Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Dienstag, 14. Oktober 2014, 18:50

Arbeitszeugnis Heilerziehungspflegerin

Hallo,

ich habe mein Arbeitszeugnis erhalten und würde bitte gern erfahren, was es inhaltlich in Noten sozusagen aussagt. Herzlichen Dank vorab! LG Rose68

Und nun gleich zum Text:

Frau ... verfügt über umfassende Fachkenntnisse und übte ihre Tätigkeit gewissenhaft und zuverlässig aus. Sie zeigte Engagement und Initiative und fand sich in neuen Situationen gut zurecht. Die ihr übertragenen Arbeitsaufgaben erfüllte sie stets sorgfältig und genau und stets zu unserer Zufriedenheit. Den Bewohnerinnen und Bewohnern gegenüber verhielt sie sich immer zugewandt und empathisch und konnte somit auf die individuellen Bedürfnisse jedes Einzelnen einstellen. Ihr Arbeiten und Handeln war von Menschlichkeit und Natürlichkeit geprägt.

Das Verhalten zu Mitarbeiter war vorbildlich und gegenüber Vorgesetzten einwandfrei. Sie brachte sich durch Engagement und Freude in das Team ein. Auch bei erhöhtem Arbeitsdruck und in Stresssituationen war sie in der Lage, schwierige Aufgaben zu lösen und die notwendigen Massnahmen einzuleiten.

Das Arbeitsverhältnis endet auf Wunsch von Frau ... .
Wir wünschen ihr für ihre persönliche sowie berufliche Zukunft alles Gute.

2

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 10:20

Bewertung Arbetszeugnis Heilerziehungspflegerin

Guten Tag rose68,

an erster Stelle vielen Dank für das Einstellen Ihres Arbeitszeugnisses in unser Portal und für das damit verbundene Vertrauen in unser Angebot. Ihrem Wunsch nach einer beschleunigten Bewertung möchte ich hier umgehend nachkommen.

Ob sich das Zeugnis im formalen Aufbau vollständig an den Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis orientiert, ist aus dem hier vorgestellten Ausschnitt nicht sicher zu folgern. Ein qualifiziertes Arbeitszeugnis besteht aus Einleitung, Unternehmens- und Aufgabenbeschreibung, Leistungsbeurteilung, Verhaltensbewertung und Schlussformel. Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.

In der Gesamtbewertung des vorliegenden Arbeitszeugnisses neige ich zu "Befriedigend". Grundlage für diese Bewertung sind die allgemeine Tonalität, die Inhalte der bewertenden Aussagen und die Verwendung wichtiger Verstärker wie "stets", "jederzeit", "immer" und ähnlicher. Solche Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zweifelsfrei und sicher. Fehlen solche Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Dasselbe trifft auf deutliche Einschränkungen in bewertenden Passagen zu, die mir hier allerdings nicht aufgefallen sind.

Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Arbeitszeugnis:

Zitat


Frau ... verfügt über umfassende Fachkenntnisse und übte ihre Tätigkeit gewissenhaft und zuverlässig aus.

Hier werden sowohl Ihre allgemeinen Leistungsvoraussetzungen als auch ihre Arbeitsweise bewertet. Während die Fachkenntnisse mit 2 bewertet werden können, erhält die Bewertung der Arbeitsweise wegen zumindest einem fehlenden Verstärker nur eine 3.

Zitat

Sie zeigte Engagement und Initiative und fand sich in neuen Situationen gut zurecht.

Auch hier werden die guten Aussagen nicht mit passenden Verstärkern gesichert, daher wiederum eine 3.

Zitat

Die ihr übertragenen Arbeitsaufgaben erfüllte sie stets sorgfältig und genau und stets zu unserer Zufriedenheit

An dieser Stelle ist eine Bewertung mit 3 die zwingende Folge aus dem Inhalt der Bewertung. Zwar werden hier die Verstärker richtig gesetzt, allerdings ist "stets zu unserer Zufriedenheit" nur eine 3. Für eine 2 hätte es heißen müssen "... stets zu unserer vollen Zufriedenheit".

Zitat

Den Bewohnerinnen und Bewohnern gegenüber verhielt sie sich immer zugewandt und empathisch und konnte somit auf die individuellen Bedürfnisse jedes Einzelnen einstellen. Ihr Arbeiten und Handeln war von Menschlichkeit und Natürlichkeit geprägt.

Auch hier folgt meine Tendenz eher einer 3, da zumindest im zweiten Teil auf die notwendigen Verstärker verzichtet wird.

Zitat

Das Verhalten zu Mitarbeiter war vorbildlich und gegenüber Vorgesetzten einwandfrei.

Die Verhaltensbewertung ist formal falsch und kann daher nur mit 3 bewertet werden. Die richtige Reihenfolge in der Verhaltensbewertung lautet Vorgesetzte, Kollegen und Klienten/Patienten. Die hier gewählte Reihenfolge und die inhaltliche Aussage lässt darauf schließen, dass Ihr Verhalten zu den Kollegen deutlich besser war, als zu den Vorgesetzten. Daraus ergibt sich die Abwertung in der Gesamtbewertung des Verhaltens.

Zitat

Auch bei erhöhtem Arbeitsdruck und in Stresssituationen war sie in der Lage, schwierige Aufgaben zu lösen und die notwendigen Massnahmen einzuleiten.

Auch an dieser Stelle fehlen wiederum die Verstärker, was in der logischen Folge wieder zu einer 3 führt.

Die Schlussformel kann so hingenommen werden. Die Wünsche für die persönliche Zukunft sind dabei zu vernachlässigen. Wünschenswert aber nicht zwingend notwendig wäre eine zusammenfassende Würdigung Ihrer Arbeit gewesen.

Insgesamt empfehle ich Ihnen, das Zeugnis insbesondere mit Sicht auf die fehelenden Verstärker nachbearbeiten zu lassen. Dann könnte am Ende eine klare 2 stehen.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Bewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM


3

Freitag, 17. Oktober 2014, 13:05

Noch eine weitere Frage zum meinem Arbeitszeugnis?

Erst einmal herzlichen Dank an Zeugnishelfer, Sie haben mir sehr damit geholfen.Ich hätte bitte noch eine Frage dazu ... wenn ich die Korrektur meines Arbeitszeugnisses einfordere, kann ich dann auch fehlende Aspekte meines gesamten Tätigkeitsumfanges was ich abgedeckt habe (wie z. Bsp. das Aufführen meines Amtes als Sicherheitsbeauftragte und den Vertretungsposten der Leitung der Therapeutischen Wohngemeinschaft verlangen? (und auch die Erwähnung das ich die Dienstpläne und Stundenabrechnungen erstellt habe) Müsste das Zeugnis nicht auch von der Geschäftsleitung unterzeichnet sein? Bislang war das in meinem vorangegangenen Zeugnis der Fall? LG Rose

4

Freitag, 17. Oktober 2014, 14:12

Grundsätzlich können Sie auch das Einfügen weiterer Verantwortungsbereiche in der Aufgabenbeschreibung einfordern.
Ein Arbeitszeugnis muss zumindest von Ihrem unmittelbaren Vorgesetzten unterschrieben sein, am besten im Auftrag der Geschäftsführung. Noch sicherer ist es, wenn das Arbeitszeugnis vom Personalverantwortlichen oder direkt von der Unternehmensleitung gegengezeichnet wird. Dem späteren Leser ist es allerdings relativ egal, wer das Arbeitszeugnis unterschreibt, wichtig ist lediglich, dass der Unterzeichner eventuell auch für Nachfragen erreichbar und kompetent ist.

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM


5

Sonntag, 19. Oktober 2014, 18:39

Ganz lieben Dank noch einmal an den Zeugnishelfer für die schnelle Beantwortung meiner Frage. LG Rose

6

Donnerstag, 13. November 2014, 09:50

Arbeitszeugnis Heilerziehungspflegerin 4.0.

Guten Tag lieber Zeugnishelfer,

ich habe nunmehr eine korrigierte Fassung meines Arbeitszeugnisses erhalten und finde dieses Arbeitszeugnis ehrlich gesagt in seinen Formulierungen "umschrieben".(nicht wohlwollend und auch nicht wertfrei) und in Noten ausgedrückt kein bischen besser wie das erste Zeugnis. Liege ich damit richtig ? Bitte würden Sie dieses Arbeitszeugnis auch noch einmal übersetzen? herzlichen Dank.Rose

Und nun zum Text: Nach der umfassenden Beschreibung des Trägers und meiner Tätigkeiten folgt ...

Frau ... war in den Abwesenheitszeiten der Einrichtungsleitung für die Sicherstellung der Arbeitsabläufe zuständig.
Frau ... nutzte die innerbetrieblichen Schulungsangebote und zeigte sich lernmotiviert. In den regelmäßigen Teamsitzungen und Supervisionen arbeitete sie aktiv mit. Während ihrer Anstellung absolvierte sie ebenfalls einen Lehrgang zur Sicherheitsbeauftragten der Berufsgenossenschaft und wurde daraufhin am Prozess des Arbeitsschutzes beteiligt.
Frau ... erfüllte ihre Aufgaben stets kompetent, arbeitete umsichtig und verantwortungsbewusst und führte die mit ihr vereinbarten Aufgaben engagiert und zuverlässig aus. Ihre Arbeitsqualität war gut, wobei die vereinbarten Ziele von ihr auch unter schwierigen Bedingungen sicher erreicht wurden. Den Bewohnern gegenüber verhielt sie sich immer zugewandt und empathisch und konnte sich somit auf die individuellen Bedürfnisse jedes Einzelnen einstellen. Ihr Arbeiten und Handeln war von Menschlichkeit und Natürlichkeit geprägt.
Frau ... war auch bei unvorhersehbaren Änderungen im Dienstplan motiviert und kurzfristig einsetzbar.
Das Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Arbeitskollegen, Mitarbeitern und Bewohnern war einwandfrei. Sie brachte sich durch Freude und Engagement in das Team ein.
Mit ihren Leistungen waren wir voll und ganz zufrieden.
Das Arbeitsverhältnis endet auf Wunsch von Frau ... .
Wir danken Frau ... für ihre Mitarbeit und wünschen ihr für ihre persönliche sowie berufliche Zukunft alles Gute.

Unterschrift
Leitung der therapeutisch betreuten Wohngemeinschaft

7

Freitag, 22. Mai 2015, 09:35

Kurzantwort

Guten Tag rose68,

auch diese Version des Arbeitszeugnisses kann nur mit "Befriedigend" also durchschnittlich bewertet werden, was grundsätzlich nicht schlecht ist.

Wenn Ihnen diese Bewertung so nicht gerechtfertigt erscheint, können Sie nur noch dem Weg über den Fachanwalt gehen, da hier keine angreifbaren Punkte enthalten sind.

Viel Erfolg wünscht Ihnen

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM