Arbeitszeugnis Kundenbetreuerin im Nahverkehr

Neues Bewertungsportal auf
Zeugnisbewertung.com

Registrierung im Forum dauerhaft geschlossen

  • Hallo,


    ich bitte freundlichst um Bewertung des folgenden Arbeitszeugnisses.
    Vielen Dank und viele Grüße!!!




    Frau ..., geboren am ... in ..., war vom ... bis zum ... in unserem Unternehmen angestellt. Sie war als Kundenbetreuerin im Nahverkehr tätig.


    Die ... erbringt Verkehrsleistungen im Bus- und Schienenpersonennahverkehr im Auftrag der Bundesländer und deren Bestellerorganisationen. Sie bietet über ein weit verzweigtes Regionalverkehrsnetz Anschluss in Ballungsräumen und in der Fläche. Unser Ziel ist ein integriertes, an die lokalen Verkehrsbedürfnisse unserer Kunden angepasstes Nahverkehrsangebot von Schiene und Bus. Als Marktführer ist die ... Garant für die Mobilität in Deutschland.


    In ihrer Funktion erledigte sie insbesondere folgende Aufgaben:



    Gewährleisten einer ständigen, für den Kunden erkennbaren Dienstleistungsqualität
    Gewährleisten von Ordnung und Sicherheit im Zug
    Betreuen der Fahrgäste beim Ein- und Aussteigen
    Erteilen von Kurzinformationen
    Fahrscheinkontrolle und ggf. Fahrpreisnacherhebung
    Kundenservice (u.a. Lautsprecherdurchsagen)
    Erfüllung der Servicekriterien gemäß Verkehrsdurchführungsvertrag


    Frau ... beherrschte alle Prozesse und Abläufe in ihrem Arbeitsbereich aufgrund ihrer lobenswerten Fachkompetenz souverän. Die ihr gebotenen Möglichkeiten zur beruflichen weiterbildung nutzte sie mit Erfolg.


    Auch in schwierigen Situationen zeichnete Frau ... sich durch eine sehr schnelle Auffassungsgabe aus und fand stets gute Lösungen. Sie war eine aktive Mitarbeiterin. Auftretende Schwierigkeiten überwand sie mit Durchhaltevermögen. Ihre Arbeitsweise war zu jeder Zeit selbstständig, systematisch und gleichzeitig sorgfältig.


    Erwähnenswert sind ihr Engagement und ihre Eigeninitiative. Aufgrund ihrer dienstleistungsorientierten Haltung erzielte Frau ... gute Arbeitserfolge. Die Aufgaben ihrer Position hat sie zu unserer vollen Zufriedenheit erfüllt und unseren Anforderungen in jeder Hinsicht entsprochen.


    Frau ... wurde von Vorgesetzten, Kollegen und Mitarbeitern aufgrund ihrer Freundlichkeit geschätzt.


    Auch ihr Verhalten gegenüber unseren Kunden war einwandfrei. Sie trat diesen gegenüber höflich auf, begegnete ihnen aber dennoch mit angemessener professioneller Distanz.


    Mit Ablauf der vereinbarten Zeit endet das befristete Arbeitsverhältnis.


    Ihr Ausscheiden bedauern wir und bedanken uns für ihre konstruktive Mitarbeit. Für ihre berufliche und private Zukunft wünschen wir ihr weiterhin viel Erfolg und alles Gute.

  • Guten Tag cosma,


    vielen Dank für das Einstellen Ihres Arbeitszeugnisses in unser Forum für Arbeitszeugnisbewertung und für das damit verbundene Vertrauen in unser Angebot. Ihrem ausdrücklichem Wunsch nach einer beschleunigten Arbeitszeugnisbewertung möchte ich an dieser Stelle gern entsprechen.


    Im strukturellen Aufbau entspricht das Arbeitszeugnis offenbar den formalen Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Ein solches ist gegliedert in



    • Einleitung
    • Unternehmensbeschreibung
    • Aufgabenbeschreibung
    • Leistungsbeurteilung
    • Verhaltensbewertung
    • Schlussformel


    Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.


    In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Arbeitszeugnis ein "Befriedigend" mit Tendenz zu "Gut". Grundlagen für diese Bewertung sind



    • die allgemeine Tonalität
    • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen
    • die sachliche Richtigkeit und inhaltliche Vollständigkeit innerhalb der einzelnen Bewertungsabschnitte
    • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen


    Richtig eingesetzte Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zweifelsfrei und sicher. Fehlt hingegen ein Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Das trifft auch auf einschränkende oder abwertende Bemerkungen, auf sachlich/inhaltliche Fehler und auf offensichtlich absichtlich ausgelassene Bewertungskriterien zu.


    Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Arbeitszeugnis:

    Zitat

    Frau ... beherrschte alle Prozesse und Abläufe in ihrem Arbeitsbereich aufgrund ihrer lobenswerten Fachkompetenz souverän.

    Ihre Fachkompetenz wird als "lobenswert" beschrieben. Das klingt zunächst nach 1, ist aber wegen eines fehlenden unterstützenden Verstärkers als 2 zu bewerten.

    Zitat

    Die ihr gebotenen Möglichkeiten zur beruflichen weiterbildung nutzte sie mit Erfolg.

    Hier kann nur mit 3 bewertet werden. Zum einen fehlt eine Aussage darüber, mit welcher Intensität Sie Ihre Weiterbildung betrieben, andererseits wird der Erfolg nicht näher bewertet (viel, hoch, gut etc.) und ein passender Verstärker wurde hier auch nicht genutzt.

    Zitat

    Auch in schwierigen Situationen zeichnete Frau ... sich durch eine sehr
    schnelle Auffassungsgabe aus und fand stets gute Lösungen.

    "Sehr schnelle Auffassungsgabe" und "stets gute Lösungen" sind Aussagen, die zweifelsfrei mit 2 bewertet werden können.

    Zitat

    Sie war eine aktive Mitarbeiterin. Auftretende Schwierigkeiten überwand sie mit Durchhaltevermögen.

    Diese Aussagen bewerte ich wegen fehlender Verstärker mit 3.

    Zitat

    Ihre Arbeitsweise war zu jeder Zeit selbstständig, systematisch und gleichzeitig sorgfältig.

    Die Beschreibung Ihrer Arbeitsweise darf mit 2 bewertet werden.

    Zitat

    Erwähnenswert sind ihr Engagement und ihre Eigeninitiative. Aufgrund
    ihrer dienstleistungsorientierten Haltung erzielte Frau ... gute
    Arbeitserfolge.

    Hier ist wegen fehlender Verstärker und ausgelassener bewertender Attribute im ersten Teil mit 3 zu bewerten. "Gute Arbeitserfolge" sind nur dann eine 2, wenn es "stets gute Arbeitserfolge" sind. Alles andere lässt Zweifel offen.

    Zitat

    Die Aufgaben ihrer Position hat sie zu unserer vollen Zufriedenheit
    erfüllt und unseren Anforderungen in jeder Hinsicht entsprochen.

    Die zusammenfassende Leistungsbeurteilung entspricht mit "voller Zufriedenheit" einer 3. Auch hier gilt, dass es für eine 2 "jederzeit volle Zufriedenheit" hätte heißen müssen.

    Zitat

    Frau ... wurde von Vorgesetzten, Kollegen und Mitarbeitern aufgrund ihrer Freundlichkeit geschätzt.

    Der erste Teil der Verhaltensbewertung ist sehr schwach gefasst. Dass Sie geschätzt wurden, entspricht auch wegen eines fehlenden Verstärkers bestenfalls einer 3.

    Zitat


    Auch ihr Verhalten gegenüber unseren Kunden war einwandfrei. Sie trat
    diesen gegenüber höflich auf, begegnete ihnen aber dennoch mit
    angemessener professioneller Distanz

    Auch der zeite Teil der Verhaltensbewertung kann nur mit 3 bewertet werden, weil auch hier zu den positiven Aussagen der sichernde Verstärker fehlt.


    In der Schlussformel ist von "konstruktiver Mitarbeit" ohne Verstärker die Rede. Auch diese Formulierung lässt sich unterschiedlich auslegen und unterstützt letztlich die Gesamtbewertung mit "Befriedigend". Zudem sei darauf hingewiesen, dass die WÜnsche für Ihre private Zukunft in einem Arbeitszeugnis keine Relevanz haben und entsprechend auszulassen sind.


    Ich hoffe, Ihnen mit dieser Arbeitszeugnisbewertung weitergeholfen zu haben.


    Ihr Zeugnishelfer