Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Freitag, 14. November 2014, 08:46

Arbeitszeugnis Werkstudent

Hallo anbei bitte die Bewertung meines Zeugnisses:

Herr xx geboren am xx trat am xx als Praktikant in unser Unternehmen ein. Seit dem xx war er als Werkstudent tätig, zuletzt in der Abteilung xxx, auf vorangegangen Zeugnisse wird verwiesen.

In dieser Funktion nahm Herr xxx folgende Aufgaben war:

*Beschreibung der Tätigkeiten*

Herr xxx zeichnete sich stets durch eine sehr gute Lern- und Arbeitsbereitschaft aus. Er bewies bei allen Aufgaben ein sehr gutes Analyse- und Urteilsvermögen.

Herr xxx hat seine sehr guten theoretischen Kenntnisse gut praktisch umgesetzt.
Die ihm übertragenden Aufgaben erledigte er jederzeit mit Sorgfalt und Genauigkeit. Mit seiner Arbeit waren wir in qualitativer und quantitativer Hinsicht Hinsicht stets voll zufrieden. Herr xxx löste auch schwierige Aufgaben, die wir ihm zur selbstständigen Erledigung übertrugen, gut. Texte formulierte er klar und gut lesbar.

Die ihm übertragenden Aufgaben erledigte er jederzeit zu unseren vollen Zufriedenheit.

Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Kollegen war stets einwandfrei.

Herr xxx beendete seine Werkstudententätigkeit vertragsgemäß am xxx, um im Anschluss seine Masterarbeit in unserem Hause anzufertigen.

Wir danken Herrn xxx für sein großes Engagement und die praktische Anwendung seiner guten Kenntnisse im Bereich xxx. Wir wünschen Herrn xxx auf seinem weiteren Berufs- und Lebensweg alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »Realleachim« (14. November 2014, 10:36)


2

Montag, 17. November 2014, 09:12

Bewertung Arbeitszeugnis Werkstudent

Guten Tag Realleachim,

vielen Dank für das Einstellen Ihres Arbeitszeugnisses in unser System und für das damit verbundene Vertrauen in unsere Leistung. Ihrem Wunsch nach einer beschleunigten Bewertung möchte ich an dieser Stelle nachkommen.

Im formalen Aufbau entspricht das vorliegende Arbeitszeugnis im Wesentlichen den Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Es ist gegliedert in

  • Einleitung
  • Unternehmens- und Aufgabenbeschreibung (hier wurde die Unternehmensbeschreibung durch den Verweis auf vorangegangene Zeugnisse ersetzt)
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung und
  • Schlussformel.

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.

In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Arbeitszeugnis ein "Gut". Grundlagen für diese Bewertung sind

  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte der bewertenden Aussagen
  • die Verwendung von Verstärkern wie "stets", "jederzeit", "immer" und ähnlicher im Zusammenhang mit den bewertenden Formulierungen.

Solche Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zweifelsfrei und sicher. Fehlt zu einer bewertenden Formulierung ein passender Verstärker, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Das trifft auch auf einschränkende Formulierungen zu, die im vorliegenden Zeugnis jedoch nicht ausfindig gemacht werden konnten.

Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Arbeitszeugnis:

Zitat


Herr xxx zeichnete sich stets durch eine sehr gute Lern- und Arbeitsbereitschaft aus.

Ihre Leistungsvoraussetzungen werden mit "stets sehr gute Lern- und Arbeitsbereitschaft" mit 1 bewertet.

Zitat

Er bewies bei allen Aufgaben ein sehr gutes Analyse- und Urteilsvermögen.

Ein "sehr gutes Analyse- und Urteilsvermögen" spricht ebenfalls für eine 1, als Verstärker fungiert hier "bei allen Aufgaben".

Zitat

Herr xxx hat seine sehr guten theoretischen Kenntnisse gut praktisch umgesetzt.

Die Bewertung der Umsetzung der theoretischen Kenntnisse in die praktische Tätigkeit wird als "gut" beschrieben. Allerdings fehlt hier ein passender Verstärker, daher an dieser Stelle nur eine 3.

Zitat

Die ihm übertragenden Aufgaben erledigte er jederzeit mit Sorgfalt und Genauigkeit.

Diese Formulierung spricht für eine 3. Zwar wäre hier auch die Bewertung mit 2 möglich, allerdings fehlen mir vor "Sorgfalt" und "Genauigkeit" wichtige Attribute wie beispielsweise "große Sorgfalt" und "beeindruckende Genauigkeit".

Zitat

Mit seiner Arbeit waren wir in qualitativer und quantitativer Hinsicht Hinsicht stets voll zufrieden.

Die Zufriedenheit mit der Qualität und Quantität Ihrer Arbeit erhält mit "stets voll zufrieden" eine 2.

Zitat

Herr xxx löste auch schwierige Aufgaben, die wir ihm zur selbstständigen Erledigung übertrugen, gut. Texte formulierte er klar und gut lesbar.

Hier werden zwar positive Aussagen getroffen, allerdings fehlen rundweg die Verstärker, also 3.

Zitat

Die ihm übertragenden Aufgaben erledigte er jederzeit zu unseren vollen Zufriedenheit.

Die zusammenfassende Leistungsbeurteilung spricht mit "jederzeit zu unserer vollen Zufriedenheit" einer klaren 2.

Zitat

Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Kollegen war stets einwandfrei.

Die Verhaltensbewertung erhält mit "stets einwandfrei" ebenfalls eine 2.

Die Schlussformel ist soweit in Ordnung und entspricht den Umständen der Weiterbeschäftigung im Unternehmen bezüglich der Erstellung der Masterarbeit.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Bewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM


3

Dienstag, 18. November 2014, 18:21

Hallo! Danke für die Bewertung.

Im Großen und Ganzen so wie ich es mir vorgestellt habe. Widersprechen muss ich allerdings bei der Formulierung "Herr xxx hat seine sehr guten theoretischen Kenntnisse gut praktisch umgesetzt."
Sind Sie sich wirklich sicher was diese Beurteilung angeht?
Im Internet fand ich genau diese Formulierung als Beispiel für eine 2. Ich finde auch, dass der Wortlaut für eine 3 viel zu gut klingt.

Quelle:
http://www.jobworld.de/bewerbungstipps/arbeitszeugnis/wissen.html

4

Dienstag, 18. November 2014, 19:58

Über die Bedeutung der Verstärker für die zuverlässige Bewertung einer bewertenden Aussage habe ich Sie bereits informiert.

Für eine sichere 2 hätte es besser heißen sollen: "Herr xxx hat seine sehr guten ( 1 mit Abzug wegen fehlendem Verstärker = 2) theoretischen Kenntnisse immer gut (hier mit passendem Verstärker klare 2) in die Praxis umgesetzt."

Viele Grüße

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM