Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Donnerstag, 20. November 2014, 17:02

Arbeitszeugnis IT/Finanzen (Schnittstelle)

Herr x, geboren am x, war als freiberuflicher Projektleiter von x bis x für die x GmbH tätig.

Die x GmbH betreibt über Ihren Hauptsitz in x einen der größten x (nach x) im deutschsprachigen Raum für x sowie x, dazu in Lizenz die Seite x.xx. Zahlreiche Prominente, wie x, x, x sowie weitere Gesichter des x waren und sind zufriedene Kunden.

Auf Grund der gezeigten hohen Einsatzbereitschaft, optimalen Leistung und fundierten Wissens wurden die Auftragszeiten innerhalb von 6 Monaten von einem auf vier Tage (Vollzeit) und auch die Verantwortungsbereiche erweitert. Schwerpunktmäßig war Herr x als Schnittstelle im kaufmännischen Bereich, IT, externe Dienstleister und der Geschäftsleitung eingesetzt.

Sein Aufgabengebiet umfasste daher hauptsächlich:

• Kaufmännisches und technisches Controlling der Onlineshops und Homepages sowie Reporting an die Geschäftsleitung
• Mitplanung, Testen und Bugfixing der verschiedenen Onlineshops und Homepages
• Enge Abstimmung und Kontenprüfung zwischen den Steuerberatern und der Faktura- Software X
• Kreditoren-/ Debitorenmanagement und Korrespondenz mit Lieferanten und Banken aus EU- und Drittstaaten
• Controlling, Reporting und Ausbau von Google AdWords-Kampagnen sowie Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Durch den Aufbau eines effektiven Controlling-Tools trug er nachweislich einen entscheidenden Anteil an der Effizienzsteigerung des Suchmaschinenmarketing (SEM) bei.

Des Weiteren oblagen ihm folgende Tätigkeiten:
• Ressourcenplanung des Bereichs IT
• Erstellen von IT-Lastenheften und deren Auftragsvergabe
• Absprache mit dem Steuerberater im Rahmen der Umsatzsteuer und des
Jahresabschlusses
• Technische Betreuung von Social-Media-Kampagnen
• Administrative Betreuung der Fakturasoftware Amicron
• Ausbildungsbetreuer der Auszubildenden zur x


Herr x überblickte komplexe Arbeitsabläufe äußerst zügig. Seine Arbeitsweise war jederzeit sehr gründlich und umfassend. Bei der Arbeitsvorbereitung erledigte er Aufgaben stets systematisch und sehr effektiv. In neue Arbeitsbereiche arbeitete er sich immer engagiert ein. Seine hohe Flexibilität bewies er konstant durch seine Bereitschaft, sich mit neuen Themen aktiv auseinander zu setzen und sich stets rasch auf veränderte Sachverhalte einzustellen. Die ihm übertragenen Freiräume nutzte Herr x immer sehr verantwortungsbewusst.

Er zeigte jederzeit ein außerordentliches hohes Maß an Initiative und überzeugte durch seine große Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit. Auch an Wochenenden, Feiertagen und späten Abendstunden stand uns Herr x durchgehend kurzfristig zur Verfügung. Bei personellen Engpässen war er sehr gerne bereit, abteilungsübergreifend zusätzlich Aufgaben zu übernehmen.

Herr x verhielt sich gegenüber dem Unternehmen jederzeit höchst loyal und überzeugte durch seine persönliche Integrität. Als Projektleiter trat er immer sicher und mit sehr gutem Verhandlungsgeschick auf.

Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen, Kunden und externen Mitarbeitern war stets einwandfrei. Er förderte aktiv die Zusammenarbeit und informierte seine unternehmensinterne Mitarbeiterin jederzeit umfassend. Aufgaben und Verantwortungen delegierte er, auch abteilungsübergreifend, im stets angemessenen Umfang. Als Ausbildungsbetreuer der Auszubildenden war er stets vorbildlich. Die Zusammenarbeit war jederzeit hervorragend und äußerst produktiv.

Herr x verlässt unsere Firma auf eigenen Wunsch, da er sich im kaufmännischen Bereich weiterentwickeln möchte. Betriebsbedingt war eine vertiefende Tätigkeit im kaufmännischen Bereich der x GmbH nicht möglich.

Wir bedauern die Entscheidung von Herrn x sehr und danken für die jederzeit sehr gute Zusammenarbeit und die stets hervorragenden Leistungen. Für die berufliche und persönliche Zukunft wünschen wir ihm weiterhin viel Erfolg und alles Gute.



x, x

2

Donnerstag, 20. November 2014, 22:19

Bewertung Arbeitszeugnis IT/Finanzen(Schnittstelle)

Guten Tag ContrOlli,

zunächst vielen Dank für das einstellen Ihres Arbeitszeugnisses in unser Portal und für das damit verbundene Vertrauen in unsere Leistung. Ihrem Wunsch nach einer beschleunigten Bewertung möchte ich an dieser Stelle umgehend nachkommen.

Im formalen Aufbau entspricht das vorliegende Zeugnis den Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Es ist gegliedert in

  • Einleitung
  • Unternehmens- und Aufgabenbeschreibung
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung und
  • Schlussformel.

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.

In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Arbeitszeugnis ein "Sehr gut" mit leichter Tendenz zu "Gut". Grundlagen für diese Bewertung sind

  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte der bewertenden Aussagen und
  • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "jederzeit", "immer" oder ähnlicher.

Solche Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zweifelsfrei und sicher.

Aufgrund der durchweg guten bis sehr guten Bewertungen ohne formale Fehler oder Zweifel in der Aussage, kann hier auf eine detailliertere Einzelbewertung einzelner Passagen verzichtet werden.

Besonders in der Schlussformel wird noch einmal die "jederzeit sehr gute Zusammenarbeit" hervorgehoben, was das "Sehr gut" aus der Gesamtbeurteilung durchaus stützt. Auch wenn in einzelnen Passagen die Tendenz leicht zu "Gut" geht, dürfen Sie dieses Arbeitszeugnis als durchweg förderlich für Ihren weiteren beruflichen Entwicklungsweg betrachten.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser kurzen Analyse und Bewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM


3

Samstag, 22. November 2014, 20:37

Super, ich danke vielmals. Hatte schon ein gutes Gefühl (und es gab keinen Grund für eine schlechte Bewertung) aber manchmal übersieht man ja etwas. http://www.zeugnisdeutsch.de/forum/wcf/images/smilies/thumbsup.png