kann eine 2 vergeben werden.


    Jetzt sollte noch ein Satz folgen, der die Qualität Ihrer Arbeitsergebnisse bewertet.


    Zitat

    Ihr stets einwandfreies Verhalten und ihre freundliche sowie
    hilfsbereite Art machten sie bei Vorgesetzten, Kollegen sowie Geschäftspartnern
    und Kunden gleichermaßen beliebt.


    Die Verhaltensbewertung betrachte ich als wenig geschickt ausgedrückt. Es kommt nicht darauf an, "beliebt" zu sein. Vielleicht formulieren Sie so:


    "Ihr Verhalten zu Vorgesetzten, Kollegen und Geschäftspartnern ist in jeder Situation einwandfrei. Mit ihrem aufgeschlossenen und jederzeit freundlich-achtungsvollen Wesen verdient Sie unsere uneingeschränkte Achtung."


    Das entspricht dann auch einer klaren 2.


    Die Schlussformel ist soweit in Ordnung und unterstreicht in der zusammenfassenden Bewertung das "Gut" der Gesamtbewertung. Allerdings würde ich umformulieren: "Dieses Zwischenzeugnis wurde auf Wunsch von Frau X anlässlich der Veränderung Ihrer Aufgabeninhalte erstellt..."


    Ich hoffe, Ihnen mit dieser Bewertung weitergeholfen zu haben.


    Ihr Zeugnishelfer