Ausbildungszeugnis

Neues Bewertungsportal auf
Zeugnisbewertung.com

Registrierung im Forum dauerhaft geschlossen

  • Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich bitte um Hilfe bei der Entschlüsselung meines Zeugnisses.
    Das meiste würde ich als gut deuten, bei einzelnen Aussagen konnte ich bisher jedoch nicht fündig werden.
     
    _____________________________________________________________________________________



    Herr XXX hat sich während der Ausbildung alle Fachkenntnisse und Fertigkeiten seines Ausbildungsberufs mit gutem Erfolg angeeignet. Besonders hervorzuheben ist seine ausgeprägte Fähigkeit, stets richtige und effektive Lösungen zu finden. Herr XXX zeigte bei seiner Berufsausbildung jederzeit großes Engagement und Eigeninitiative.


    Auch bei sehr hohem Arbeitsanfall bewältigte er alle Aufgaben immer termingerecht und einwandfrei.
    Alle ihm übertagenden Arbeiten hat er mit zunehmender Selbstständigkeit stets gut erledigt. Herr XXX war ein äußerst zuverlässiger Auszubildender und genoss unser volles Vertrauen.


    Sowohl in qualitativer als auch in quantitativer Hinsicht erzielte er immer gute Arbeitsergebnisse. Mit den Ausbildungsleistungen waren wir stets sehr zufrieden.


    Sein persönliches verhalten gegenüber Vorgesetzten, Ausbildern und Mitarbeitern war zu jeder Zeit einwandfrei. Seinen Mitauszubildenden gegenüber verhielt er sich immer kameradschaftlich und hilfsbereit.


    Herr XXX wird nach seiner Ausbildung weiter in unserem Unternehmen arbeiten. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit ihm.


    Wir danken Herrn XXX für seine stets gute Arbeit. Für seine weitere Laufbahn in unserem Hause wünschen wir ihm beruflich weiterhin viel Erfolg und privat alles Gute.



    ___________________________________________________________


    Zweifel bereitet mir der zweite Absatz.
    Wie gut ist dieses Zeugnis denn im Vergleich zu üblichen Ausbildungszeugnissen?
    Ich würde mich über Hilfe sehr freuen.


    Mit freundlichen Grüßen
    Lars

  • Guten Tag spyros,


    vielen Dank für das Einstellen Ihres Arbeitszeugnisses in unser Forum für Arbeitszeugnisbewertung und für das damit verbundene Vertrauen in unser Angebot. Ihrem Wunsch auf eine beschleunigte Arbeitszeugnisbewertung möchte ich hier gern nachkommen.



    Ob das vorliegende Ausbildungszeugnis den strukturellen Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis entspricht, lässt sich aufgrund des gewählten Ausschnittes nicht abschließend beurteilen. Ein solches ist gegliedert in





    • Einleitung
    • Unternehmensbeschreibung
    • Aufgabenbeschreibung
    • Leistungsbeurteilung
    • Verhaltensbewertung
    • Schlussformel


    Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.


    In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Arbeitszeugnis ein "Gut". Grundlagen für diese Bewertung sind




    • die allgemeine Tonalität
    • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen
    • die sachliche Richtigkeit und inhaltliche Vollständigkeit innerhalb der einzelnen Bewertungsabschnitte
    • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen


    Richtig eingesetzte Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zweifelsfrei und sicher. Fehlt hingegen ein Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Das trifft auch auf einschränkende oder abwertende Bemerkungen, auf sachlich/inhaltliche Fehler und auf offensichtlich absichtlich ausgelassene Bewertungskriterien zu.


    Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Arbeitszeugnis:

    Zitat


    Herr XXX hat sich während der Ausbildung alle Fachkenntnisse und Fertigkeiten seines Ausbildungsberufs mit gutem Erfolg angeeignet

    "Mit gutem Erfolg" muss hier mit 3 bewertet werden, da hier auf einen passenden Verstärker verzichtet wurde.

    Zitat

    Besonders hervorzuheben ist seine ausgeprägte Fähigkeit, stets richtige und effektive Lösungen zu finden. Herr XXX zeigte bei seiner Berufsausbildung jederzeit großes Engagement und Eigeninitiative.

    Hier kann für das Zusammenspiel von bewertenden Aussagen und passenden Verstärkern eine unmissverständliche 2 erteilt werden.

    Zitat

    Auch bei sehr hohem Arbeitsanfall bewältigte er alle Aufgaben immer termingerecht und einwandfrei.
    Alle ihm übertagenden Arbeiten hat er mit zunehmender Selbstständigkeit stets gut erledigt.

    Das trifft auch hier zu.

    Zitat

    Herr XXX war ein äußerst zuverlässiger Auszubildender und genoss unser volles Vertrauen.

    In dieser Passage zeigt sich wieder eine leichte Tendenz zur 3, da auch hier wieder auf passende Verstärker zu den sonst guten Aussagen verzichtet wurde.

    Zitat

    Sowohl in qualitativer als auch in quantitativer Hinsicht erzielte er immer gute Arbeitsergebnisse. Mit den Ausbildungsleistungen waren wir stets sehr zufrieden.

    "Immer gute Arbeitsergebnisse" und "stets sehr zufrieden", entsprechen einer 2.

    Zitat


    Sein persönliches verhalten gegenüber Vorgesetzten, Ausbildern und Mitarbeitern war zu jeder Zeit einwandfrei. Seinen Mitauszubildenden gegenüber verhielt er sich immer kameradschaftlich und hilfsbereit.


    Die Verhaltensbewertung kann durchweg mit 2 eingeschätzt werden.


    In der Schlussformel wird noch einmal auf die "stets gute Arbeit" verwiesen. Auch die Wünsche auf "weiterhin viel Erfolg" unterstützen die Gesamtbewertung mit "Gut".


    Ein Vergleich mit anderen Ausbildungszeugnissen ist hier nicht angebracht. Bemerkt werden darf aber, dass sich das Ausbildungszeugnis mit "Gut" deutlich von durchschnittlichen (3) Ausbildungszeugnisses abhebt und so als durchaus positiv zu bewerten ist.


    Ich hoffe, Ihnen mit dieser Bewertung des Ausbildungszeugnisses weitergeholfen zu haben.


    Ihr Zeugnishelfer