Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Samstag, 22. November 2014, 13:31

Arbeitszeugnis Telefonistin Krankenhaus

Hallo, nach fast 3 Monaten und einigen Nachfragen habe ich nun endlich mein Zeugnis bekommen.
Da wir nicht so sehr freundschaftlich auseinander gegangen sind, vermute ich ein paar (oder ein paar mehr) versteckte negative Formulierungen in meinem Zeugnis.
Ich danke schonmal fürs Bewerten....
»housemouse1966« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild (103).jpg
  • Bild (102).jpg

2

Montag, 24. November 2014, 10:18

Bewertung Arbeitszeugnis Telefonistin Krankenhaus

Guten Tag housemouse1966,

vielen Dank für das Einstellen Ihres Arbeitszeugnisses in unser System und für das damit verbundene Vertrauen in unsere Leistung. Ihrem Wunsch nach einer beschleunigten Bewertung möchte ich an dieser Stelle gern nachkommen.

Aufgrund des von Ihnen gewählten Datenformates ist leider eine detailliertere Analyse einzelner Textpassagen hier nicht ohne übermäßig viel aufwand möglich, so dass ich mich auf eine allgemeine Analyse und Bewertung beschränken werde. Das sollte dennoch aussagekräftig sein.

Im formalen Aufbau entspricht das vorliegende Arbeitszeugnis den Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Es ist gegliedert in

  • Einleitung
  • Unternehmens- und Aufgabenbeschreibung
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung und
  • Schlussformel.

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.

In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Arbeitszeugnis ein "Befriedigend". Dabei muss davon ausgegangen werden, dass ein "Befriedigend" durchaus keine schlechte Bewertung ist, sondern einen Stand widerspiegelt, der den allgemeinen Anforderungen an die jeweils ausgeübte Tätigkeit entspricht, sicherlich aber auch Verbesserungsmöglichkeiten offen lässt. Dabei muss ein Arbeitszeugnis immer der Wahrheit entsprechen und dabei wohlwollend für den Arbeitnehmer ausgestellt sein. Davon gehe ich im vorliegenden Fall aus.

Grundlagen für diese Bewertung sind

  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte der bewertenden Aussagen und
  • das Verwenden von Verstärkern wie "stets", "jederzeit", "immer" oder ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen.

Solche Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zuverlässig und sicher. Fehlt ein entsprechender Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Aussage, kann das zu einer Abwertung von etwa einer Schulnote führen. "Gut" allein ist dann oftmals in der Bewertung eine 3, "immer gut" hingegen eine klare 2.

In der Leistungsbewertung wird oftmals eine Bewertung ohne das Verwenden solcher Verstärker vorgenommen. Dabei sind die Inhalte der Bewertung an sich als gut zu bezeichnen, müssen aber wegen der nicht sicheren Aussage als befriedigend eingestuft werden.

Ein deutlicher Fehler zeigt sich in der Verhaltensbewertung. diese kann in der Tonalität zwar insgesamt als 2 bewertet werden, allerdings ist die zwingend erforderliche Reihen folge in der Verhaltensbewertung nicht eingehalten worden.

Die richtige Reihenfolge lautet

  • Verhalten zu Vorgesetzten
  • Verhalten zu Mitarbeitern
  • Verhalten zu Kunden oder Klienten.

In Ihrem konkreten Fall wird das Verhalten zu den Vorgesetzten zuletzt bewertet, was darauf schließen lässt, dass Ihr Verhalten zu Vorgesetzten schlechter gewertet wird, als zu Mitarbeitern und Patienten.

Hier sollte nachgebessert werden.

Die Schlussformel unterstreicht mit "gute Arbeit" ohne Verwenden eines Verstärkers die Gesamtbewertung mit "Befriedigend".

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Bewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM