Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Freitag, 24. Oktober 2014, 17:37

Zwischenzeugnis Richtmeister Bitte um Bewertung

"Herr ..........., geb. am 00.00.1900 in Hamburg, wurde zum 15.02.2012 als Monteur
in unsere............. GmbH eingestellt. Ab 01.02.2013 übernahm Herr .......
das Aufgabengebiet des Richtmeisters.

Die .......... Gruppe konzipiert, baut und betreut Büro- und Geschäftshäuser, Betriebs-
und Funktionshallen, Parkhäuser, Sport- und Veranstaltungshallen sowie gewerbliche
Solaranlagen. Unsere Niederlassungen und Geschäftsstellen in Deutschland und weitere
Niederlassungen im europäischen Ausland sind die kompetenten Partner ihrer Kunden in der
Region von der lmmobilienentwicklung über die schlüsselfertige Bauleistung bis zur
Objektbetreuung. Unser Stammhaus in ........ sowie unsere Werke im .........., in
............,.......... und in ............ bilden unsere
Kompetenzzentren für das elementierte, systematisierte Bauen.
Das Aufgabengebiet von Herrn .......... als Richtmeister umfasst:

- Mitvvirkung bei der Ausführungsplanung hinsichtlich montagerelevanter Details
- Leitung kleinerer, mittlerer Baustellen, stellv. Leitung größerer Baustellen
- Vorbereitung und Ausführung komplizierter Vormontage- und Montagearbeiten
- Dokumentation des täglichen Bauablaufs, insbesondere Störungen im Bauablauf
Sicherstellung der sofortigen Beseitigung bestehender Arbeitsschutzmängel im
Verantwortungsbereich
- Unterweisung und Qualitätskontrolle im Aufgabenbereich der unterstellten Mitarbeiter
- Realisierung der Arbeitsaufgaben hinsichtlich Leistungsgegenstand, Termin, Qualität,
Quantität und Kosten
- Erkennen von Fehlern an der zu montierenden Konstruktion oder an erbrachten
Vorleistungen und eigenständige Beseitigung der Fehler

Herr ........ besitzt sehr fundiertes Fachwissen und umfangreiche Erfahrung, teils auch in
Nachbardisziplinen. Er setzt seine Kenntnisse selbst bei anspruchsvollen Aufgaben mit Erfolg
um und nutzt alle von sich aus in Frage kommenden Weiterbildungsangebote.

Auch bei großen Anforderungen erbringt er eine anhaltend hohe Leistung, arbeitet zügig und
effektiv. Er kümmert sich tatkräftig um die Erledigung seiner Aufgaben und führt diese mit
Kostenbewusstsein durch. Herr .......... zeigt herausragende Initiative und setzt sich
umfassend für seinen Bereich ein. Es ist offensichtlich, dass er große Freude an seiner Arbeit
hat und ganz in seinen Aufgaben aufgeht.

Die Folgen seiner Handlungen kann er realistisch einschätzen, ist bereit Verantwortung zu
Übernehmen und erweist sich als vertrauenswürdig. Entscheidungen trifft er besonnen und
bestimmt. Durch seine Sorgfalt erzielt er hohe Qualität unter Einhaltung der Termine.

Dank seiner guten Auffassungsgabe und Umsicht koordiniert er seine Aufgaben rationell mit
dem Blick für das Wesentliche und kann verschiedene Schritte durch sorgfältige Planung und
flexible Handhabung zweckmäßig aufeinander abstimmen. Alle Probleme in seinem Bereich
nimmt er aktiv in Angriff und findet dazu passende Lösungen. Seine Mitarbeiter motiviert er
gut, gibt klare Handlungsanweisungen und delegiert mit Sachverstand und Gespür.

Herr ......ist gegenüber allen Vorgesetzten und Kollegen sowie im Umgang mit Geschäftspartnern
freundlich und aufgeschlossen. Er kann seine Entscheidungen plausibel vertreten , vermittelt geschickt
unterschiedlichen Ansichten und nimmt konstruktiv an fachlichen Gesprächen teil.

Wir haben Herrn ......als wertvollen Mitarbeiter schätzen gelernt, der sich in anerkennenswerter Weise
dem Unternehmen verpflichtet fühlt.

Dieses Zwischenzeugnis wird auf Wunsch von Herrn ..... ausgestellt.

Wir danken Herrn ....... für seine bisherige Mitarbeit und freuen uns auf eine weitere gute und erfolgreiche
Zusammenarbeit mit ihm. "




Ich würd mich über kurzes Feedback freuen.

2

Freitag, 8. Mai 2015, 22:52

Bewertung Zwischenzeugnis Richtmeister

Guten Tag Michafl,

vielen Dank für das Einstellen Ihres Zwischenzeugnisses in unser Forum für Arbeitszeugnisbewertung und für das damit verbundene Vertrauen in unsere Dienstleistung. Aufgrund der großen Nachfrage nach dem kostenfreien Angebot kann Ihre anfrage leider erst heute beantwortet werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis! Für eine weitere Anfrage empfehle ich Ihnen ausdrücklich die beschleunigte Bewertung. Damit haben Sie die Ergebnisse der Analyse und Bewertung innerhalb kurzer Zeit (1 bis 3 Werktage) vorliegen.

Im strukturellen Aufbau entspricht das vorliegende Zwischenzeugnis den formalen Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Es besteht aus

  • Einleitung
  • Unternehmensbeschreibung
  • Aufgabenbeschreibung
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung
  • Schlussformel

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.

In der Gesamtbewertung muss ich dem vorliegenden Zwischenzeugnis leider nur ein "Befriedigend" erteilen. Grundlage für diese Bewertung sind

  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen
  • die sachliche Richtigkeit und inhaltliche Vollständigkeit innerhalb der einzelnen Bewertungsabschnitte
  • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen

Richtig eingesetzte Verstärker machen eine bewertende aussage uneingeschränkt, zweifelsfrei und sicher. Fehlt hingegen ein Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Das trifft auch auf einschränkende oder abwertende Bemerkungen, auf sachlich/inhaltliche Fehler und auf offensichtlich absichtlich ausgelassene Bewertungskriterien zu.

Bei Ihrem hier vorliegenden Zwischenzeugnis werden rundum positive aussagen getroffen, die für sich allein genommen eine Bewertung mit jeweils 2, teilweise auch besser erlauben. allerdings fehlen zu jeder bewertenden aussage die entsprechenden Verstärker. Damit kommt es zu einer Abwertung, da so die gemachten Aussagen nicht mehr uneingeschränkt und zuverlässig sind. Dementsprechend wird aus jeder Einzelbewertung mit 2, eine Bewertung mit 3.

Daraus ergibt sich letztlich die Gesamtbewertung mit "Befriedigend". Wenn noch möglich, empfehle ich Ihnen dringend, das Zwischenzeugnis bezüglich der fehlenden Verstärker nachbearbeiten zu lassen, da es aufgrund der allgemeinen Tonalität und der verwendeten bewertenden Attribute sicherlich Ziel des Ausstellers war, ein gutes Arbeitszeugnis zu erstellen.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Arbeitszeugnisbewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM