Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Montag, 24. November 2014, 12:47

Arbeitszeugnis kfm. Angestellter

Hi,
ich wüsste gern ob dem Zeugnis etwas Wichtiges fehlt, oder ob ich mich damit so bewerben kann... Einerseits brauche ist es zum Bewerben, andererseits aber auch um zu einer IHK-Weiterbildung zugelassen zu werden! Da ich mich im kaufmännischen Bereich bewerbe, aber mein Hauptjob derzeit nicht dort liegt ist dieses Zeugnis äußerst wichtig für mich :)

Ich würde gerne noch eine Formulierung hereinbringen um meine praktisch nicht vorhandenen Ausfalltage zu erwähnen, in der Bewerbung selbst finde ich das unangebracht....

Habe ein sehr gutes Verhältnis zum "Chef", könnte also problemlos noch etwas hinzufügen lassen.

----- Anfang Zeugnis

Arbeitszeugnis

Herr xxxxx, geboren am xxxxx in xxxxx, war nebenberuflich vom 00.00.2011 bis 00.00.2014 als Mitarbeiter in der Mitgliederverwaltung in unserem Unternehmen beschäftigt.

Der -----Club ist ein Verein für Motorradfahrer mit Sitz in ------. Zu den Hauptaufgaben gehören die Mitgliederverwaltung, die Organisation von Events, der Versand vom Clubmagazin und Verkauf von Fanartikeln. Unsere circa 2500 Mitglieder bestehen aus deutschen, aber auch anderen europäischen Motorradfahrern- und begeisterten.

Herr xxxxx war bei uns mit der Erfassung von Anträgen der Neumitglieder, als auch der Überwachung der Beitragszahlungen und Zahlungseingängen beschäftigt. Zu seinen Aufgaben zählten unter anderem:

- Allgemeiner Schriftverkehr
- Erstellung von Listen und Auswertungen unter Verwendung der Programme Microsoft Word und Excel
- Erstellen von Angeboten und Rechnungen
- Assistenz der Geschäftsführung
- Bearbeiten von Bestellungen im Bereich Fanartikeln
- Bearbeiten von Reklamationen

Herr xxxxx hat die ihm übertragenen Aufgaben stets zu unserer vollsten Zufriedenheit erledigt. Sein Verhalten gegenüber dem Vorgesetzten, Kollegen und unseren Kunden war immer einwandfrei. Herr xxxxx hat sich innerhalb kürzester Zeit in den ihm gestellten Aufgabenbereich eingearbeitet. Er verfolgte die vereinbarten Ziele nachhaltig und mit hohem Erfolg.

Er verfügt über ein umfassendes und hervorragendes Fachwissen, das er zur Bewältigung seiner Aufgaben stets sicher und erfolgreich einsetzte. Insbesondere seine ausgezeichneten EDV-Kenntnisse ließen bei uns keine Wünsche offen.

Das Arbeitsverhältnis endet aus betriebsbedingten Gründen zum 31.10.2014.

Wir danken Herrn xxxxx für die stets hervorragende Zusammenarbeit und bedauern es sehr, ihn als Mitarbeiter zu verlieren. Für seinen weiteren Berufs- und Lebensweg wünschen wir ihm alles Gute und auch weiterhin viel Erfolg.

Ort, 00.00.2014


- Geschäftsführer -

------ Ende Zeugnis

Vielen Dank und Grüße
Flo

2

Mittwoch, 26. November 2014, 12:16

Bewertung Arbeitszeugnis kfm. Angestellter

Guten Tag FloTT,

vielen Dank für das einstellen Ihres Arbeitszeugnisses in unser Portal und für das damit verbundene Vertrauen in unser Angebot. Ihrem Wunsch nach einer beschleunigten Bewertung möchte ich an dieser Stelle gern nachkommen.

Im formalen Aufbau entspricht das vorliegende Arbeitszeugnis leider nicht vollständig den Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Ein solches besteht aus

  • Einleitung
  • Unternehmens- und Aufgabenbeschreibung
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung und
  • Schlussformel.

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein. Diese Reihenfolge sollte auch so eingehalten werden.

In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Arbeitszeugnis ein "Gut" wobei auch Tendenzen zu "sehr gut" herauszulesen sind. Ausschlaggebend für die Bewertung sind

  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen und
  • das Verwenden von Verstärkern wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen.

Solche Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zuverlässig und sicher. Fehlen die Verstärker an den richtigen Stellen, kommt es zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote.

Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Arbeitszeugnis:

Zitat

Herr xxxxx hat die ihm übertragenen Aufgaben stets zu unserer vollsten Zufriedenheit erledigt

Gleich zu Beginn der eigentlichen Leistungsbewertung kommt die zusammenfassende Leistungsbeurteilung. Hier wird von "stets zu unserer vollsten Zufriedenheit" gesprochen, was einer 1 entspricht.

Zitat

Sein Verhalten gegenüber dem Vorgesetzten, Kollegen und unseren Kunden war immer einwandfrei

Die nachfolgende Verhaltensbewertung spricht mit "immer einwandfrei" für eine 2.

Zitat

Herr xxxxx hat sich innerhalb kürzester Zeit in den ihm gestellten Aufgabenbereich eingearbeitet. Er verfolgte die vereinbarten Ziele nachhaltig und mit hohem Erfolg.

Ihre Einarbeitungsphase und die Zielverfolgung können mit 2 bewertet werden.


Zitat

Er verfügt über ein umfassendes und hervorragendes Fachwissen, das er zur Bewältigung seiner Aufgaben stets sicher und erfolgreich einsetzte. Insbesondere seine ausgezeichneten EDV-Kenntnisse ließen bei uns keine Wünsche offen.

Ihre Leistungsvoraussetzungen werden als positiv beschrieben, was tendenziell als 1 bewertet werden könnte.

Die Schlussformel lässt mit "stets hervorragender Zusammenarbeit" das "Gut" aus der Gesamtbewertung sicher erscheinen und unterstreicht die Tendenz zur 1.

Wenn Sie Ihre nicht vorhanden Fehlzeiten mit einarbeiten wollen, könnte das so aussehen.

"Herr XXX übte seine Tätigkeit stets verantwortungsbewusst aus und stand dem Unternehmen im Rahmen seiner arbeitsvertraglich geregelten Pflichten zu jeder Zeit ohne Einschränkungen zur Verfügung."

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Bewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM


3

Freitag, 19. Dezember 2014, 15:48

Erstmal vielen Dank für die Einschätzung! Habe nun von meinem Haupt-Arbeitgeber mein Zwischenzeugnis bekommen, welches ich auch gern bewerten lassen würde...

Vielen Dank!

Einleitung und Tätigkeiten lasse ich weg, dort haben sie das ganze unnötig etwas aufgebläht.

---
Zwischenzeugnis

Einleitung

Auflistung der Tätigkeiten
-...
-...
-...

Herr XXX erfüllt seinen Aufgabenbereich mit sehr viel Engagement und hoher Leistungsbereitschaft. Er ist zudem ein umsichtiger und gewissenhafter Mitarbeiter. Sowohl in qualitativer als auch in quantitativer Hinsicht erzielt er im Wesentlichen gute Arbeitsergebnisse. Er wird von Vorgesetzten und Kollegen als freundlicher und fleißiger Mitarbeiter geschätzt.

Aufgrund seiner guten und fundierten Fachkenntnisse und seiner Berufserfahrung kann Herr XXX jederzeit flexibel eingesetzt werden. Durch seine Teilnahme an zahlreichen Schulungen erweiterte er sein fachliches Wissen und Können engagiert und mit großen Erfolg. Seine gute Auffassungsgabe befähigt ihn, auch schwierige Probleme schnell zu erfassen.

Unterstreichen möchten wir seine beachtliche Fähigkeit schnell fachgerechte Lösungen zu finden.

Auch bei sehr hohem Arbeitsanfall ist er sehr belastbar. Hervorheben möchten wir seine hohe Zuverlässigkeit und sein Pflichtbewusstsein. Herr XXX bewältigt seinen Aufgabenbereich stets zu unserer vollen Zufriedenheit.

Dieses Zwischenzeugnis wird auf Wunsch von Herrn XXX ausgestellt.

