Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Mittwoch, 5. November 2014, 16:08

Zahnarzthelferin Arbeitszeugniss

Hallo Liebe Helfer,
ich habe hier ein Arbeitszeugnis von welchem ich wissen möchte was an dem Zeugnis alles Falsch ist.
Der Chef und ich hatten kein gutes Verhältnis aber ich möchte nicht, dass mich die ganze Sache ein Leben lang begleitet da ich normalerweise immer gute Verhaltensnoten bekomme und das schlechte Verhältnis nicht nur von mir ausging.
Können Sie mir Tipps geben was das Zeugniss besser machen würde.
Vielen Lieben Dank im Voraus

Arbeitszeugnis
Frau X geb. am war in der Zeit vom x bis x als Zahnmedizinische Fachangestellte in meiner Praxis beschäftigt.
Ihr Aufgabengebiet umfasste folgende Tätigkeiten:
- Assistenz am Behaundlungsstuhl
Patientenbetreuung im Behandlungszimmer
- Röntgenaufnahmen
- Durchführung von Prophylaxemaßnahmen, Patientenmotivation und -aufklärung
-Wartung und Pflege von Praxisgeräten, Desinfektion von Instrumenten
Frau X ist eine verantwortungsbewusste und zuverlässige Mitarbeiterin. Frau x hat die ihr übertragenen Aufgaben stets zu meiner vollen Zufriedenheit ausgeführt.

Patienten gegenüber verhielt sie sich immer zuvorkommend und verständnisvoll. Ihre Zusammenarbeit mit mir und den Kolleginnen war gut.

Frau x verlässt meine Praxis auf eigenen Wunsch zum x.x.x Ich bedanke mich für ihre gute Mitarbeit.
Für die Zukunft wünsche ich ihr persönlich wie auch beruflich viel Erfolg und alles Gute.

2

Donnerstag, 6. November 2014, 10:42

Bewertung Arbeitszeugnis Zahnarzthelferin

Guten Tag chinchilla,

zunächst vielen Dank für das Einstellen Ihres Arbeitszeugnisses in unser Portal und für das damit verbundene Vertrauen in unser Angebot. Ihrem Wunsch nach einer beschleunigten Bewertung möchte ich an dieser Stelle umgehend nachkommen.

Ob der formale Aufbau den Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis entspricht, kann hier nicht abschließend beurteilt werden. Ein qualifiziertes Arbeitszeugnis besteht grundsätzlich aus Einleitung, Unternehmens- und Aufgabenbeschreibung, Leistungsbeurteilung, Verhaltensbewertung und Schlussformel. Dabei kann jeder einzelne Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.

Auffällig ist, dass das vorliegende Arbeitszeugnis sehr kurz gefasst ist. Ein wenig mehr Ausführlichkeit zu den einzelnen Bewertungspunkten wäre schon wünschenswert gewesen, auch wenn es hier keine bindenden Vorgaben gibt.

In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Arbeitszeugnis ein "Befriedigend". Grundlagen für diese Bewertung sind die allgemeine Tonalität, die Inhalte der bewertenden Aussagen und deren korrekte Stellung im Gesamtzeugnis und das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen. Solche Verstärker machen eine Aussage uneingeschränkt, zweifelsfrei und sicher. Fehlt ein solcher Verstärker im Kontext einer bewertenden Aussage, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote.

Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Arbeitszeugnis:

Zitat

Frau X ist eine verantwortungsbewusste und zuverlässige Mitarbeiterin.

Hier werden positive Aussagen getroffen, denen allerdings der Verstärker fehlt. Daher hier eine 3. Darüber hinaus wären umfangreichere Angaben zu Ihren Leistungsvoraussetzungen, der Motivation, des Engagements, der Arbeitsqualität und der Arbeitsergebnisse erforderlich gewesen, um eine umfassendes Bild zu erreichen.


Zitat

Frau x hat die ihr übertragenen Aufgaben stets zu meiner vollen Zufriedenheit ausgeführt.

Für die zusammenfassende Leistungsbeurteilung kann eine 2 vergeben werden. Gerechtfertigt wird diese durch "stets zu meiner vollen Zufriedenheit".

Zitat

Patienten gegenüber verhielt sie sich immer zuvorkommend und verständnisvoll. Ihre Zusammenarbeit mit mir und den Kolleginnen war gut.

Die Verhaltensbewertung ist formal falsch aufgebaut. Grundsätzlich lautet hier die Reihenfolge vorgesetzte, Mitarbeiter, Patienten. In der vorliegenden form lässt die Verhaltensbewertung darauf schließen, dass Ihr Verhalten zu den Patienten besser war, als zu Mitarbeitern und Vorgesetzten. Hier sollte dringend eine Änderung angestrebt werden.

Die Schlussformel nimmt noch einmal Bezug auf die "gute Mitarbeit", ohne Verstärker rechtfertigt das die 3 aus der Gesamtbewertung.

Inhaltlich ist Ihr Verhalten zu den Patienten mit "immer zuvorkommend und verständnisvoll" mit 2 zu bewerten. Das Verhalten zu Mitarbeitern und Vorgesetzten kann nur mit 3 bewertet werden, da hier ein passender Verstärker zur guten Aussage fehlt.


Insgesamt erachte ich das Zeugnis bezüglich des Umfangs, der Aussagekraft, formaler Aspekte und des Einsatzes von passenden Verstärkern als überarbeitungswürdig. Mit diesem Anliegen sollten Sie sich noch einmal an Ihren Arbeitgeber wenden.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Bewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM


3

Donnerstag, 6. November 2014, 16:10

tausend Dank für die schnelle Bearbeitung