Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Mittwoch, 26. November 2014, 21:57

Zeugnis Fitnesstrainerin (Freelancer)

Hallo,

ich arbeite seit mehreren Jahren als freiberufliche Fitnesstrainerin und habe nun erstmalig bei einem Auftraggeber (ca. 10 Std./Woche) asudrücklich nach einer Referenz (keinem Arbeitszeugnis) nachgefragt. Ausgestellt wurde mir eine Art "Arbeitszeugnis" dass aber gemäss Art und Umfang in keinster Weise meiner Leistung und der mir von den Kursteilnehmern gegeben Resonanz entspricht. Ich halte diese "Bewertung für absolut unbrauchbar. Ich bitte Sie um eine neutrale Bewertung (obwohl ich mir das Ergebnis schon vorstellen kann). Im voraus vielen Dank.


Zeugnis

Frau.......... geboren am ................in................ist seit..............im....................auf freiberuflicher Basis als Kursleiterin für................... und ...............beschäftigt. Ab November 2011 erweiterte sich Ihr Augabengebiet im ........... um die Kurse.......................

Frau........... ist eine motivierte Mitarbeiterin, die Ihre Aufgaben mit Begeisterung annimmt und diese selbstständig und pflichtbewusst ausführt. Frau......... ist teamfähig und bei Mitarbeitern wie Kunden in gleicher Weise beliebt. Ihr Auftreten ist korrekt und freundlich.

Dieses Zwischenzeugnis wird auf eigenen Wunsch erstellt.

Wir freuen uns weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit




(Unterschrift von einer Verwaltungskraft)

2

Montag, 1. Dezember 2014, 21:05

Bewertung Zeugnis Fitnesstrainerin

Guten Tag Impata2014,

zunächst vielen Dank für das Einstellen Ihres Zwischenzeugnisses in unser Portal und für das damit verbundene Vertrauen in unsere Leistung. Ihrem Wunsch auf eine beschleunigte Bewertung möchte ich an dieser Stelle gern nachkommen.

Eigenartig ist, dass Sie ein Zwischenzeugnis erhalten haben, obwohl Sie nach einer schriftlichen Referenz nachgefragt hatten. Dementsprechend bleibt mit nichts anderes übrig, als das Zwischenzeugnis zu bewerten, dass über den Rahmen einer Referenz weit hinausgeht.

Ob das Zwischenzeugnis den Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis entspricht, muss hier nicht weiter behandelt werden, da es ja eher als Referenztext "herhalten" soll.

In der Gesamtbewertung lässt sich hier nur ein "Befriedigend" erteilen. Grundlagen für diese Bewertung sind

  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen
  • das Verwenden von Verstärkern wie "stets", "immer, "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenspiel mit den bewertenden Formulierungen.

Solche Verstärker machen sowohl in Arbeitszeugnissen als auch in Referenzen bewertende Aussagen uneingeschränkt, zuverlässig und sicher. Fehlen solche Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kann dies zu einer Abwertung führen.

In der Gesamtübersicht erteile ich aus dieser Sicht dem vorliegenden Zwischenzeugnis ein "Befriedigend".

Zwar werden durchweg positive Aussagen getroffen, diesen mangelt es jedoch in jedem Fall der passenden Verstärkern. Insofern ist der vorliegende Text kaum als förderliche Referenz zu verwerten.

Ich empfehle Ihnen, dem Arbeitgeber noch einmal Ihren Wunsch nach einem Referenzschreiben zu erläutern, damit dieses auch in der entsprechenden Form erstellt werden kann.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Bewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM


3

Dienstag, 9. Dezember 2014, 16:51

Neues Referenzschreiben durch AG

Hallo, erst einmal vielen Dank für die Bewertung der "Referenz". Ich habe darauf noch einmal um eine Bearbeitung gebeten. Hier der erneute Entwurf mit der Bitte diesen auch einmal zu bewerten. Im voraus Danke und Viele Grüsse..



Adresse des Referenzgebers
Adresse des Referenzgebers
XXXXXXXXXXXXXXXXXX
XXXXXXXXXXXXXXXXXX
XXXXX, den 08.12.2014

Referenzschreiben für XXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Die XXXXXXXXXXXXX bietet seit vielen Jahren ein breites Spektrum an Kursen, Workshops und Fortbildungen, die xxxxxxxxxxxxxxx (Vorstellung des Unternehmens).XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Frau xxxxxxxxx arbeitet freiberuflich seit xxxx im xxxxxx für die xxxxxxxxxxxxxxxx. (Siehe http://www. Xxxxxxxx.de )
Nach Ihrer schnellen Einarbeitung hat Frau xxxxxxxx ihre Aufgaben stets zu meiner und unserer vollsten Zufriedenheit und mit sehr großem Elan und viel Engagement bewältigt. Ich habe sie als selbstständig denkende, verantwortungsvolle und immer zuverlässige Mitarbeiterin kennen und schätzen gelernt.

Neben der einwandfreien fachlichen Qualifikation zeichnet sich Frau xxxxxxxxx durch Optimismus, Freundlichkeit und Teamfähigkeit aus. Sie genießt einen sehr guten Ruf bei Ihren KollegInnen und Kunden – nicht zuletzt als hervorragender Motivator und wunderbare Trainerin. Darüber hat sie durch eigen- motivierte Fortbildung als XXXXXXXXXXXX und XXXXXXXXXXX.Ihr Qualifikationsportfolio kontinuierlich erweitert.
Ich halte sie für die Position als XXXXXXXXX und XXXXXXXXX für bestens geeignet und würde sie jederzeit für eine Beschäftigung in diesem Bereich weiter empfehlen.
Dieses Schreiben wurde auf Wunsch von Frau XXXXXXXXX erstellt. Wir danken Ihr herzlich für die bisherige hervorragenden Leistungen und freuen uns auch weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit mit ihr.

Bei weiteren Fragen, stehe ich als Referenzgeber auch gerne unter XXXXXXXXX zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen



Unterschrift
(Geschäftsführer)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Impata2014« (10. Dezember 2014, 14:50)


4

Donnerstag, 11. Dezember 2014, 11:37

Zweite Fassung Referenzschreiben

Guten Tag Impata2014,

generell ist es bei der kostenpflichtigen beschleunigten Bewertung nicht möglich, unterschiedliche Zeugnisse mit einem Auftrag bewerten zu lassen. Daher fasse ich mich an dieser Stelle auch recht kurz.

Das vorliegende überarbeitete Referenzschreiben erfüllt die Anforderungen an eine Referenz deutlich besser. Vor allem wird hier eine deutliche Empfehlung ausgesprochen und der Aussteller stellt sich für weitere Informationen als Referenzgeber zur Verfügung.

Inhaltlich sind die Bewertungen durchweg gut bis sehr gut, so dass dieses Referenzschreiben durchaus zur Gewinnung weiterer Kunden geeignet ist.

Ich hoffe, Sie können mit dieser Kurzbewertung etwas anfangen.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM