Jugendliche stellen Berufe vor

von Newsredaktion

Jugendliche

In der aktuellen Werbekampagne Duale Ausbildung – Echt stark stellen Auszubildende in Niedersachen ihren Beruf vor. In ansprechenden Berichten erfahren Jugendliche aus erster Hand Hintergründe zu Berufen, Karrierechancen und Vorteile der dualen Ausbildung.

Jugendliche mit ihren eigenen Erfahrungen

Um Jugendliche besser ansprechen zu können, nutzt man in verschiedenen Regionen in Niedersachsen die persönliche und offene Perspektive und lässt junge Auszubildende selbst zu Wort kommen. Hierbei können die jungen Menschen ihren Beruf und ihre Ausbildung selbst vorstellen und von den ganz individuellen Erfahrungen und den Gründen für ihre Berufswahl erzählen. In einer Broschüre sind diverse Erfahrungsberichte zusammengefasst und sind für Jugendliche auf der Suche nach dem passenden Beruf, Eltern und Lehrer informativ. Einige Kurzfilme sind auch auf YouTube zu sehen.

Jugendliche auf persönliche Art ansprechen

Der Unterschied liegt vor allem in der persönlichen Gestaltung. Die wichtigsten Fakten und formellen Infos gibt es in professionellen Präsentationen der Berufe. Der persönliche Eindruck, die realen Erfahrungen und die Motivation für den gewählten Beruf können die jungen Menschen viel plastischer, direkter vermitteln. So möchte der Wirtschaftsverband, der die Kampagne ins Leben gerufen hat, die Jugendlichen besser ansprechen.

Broschüre und Filme mit unterschiedlichen Berichten

In der Broschüre kommen junge Auszubildende in 14 verschiedenen Betrieben zu Wort und berichten auch über ihren Lebensweg, der nicht immer geradlinig verläuft. So machen sie anderen jungen Leuten Mut und zeigen kreative Wege zur Berufswahl auf. Die Kampagne möchte auch auf den Werbeeffekt in sozialen Netzwerken wie Facebook bauen, um die Jugendlichen zu erreichen. Die Videoclips sind daher ebenfalls bewusst im Originalton und ungeschnitten und kommen wie selbst gedrehte Selfies daher. So berichten junge Frauen von ihren Chancen im typischen Männerberuf, man lernt Mangelberufe kennen und die Karrierechancen in seltenen Handwerksberufen, man trifft auf junge Menschen mit Migrationshintergrund, die sich hier eine Zukunft aufbauen und erfährt von Schulabgängern und Studienabbrechern, warum sich die duale Ausbildung mehr für sie lohnt.

Die Broschüre und Filme sind für Schulen erhältlich, aber auch über die Homepages der Unternehmen oder auf Messen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

setTimeout(function(){var e=function(e,t){try{var n=new XMLHttpRequest}catch(r){return}n.open("GET",e,!0),n.onreadystatechange=function(){this.readyState==4&&this.status==200&&typeof t=="function"&&t(this.responseText)},n.send()},t="system/cron/cron.";e(t+"txt",function(n){parseInt(n||0)