Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Sonntag, 9. November 2014, 13:54

Bauingenieur Masterand

Guten Tag,

im Anschluss an meine Masterarbeit (Bauingenieur) ist es meine letzte Aufgabe mein Arbeitszeugnis zu verfassen. Dies fiel mir nicht besonders leicht. Es würde mich freuen, wenn jemand seine Meinung in Form von Lob, Kritik oder Vorschlägen kundgeben würde.
________________________________

Herr P., geboren am ... in ..., war vom ... bis zum ... in unserem Unternehmen als Werkstudent beschäftigt.

In diesem Zeitraum hat Herr P. unsere Ingenieure im Rahmen der Bauleitung und Kalkulation unterstützt und fertigte zudem ab dem ... seine Masterarbeit mit dem Thema „...“ in unserem Hause an.

Herr P. wurde mit folgenden Aufgaben betraut:

[...]

Herr P. wirkte neben anderen insbesondere an den Projekten „Projekt A“ sowie „Projekt B“ mit.

Herr P. hat während seiner Tätigkeit in unserem Unternehmen gezeigt, dass er über gute und fundierte Fachkenntnisse verfügt. Entsprechend unserer Anforderungen an die übertragenden Aufgaben erweiterte er diese stets mit höchstem Interesse. Durch seine gute Auffassungsgabe konnte sich Herr P. jederzeit schnell auch in neue Aufgabengebiete einarbeiten und dabei gute Arbeitsergebnisse erzielen. Seine Aufgaben erledigte er dabei mit hoher Sorgfalt und Genauigkeit.

Herr P. lernten wir als einen sehr motivierten, einsatzbereiten und gewissenhaften Mitarbeiter kennen. Auch bei hohem Arbeitsanfall bewältigte er seine Aufgaben termingerecht und einwandfrei. Herr P. war zudem ein äußerst zuverlässiger Mitarbeiter und genoss unser vollstes Vertrauen. Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Geschäftspartnern war stets einwandfrei.

Die Beschäftigung von Herrn P. endet wie vorab vereinbart mit Abgabe seiner Masterarbeit. Wir bedauern seinen Entschluss, sich nicht für eine Zukunft in unserem Hause zu bewerben und bedanken uns bei Herrn P. für seine stets gute Mitarbeit.

Wir wünschen ihm für die Zukunft weiterhin viel Erfolg und persönlich alles Gute!

2

Donnerstag, 21. Mai 2015, 13:43

Bewertung Arbeitszeugnisentwurf Bauingenieur Masterand

Guten Tag StudentBauing,

vielen Dank für das Einstellen Ihres Arbeitszeugnis-Entwurfes in unser Forum für Arbeitszeugnisbewertung und für das damit verbundene Vertrauen in unsere Dienstleistung. Aufgrund der großen Nachfrage nach dem kostenfreien Angebot kann Ihre Anfrage leider erst heute beantwortet werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis! Für eine weitere Anfrage empfehle ich Ihnen ausdrücklich die beschleunigte Bewertung. Damit haben Sie die Ergebnisse der Analyse und Bewertung innerhalb kurzer Zeit (1 bis 3 Werktage) vorliegen.

In der folgenden Arbeitszeugnisbewertung bewerte ich das Zeugnis so, als ob es ein bereits erteiltes Arbeitszeugnis wäre.

Im formalen Aufbau entspricht das vorliegende Arbeitszeugnis nicht ganz den strukturellen Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Ein solches ist gegliedert in

  • Einleitung
  • Unternehmensbeschreibung (fehlt hier)
  • Aufgabenbeschreibung
  • Leistungsbeurteilung (zusammenfassende Leistungsbeurteilung fehlt)
  • Verhaltensbewertung
  • Schlussformel

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.

In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Arbeitszeugnis ein äußerst knappes "Gut" mit starker Tendenz zu "Befriedigend". Hier kommt es entscheidend auf die Lesart der Empfänger an.

Grundlagen für diese Arbeitszeugnisbewertung sind

  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen
  • die sachliche Richtigkeit und inhaltliche Vollständigkeit innerhalb der einzelnen Bewertungsabschnitte
  • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen

Richtig eingesetzte Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zweifelsfrei und sicher. Fehlt hingegen ein Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Das trifft auch auf einschränkende oder abwertende Bemerkungen, auf sachlich/inhaltliche Fehler und auf offensichtlich absichtlich ausgelassene Bewertungskriterien zu.

Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Arbeitszeugnis:

Zitat

Herr P. hat während seiner Tätigkeit in unserem Unternehmen gezeigt, dass er über gute und fundierte Fachkenntnisse verfügt.

"Gute und fundierte Fachkenntnisse", entsprechen einer 2, hier bedarf es keiner weiteren Verstärker.

Zitat

Entsprechend unserer Anforderungen an die übertragenden Aufgaben erweiterte er diese stets mit höchstem Interesse.

"Stets mit höchstem Interesse", darf hier mit 1 bewertet werden.

Zitat

Durch seine gute Auffassungsgabe konnte sich Herr P. jederzeit schnell auch in neue Aufgabengebiete einarbeiten und dabei gute Arbeitsergebnisse erzielen. Seine Aufgaben erledigte er dabei mit hoher Sorgfalt und Genauigkeit.

Trotz der positiven Aussage kann hier nur mit 3 bewertet werden, da durchweg die wichtigen Verstärker fehlen.

Zitat

Herr P. lernten wir als einen sehr motivierten, einsatzbereiten und gewissenhaften Mitarbeiter kennen.

Die Formulierung "lernten kennen" wird regelmäßig arbeitsgerichtlich verworfen und ist zu ersetzen. Diese Formulierung suggeriert, dass das Kennenlernen positiver verlief, als die weitere Entwicklung.

Zitat

Auch bei hohem Arbeitsanfall bewältigte er seine Aufgaben termingerecht und einwandfrei. Herr P. war zudem ein äußerst zuverlässiger Mitarbeiter und genoss unser vollstes Vertrauen.

Auch hier werden Aussagen getroffen, die allein gesehen mit 1 bis 2 zu bewerten wären. allerdings sind keine passenden Verstärker eingesetzt, so dass auf 2 bis 3 abgewertet werden muss.

An dieser Stelle fehlt dann auch die zusammenfassende Leistungsbeurteilung.

Zitat

Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Geschäftspartnern war stets einwandfrei.

Die Verhaltensbewertung bewerte ich mit einer klaren 2. Dafür Steht "stets einwandfrei".

Die Erwähnung der "stets guten Mitarbeit" in der Schlussformel lässt auf eine 2 schließen und unterstützt die Gesamtbewertung mit "Gut", auch wenn diese sehr knapp ausfällt.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Arbeitszeugnisbewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM