Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Montag, 1. Dezember 2014, 11:38

Arbeitszeugnis - Kaufmann im Groß- und Außenhandel

Hallo,

ich wurde zu Ende Januar aus betriebsbedingten Gründen von meinem Arbeitsgeber gekündigt.
Mein Chef hat mir angeboten mein Arbeitszeugnis selbst zu erfassen, da ich aber absoluter Laie bin, habe ich mich einfach an das Zeugnis gehalten, was mir das gleiche Unternehmen vor 2 Jahren nach bestandener Ausbildung ausgestellt hat. Natürlich habe ich den ein oder anderen Punkt angepasst, nun bitte ich um kurze Info, ob mir das Zeugnis in der Form schmeichelt, oder eher von mir als Arbeitnehmer abraten soll.

Vielen Dank schonmal im Voraus!



Arbeitszeugnis

Herr [------], geb. am [xx.xx.xxxx] in [xxxx], trat am [xx.xx.xxxx] in unser Unternehmen ein und war bis zum 31.01.2015 als Kaufmann im Groß- und Außenhandel - Bereich Großhandel beschäftigt.

Herr [------] wurde bei uns im Produktmanagement SHK – Bereich Retouren und Reklamationen beschäftigt. Zu seinen Aufgaben gehörte die Durchführung folgender Tätigkeiten:
- Bearbeitung von Retouren
- Rechnungen unserer Kunden für Dienstleistungen (im Zusammenhang mit Reklamationen) an die Lieferanten weiterberechnen
- Kundendienstaufträge bei unseren Lieferanten einleiten
- Wareneingangsreklamationen bearbeiten
- Kundenbestellungen auslösen
- Organisation unseres Restpostenverkaufs

Die an Herrn [-----] gestellten komplexen fachlichen Anforderungen erfüllte er stets und in jeder Hinsicht gut.
Dank seines ausgeprägten konzeptionellen Denkvermögens und seiner guten Auffassungsgabe hat er sich stets rasch in unterschiedliche Aufgabenstellungen eingearbeitet. Wir möchten besonders seine Fähigkeit hervorheben, bei der Bewältigung seiner Aufgaben stets belastbar zu agieren.

Er arbeitete sehr pflichtbewusst und verschwiegen und erledigte die ihm übertragenen Aufgaben stets zu unserer vollen Zufriedenheit.

Die Arbeitsqualität lag weiter über den Anforderungen. Neue Aufgaben und Probleme hat Herr [-----] zielstrebig in Angriff genommen und stets zu guten Lösungen geführt. Er hat seine Arbeiten stets zu unserer vollen Zufriedenheit ausgeübt und unseren Erwartungen in jeder Hinsicht entsprochen.

Herr [-----] verhielt sich gegenüber Vorgesetzten und Kollegen sehr entgegenkommend und freundlich. Mit seiner Serviceorientierung und seinen guten Umgangsformen waren wir jederzeit sehr zufrieden.

Das Arbeitsverhältnis mit Herr [-----] endet aus betriebsbedingten Gründen.

Herr [-----] scheidet zum 31.01.2015 im guten Einvernehmen aus unseren Unternehmen aus. Zu unserem Bedauern mussten wir uns unter dem Gesichtspunkt der sozialen Auswahl von Ihm trennen.

2

Donnerstag, 11. Juni 2015, 10:34

Bewertung Arbeitszeugnis im Groß- und Außenhandel

Guten Tag Recki,

vielen Dank für das Einstellen Ihres Arbeitszeugnisses in unser Forum für Arbeitszeugnisbewertung und für das damit verbundene Vertrauen in unsere Dienstleistung. Aufgrund der großen Nachfrage nach dem kostenfreien Angebot kann Ihre Anfrage leider erst heute beantwortet werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis! Für eine weitere Anfrage empfehle ich Ihnen ausdrücklich die kostenpflichtige Bewertung. Damit haben Sie die Ergebnisse der Analyse und Bewertung innerhalb kurzer Zeit vorliegen.

Im formalen Aufbau entspricht das vorliegende Arbeitszeugnis in weiten Teilen aber nicht ganz den strukturellen Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Ein solches besteht grundsätzlich aus

  • Einleitung
  • Unternehmensbeschreibung (fehlt hier)
  • Aufgabenbeschreibung
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung
  • Schlussformel

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.

In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Arbeitszeugnis ein "Gut" mit Tendenz zu "Befriedigend". Grundlagen für diese Bewertung sind

  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen
  • die sachliche Richtigkeit und inhaltliche Vollständigkeit innerhalb der einzelnen Bewertungsabschnitte
  • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen

Richtig eingesetzte Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zweifelsfrei und sicher. Fehlt hingegen ein Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Das trifft auch auf einschränkende oder abwertende Bemerkungen, auf sachlich/inhaltliche Fehler und auf offensichtlich absichtlich ausgelassene Bewertungskriterien zu.

Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Arbeitszeugnis:

Zitat

Die an Herrn [-----] gestellten komplexen fachlichen Anforderungen erfüllte er stets und in jeder Hinsicht gut.

"Stets und in jeder Hinsicht gut", entspricht einer klaren 2.

Zitat

Dank seines ausgeprägten konzeptionellen Denkvermögens und seiner guten Auffassungsgabe hat er sich stets rasch in unterschiedliche Aufgabenstellungen eingearbeitet.

Auch Ihre Einarbeitung lässt sich hier mit 2 bewerten.

Zitat

Wir möchten besonders seine Fähigkeit hervorheben, bei der Bewältigung seiner Aufgaben stets belastbar zu agieren.

Die Beschreibung Ihrer Belastbarkeit fällt etwas ungeschickt aus und muss wegen eines fehlenden Attributes (hoch, gut usw.) zu "stets belastbar" mit 3 bewertet werden.

Zitat

Er arbeitete sehr pflichtbewusst und verschwiegen und erledigte die ihm übertragenen Aufgaben stets zu unserer vollen Zufriedenheit.

In der zusammenfassenden Leistungsbeurteilung werden gleich drei zu bewertende Anteile untergebracht. "Sehr pflichtbewusst" klingt nach 2, muss aber wegen eines fehlenden Verstärkers auf 3 abgewertet werden. "Verschwiegen" ist hier unterschiedlich zu bewerten. Waren sie stumm bei der Ausführung der Arbeiten oder ist damit vertrauenswürdig gemeint? Wegen dieser Unklarheit auch hier eine 3. "Stets zu unserer vollsten Zufriedenheit" ist eine klare 2.

Zitat

Die Arbeitsqualität lag weiter über den Anforderungen.

Es wird zwar beschrieben, dass Ihre Arbeitsqualität weit über den Anforderungen lag, allerdings fehlt hier der Verstärker, so dass trotz der guten aussage mit 3 bewertet werden muss.

Zitat

Neue Aufgaben und Probleme hat Herr [-----] zielstrebig in Angriff genommen und stets zu guten Lösungen geführt.

Der erste Teil entspricht einer 2, der zweite Satzteil kann mit 2 bewertet werden.

Zitat

Er hat seine Arbeiten stets zu unserer vollen Zufriedenheit ausgeübt und unseren Erwartungen in jeder Hinsicht entsprochen.

Hier wird die zusammenfassende Leistungsbeurteilung wiederholt, zu bewerten ist diese Passage mit 2.

Zitat

Herr [-----] verhielt sich gegenüber Vorgesetzten und Kollegen sehr entgegenkommend und freundlich. Mit seiner Serviceorientierung und seinen guten Umgangsformen waren wir jederzeit sehr zufrieden.

Die Verhaltensbewertung bewegt sich zwischen 2 und 3. Die 3 resultiert vor allem aus dem Fehlen eines Verstärkers im ersten (wichtigeren) Satz. Besser formuliert wäre generell: Das Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Kollegen war stets einwandfrei.

Die Schlussformel enthält leider keine weiteren bewertbaren Formulierungen, so dass in der Gesamtbewertung auch mit "Befriedigend" argumentiert werden könnte.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Arbeitszeugnisbewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM