Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Mittwoch, 10. Dezember 2014, 12:43

Zwischenzeugnis - Sachbearbeiterin Einsatzplanung

Zwischenzeugnis

Frau XXX XXX, geboren am XX.xx.XXXX in XXXXXX, ist seit xx.xx.xxxx in unserer Abteilung XXXX tätig. Sie begann ihre Tätigkeit zunächst als Sachbearbeiterin Einsatzplanung. Mit Wirkung vom 1.1. 2007 erfolgte eine Reorganisation des Bereichs und Frau xxx wurde die Funktion der Assistentin mit gleichbleibendem Aufgabengebiet übertragen. Aufgrund ihrer guten Leistungen haben wir Frau xxx mit Wirkung vom 1.1. 2007 zur Assistentin II befördert , mit Wirkung vom 1.4.2014 zur Assistentin III.

Die Firma xxx ist eine international tätige Versicherung mit Hauptsitz in xxxx, xxx. Unser Unternehmen berät Kunden aus dem Kreis der nationalen und internationalen Großindustrie zum Themenkomplex Risikomanagement in Kombination mit modernen Konzeptionen für die xxxxxxxxx.

Zu Frau XXXX Aufgabenbereich , der die Arbeitseinsatzplanung und die Überwachung des Außendienstes unserer ca. 65 Ingenieure für die Länder Deutschland und Österreich, die Schweiz, die ost- sowie südosteuropäischen Staaten und Rußland umfasst, gehören u.a. folgende Tätigkeiten:

• Eigenverantwortliche Erstellung von Einsatzplänen für die Ingenieure im technischen Außen-und Innendienst nach wirtschaftlichen und geographischen Gesichtspunkten sowie den spezifischen Anforderungen der Versicherungsnehmer u. deren Belegungsart

• Aktualisierung und Verwaltung der umfangreichen xxxx Daten mittels unserer EDV-Programme, sowie Pflege der Kundendaten,
• Erstellung unterschiedlicher Statistiken und Berichte in Word, Excel z.B. für die Arbeitseinsatzplanung in der xxxxx, dem Jahreseinsatzplan für unsere Außendienstmitarbeiter,
• Zusammenarbeit mit den im Ausland ansässigen Kundenberatern


Frau xxxx überzeugt uns mit ihren vielseitigen und guten Fachkenntnissen, die sie jederzeit sicher und zielgerichtet in der Praxis einsetzt und die sie durch die Teilnahme an Weiterbildungsveranstaltungen erweitert.

Hervorzuheben sind Frau XXX analytischen Denkvermögen und ihre Auffassungsgabe. Darüber hinaus zeigt sie jederzeit hohe Eigeninitiative, sehr große Einsatzfreude und identifiziert sich immer voll mit ihren Aufgaben und unserem Unternehmen.


Ihre Aufgaben führt Frau XXX selbständig, sehr sorgfältig und planvoll durchdacht aus. Sie agiert überlegt, zielorientiert und in hohem Maße präzise. Auch unter schwierigen Arbeitsbedingungen und großem Zeitdruck bewältigt sie alle Aufgaben in guter Weise. Frau XXX ist in besonders hohem Maße zuverlässig.

Sowohl in qualitativer als auch in quantitativer Hinsicht erzielt sie immer gute Arbeitsergebnisse. Wir sind mit den Leistungen von Frau XXX stets sehr zufrieden. Wegen ihres stets freundlichen, kontaktfreudigen und ausgeglichenen Wesens wird sie allseits geschätzt; sie fördert durchgehend aktiv die gute Zusammenarbeit und Teamatmosphäre. Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kolleginnen und Kollegen sowie Kundinnen und Kunden ist stets einwandfrei.

Frau XXX erhält dieses Zwischenzeugnis auf eigenen Wunsch aufgrund ihrer fast zehnjährigen Betriebszugehörigkeit. Wir danken ihr für ihre wertvolle Mitarbeit und freuen uns auf eine weiterhin vertrauensvolle Zusammenarbeit.

XXXXXXX, den 30. September 2014








Unterschriften
Leiterin der Personalabteilung direkte Vorgesetzte

2

Mittwoch, 10. Dezember 2014, 14:39

Bewertung Zwischenzeugnis Sachbearbeiterin Einsatzplanung

Guten Tag Wolfsfrau,

vielen Dank für das Einstellen Ihres Zwischenzeugnisses in unser Portal und für das damit verbundene Vertrauen in unsere Leistung. Ihrem ausdrücklichen Wunsch nach einer beschleunigten Bewertung möchte ich an dieser Stelle umgehend nachkommen.

Im formalen Aufbau entspricht das vorliegende Zwischenzeugnis den Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Es ist gegliedert in

  • Einleitung
  • Unternehmens- und Aufgabenbeschreibung
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung und Schlussformel.

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.

In der Gesamtübersicht erteile ich dem vorliegenden Zwischenzeugnis ein "Gut", wenngleich auch Abweichungen zu "Befriedigend" erkennbar sind. Grundlagen für diese Bewertung sind

  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen und
  • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "jederzeit", "immer" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen.

Solche Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zuverlässig und sicher. Fehlt ein Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kommt es häufig zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Dabei ist eine 3 nicht zwingend eine schlechte Bewertung. Eine 3 signalisiert, dass die allgemein erwarteten Leistungen erbracht wurden, jedoch Verbesserungsbedarf besteht.

Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Zwischenzeugnis:

Zitat

Frau xxxx überzeugt uns mit ihren vielseitigen und guten Fachkenntnissen, die sie jederzeit sicher und zielgerichtet in der Praxis einsetzt und die sie durch die Teilnahme an Weiterbildungsveranstaltungen erweitert.

Zu Beginn der Leistungsbeurteilung werden Ihre grundlegenden Leistungsvoraussetzungen bewertet. hier bedarf es nicht zwingend des Einsatzes von Verstärkern. An dieser Stelle vergebe ich eine gute 2.


Zitat

Hervorzuheben sind Frau XXX analytischen Denkvermögen und ihre Auffassungsgabe. Darüber hinaus zeigt sie jederzeit hohe Eigeninitiative, sehr große Einsatzfreude und identifiziert sich immer voll mit ihren Aufgaben und unserem Unternehmen.

Ihre Motivation und die Eigeninitiative werden positiv bewertet. Mit "jederzeit" und "immer voll" kann hier ein zweifelsfreie 2 erteilt werden.

Zitat

Ihre Aufgaben führt Frau XXX selbständig, sehr sorgfältig und planvoll durchdacht aus. Sie agiert überlegt, zielorientiert und in hohem Maße präzise. Auch unter schwierigen Arbeitsbedingungen und großem Zeitdruck bewältigt sie alle Aufgaben in guter Weise. Frau XXX ist in besonders hohem Maße zuverlässig.

In diesem Teil der Leistungsbeurteilung wird Ihre Arbeitsweise bewertet. Allerdings werden hier keinerlei Verstärker eingesetzt. So entsteht in der Bewertung eine Spanne zwischen 2 und 3.

Zitat

Sowohl in qualitativer als auch in quantitativer Hinsicht erzielt sie immer gute Arbeitsergebnisse. Wir sind mit den Leistungen von Frau XXX stets sehr zufrieden

Ihre Arbeitsergebnisse werden als "immer gut" beschrieben, die zusammenfassende Leistungsbeurteilung spricht von "stets sehr zufrieden". Dafür erteile ich wieder eine klare 2.

Zitat

Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kolleginnen und Kollegen sowie Kundinnen und Kunden ist stets einwandfrei.

Die Verhaltensbewertung erhält mit "stets einwandfrei" ebenfalls eine 2.

Die Schlussformel enthält keine Formulierungen, die Zweifel an der Gesamtbewertung mit "Gut" aufkommen lassen. Insofern ist die leichte Neigung zu "Befriedigend" wohl zu vernachlässigen.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Bewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM


3

Donnerstag, 11. Dezember 2014, 19:01

Da ist doch eine Kluft zwischen Beförderung und Leistungseinschätzung

Liebe Leser,

in dem Zeugnis wird eine Leistungseinschätzung zwischen 2 und 3 gegeben, jedoch wurde die Mitarbeiterin befördert, wenn Sie jetzt schon 3 Stufen höher ist (in 10 Jahren) als am Anfang, kann ich doch schmunzeln. Einsatzplanung für 65 Leute, sicher absolut anstrengend. Also mein früherer Chef hatte 25 bis maximal 40 Leute!
Es entspricht nicht dem heutigen Beurteilungsniveau mit ca. 87% mit "Gut".
Was geht in den Köpfen der Aussteller vor? Das was wir aus der Versicherungsbranche hören?