---

Was mir negativ auffällt: "[...]erzielt im Wesentlichen gute Arbeitsergebnisse." hört sich für mich eher negativ an? Und im nächsten Satz fehlen die Kunden, oder müssen die nicht zwangsläufig drinstehen?

4

Montag, 29. Juni 2015, 09:27

Bewertung Arbeitszeugnis kfm. Angestellter

Guten Tag FloTT,

da Sie bereits eine Arbeitszeugnisbewertung bei uns angefordert und diese auch erhalten haben, kann ich mir an dieser Stelle die Vorrede mit den erklärenden Details sparen. diese treffen auf alle Arbeitszeugnisse zu.

Daher an dieser Stelle gleich zu den Fakten.

Im aktuell vorliegenden Arbeitszeugnis fehlt die Unternehmensbeschreibung, die Verhaltensbewertung wurde vor die Leistungsbeurteilung gestellt, was sachlich falsch ist.

In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Arbeitszeugnis ein "Befriedigend" mit Tendenzen sowohl zu "Gut" als auch zu "Ausreichend".

Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Arbeitszeugnis:

Zitat

Herr XXX erfüllt seinen Aufgabenbereich mit sehr viel Engagement und hoher Leistungsbereitschaft.

Hier fehlt zu den positiven Bewertungen der passende Verstärker = 3.

Zitat

Sowohl in qualitativer als auch in quantitativer Hinsicht erzielt er im Wesentlichen gute Arbeitsergebnisse.

An dieser Stelle wird bereits ein Teil der zusammenfassenden vorangestellt. Inhaltlich kann hier nur mit 4 bewertet werden. "Gute Arbeitsergebnisse", ohne Verstärker ist eine 3, die Abwertung durch "im Wesentlichen" führt zu einer 4.

Zitat

Er wird von Vorgesetzten und Kollegen als freundlicher und fleißiger Mitarbeiter geschätzt.

Die weit vorangestellte Verhaltensbewertung ist wenig aussagestark und kann inhaltlich auch nur mit 3 bewertet werden.

Zitat

Aufgrund seiner guten und fundierten Fachkenntnisse und seiner Berufserfahrung kann Herr XXX jederzeit flexibel eingesetzt werden.

Die Fachkenntnisse als Leistungsvoraussetzung werden als "gut und fundiert" dargestellt. hier bedarf es keiner Verstärker = 2. "Jederzeit flexibel", unterstützt diese Wahrnehmung.

Zitat

Durch seine Teilnahme an zahlreichen Schulungen erweiterte er sein fachliches Wissen und Können engagiert und mit großen Erfolg. Seine gute Auffassungsgabe befähigt ihn, auch schwierige Probleme schnell zu erfassen.

Auch hier werden positive Aussagen getätigt, allerdings ohne Verstärker = 3.

Zitat


Unterstreichen möchten wir seine beachtliche Fähigkeit schnell fachgerechte Lösungen zu finden.

An dieser Stelle erteile ich eine knappe 2.

Zitat

Auch bei sehr hohem Arbeitsanfall ist er sehr belastbar. Hervorheben möchten wir seine hohe Zuverlässigkeit und sein Pflichtbewusstsein.

Das Fehlen der wichtigen Verstärker führt auch hier wieder zu einer Bewertung mit 3.

Zitat

Herr XXX bewältigt seinen Aufgabenbereich stets zu unserer vollen Zufriedenheit.

Die zusammenfassende Leistungsbeurteilung erhält mit "stets zu unserer vollen Zufriedenheit" eine klare 2.


Eine Schlussformel im eigentlichen Sinne ist nicht vorhanden, so dass sich hier auch keine Anhaltspunkte für eine andere Bewertung als die mit 3 bieten.

Ob Kunden in der Verhaltensbewertung aufgeführt werden müssen hängt davon ab, ob Sie Kundenkontakt hatten. Wenn ja, sollten dies ein die Verhaltensbewertung auch mit einbezogen werden.

Insgesamt erscheint das Zeugnis wenig strukturiert und in sich teilweise widersprüchlich.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Arbeitszeugnisbewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM