Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Donnerstag, 30. Oktober 2014, 14:35

Arbeitszeugnis Umschülerin zur Kaufrau für Bürokommunikation

Wie soll man das deuten?
Zuerst habe ich alles sehr positiv gesehen und jetzt habe ich Zweifeln!

Also, zu den allgemeinen Beschreibungen wie Dauer und Tätigkeit kommt noch folgender Text:

Frau XXX war eine sehr engagierte Umschülerin, die ihr übertragenen Aufgaben hoch motiviert und tatkräftig zu unserer vollen Zufriedenheit ausführte.
Sie zeigte dabei stets großes Interesse an ihrer Berufsausbildung und war sogar über die Ausbildungsinhalte hinaus bereit, sich im Umgang mit EDV-Programmen fortzubilden.

Frau XXX besitzt eine schnelle Auffassungsgabe und verfügt über ein ausgeprägtes Denk- und Urteilsvermögen. Mit ihrem Fleiß arbeitete sie sich gut in ihren Aufgabenbereich ein und zeichnete sich durch ihre umsichtige und zuverlässige Arbeitsweise aus. Sie überzeugte durch ihre Einsatztfreude und identifizierte sich zu unserer vollen Zufriedenheit mit ihren Aufgaben und dem Unternehmen.

Frau XXX hat ihr übertragenen Tätigkeiten insgesamt sehr gut bewältigt. Ihre Arbeitsergebnisse waren immer von guter Qualität.
Ihr persönliches Verhalten gegenüber Studierenden, Dozenten und Kollegen war stets einwandfrei.

Wir bedanken uns bei Frau XXX für ihren Arbeitseinsatz und wünschen ihr alles Gute für die Zukunft.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matilda« (6. Dezember 2014, 10:53)


2

Montag, 18. Mai 2015, 10:15

Bewertung Arbeitszeugnis Umschülerin zur Kauffrau für Bürokommunikation

Guten Tag Matilda,

vielen Dank für das Einstellen Ihres Arbeitszeugnisses in unser Forum für Arbeitszeugnisbewertung und für das damit verbundene Vertrauen in unsere Dienstleistung. Aufgrund der großen Nachfrage nach dem kostenfreien Angebot kann Ihre Anfrage leider erst heute beantwortet werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis! Für eine weitere anfrage empfehle ich Ihnen ausdrücklich die beschleunigte Bewertung. Damit haben Sie die Ergebnisse der Analyse und Bewertung innerhalb kurzer Zeit (1 bis 3 Werktage) vorliegen.

Ob das Arbeitszeugnis vollständig den formalen Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis entspricht, lässt sich an dieser Stelle nicht abschließend beurteilen. Ein qualifiziertes Arbeitszeugnis besteht grundsätzlich aus

  • Einleitung
  • Unternehmensbeschreibung
  • Aufgabenbeschreibung
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung
  • Schlussformel

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.

In der Gesamtbewertung erteile ich dem hier vorliegenden Arbeitszeugnis ein "Befriedigend". Damit bewegt sich das Zeugnis im Rahmen der allgemeinen Erwartungen, die Leistungen sind verbesserungswürdig. Grundlagen für diese Bewertung sind

  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen
  • die sachliche Richtigkeit und inhaltliche Vollständigkeit innerhalb der einzelnen Bewertungsabschnitte
  • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen

Richtig eingesetzte Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zweifelsfrei und sicher. Fehlt hingegen ein Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Das trifft auch auf abwertende oder einschränkende Bemerkungen, auf sachlich/inhaltliche Fehler und auf offensichtlich absichtlich ausgelassene Bewertungskriterien zu.

Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Arbeitszeugnis:

Zitat

Frau XXX war eine sehr engagierte Umschülerin, die ihr übertragenen Aufgaben hoch motiviert und tatkräftig zu unserer vollen Zufriedenheit ausführte.

Eingangs der Leistungsbeurteilung werden rundweg positive aussagen getroffen, die zunächst eine Bewertung mit 2 denkbar erscheinen lassen. Allerdings fehlen hier auch durchgängig die so wichtigen Verstärker, was zu einer generellen Abwertung auf 3 führt.

Zitat

Sie zeigte dabei stets großes Interesse an ihrer Berufsausbildung und war sogar über die Ausbildungsinhalte hinaus bereit, sich im Umgang mit EDV-Programmen fortzubilden.

"Stets großes Interesse", dar positiv, also mit 2 bewertet werden. Allerdings bleibt fraglich, ob "großes Interesse" auch entsprechend hohe Aktivitäten einschließt. Hier neige ich zu einer Bewertung mit nur knapp 2.

Zitat

Frau XXX besitzt eine schnelle Auffassungsgabe und verfügt über ein ausgeprägtes Denk- und Urteilsvermögen. Mit ihrem Fleiß arbeitete sie sich gut in ihren Aufgabenbereich ein und zeichnete sich durch ihre umsichtige und zuverlässige Arbeitsweise aus.

Auch hier werden positive Bewertungen vorgenommen, denen es allerdings wieder an den sichernden Verstärkern fehlt. Daher auch hier eine 3.

Zitat

Sie überzeugte durch ihre Einsatztfreude und identifizierte sich zu unserer vollen Zufriedenheit mit ihren Aufgaben und dem Unternehmen.

Die zusammenfassende Leistungsbeurteilung spricht von "voller Zufriedenheit", allerdings ohne Verstärker = 3.

Zitat

Frau XXX hat ihr übertragenen Tätigkeiten insgesamt sehr gut bewältigt. Ihre Arbeitsergebnisse waren immer von guter Qualität.

"Insgesamt sehr gut" kann mit 1 bewertet werden, steht hier aber in einem Widerspruch zu den bislang erfolgten Bewertungen" Daher würde ich hier bestenfalls eine 2 erteilen. "Immer von guter Qualität" entspricht einer klaren 2.

Zitat

Ihr persönliches Verhalten gegenüber Studierenden, Dozenten und Kollegen war stets einwandfrei.

Die Verhaltensbewertung spricht von "stets einwandfrei". Das entspricht einer 2. allerdings ist die Reihenfolge Studierenden, Dozenten und Kollegen falsch gewählt, was zu einer Abwertung auf 3 führt. Hier könnte gefolgert werden, dass Ihr Verhalten zu den Dozenten schlechter war, als zu den Mitstudierenden. Die korrekte Reihenfolge lautet Vorgesetzte (Dozenten), Mitstudierende, Kollegen.

In der Schlussformel wird nur noch für den Arbeitseinsatz gedankt. Hier fehlen Verstärker und bewertende Attribute. Das rechtfertigt letztlich auch die Gesamtbewertung mit "Befriedigend" und könnte sogar als 4 in der Einzelbewertung ausgelegt werden.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Arbeitszeugnisbewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM