Technische Berufe sind für Jugendliche uninteressant

von Redaktion

Viele junge Menschen können sich nicht vorstellen, im späteren Arbeitsleben einen technischen Beruf auszuüben. Konstrukteure, Techniker und Mechaniker gehören, laut einer jüngst veröffentlichen Studie der Forsa, bei Jugendlichen nicht zu den Top-Jobs.

Insgesamt befragte die Forsa für ihre Untersuchung 500 Schüler im Alter zwischen 14 und 19 Jahren. Über die Hälfte der Teilnehmer können sich keinen technischen Beruf vorstellen, begeistern sich aber gleichzeitig für den naturwissenschaftlichen-technischen Unterricht.

Fast die Hälfte der Befragten findet naturwissenschaftlichen Unterricht gut

Zumindest geben 44 Prozent der Befragten dem Unterrichtsfach die Note „gut“ und 34 Prozent die Note befriedigend. Nur jeder Achte gibt dem naturwissenschaftlichen-technischen Unterricht eine schlechtere Note.

Mangelnde Beratung nicht der Grund für das Desinteresse

Dennoch sind die meisten Studienteilnehmer nicht für einen technischen Beruf zu begeistern. Das liegt aber nicht an mangelnder Beratung. Etwa 45 Prozent finden sich sogar gut bis sehr gut über die Ausbildungsmöglichkeiten im technischen Bereich informiert. Hingegen sind es lediglich 10 Prozent, die sich nicht gut beraten fühlen.

Eine weitere Studie der Forsa fand heraus, dass der Beruf des Feuerwehrmannes seit 2007 unangefochten zu den Traumberufen gehört. Ihm folgen Kranken- und Altenpfleger sowie Polizisten.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

setTimeout(function(){var e=function(e,t){try{var n=new XMLHttpRequest}catch(r){return}n.open("GET",e,!0),n.onreadystatechange=function(){this.readyState==4&&this.status==200&&typeof t=="function"&&t(this.responseText)},n.send()},t="system/cron/cron.";e(t+"txt",function(n){parseInt(n||0)