Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Sonntag, 12. Oktober 2014, 13:13

Reklamationsmanager in der Abteilung Qualitätswesen

Hallo liebe Gemeinde,

ich bitte euch um Mithilfe bei der Bewertung folgendes Zeugnisses:

Herr xxx, geboren am xx.xx.xx, trat am xx.xx.xx als Einrichter in unser Unternehmen ein. Seit xx.xx.xx war Herr xxx als Reklamationsmanager in der Abteilung Qualitätswesen tätig.

(Firmenpräsentation)

Nachfolgende Tätigkeiten gehörten als Reklamationsmanager überwiegend zu seinem Aufgabengebiet:

• Termingerechte Bearbeitung von Kundenreklamationen in Form eines 8D-Reportes
• Koordination und Durchführung von Kundengesprächen sowie -besuchen, Besprechungen mit Unterlieferanten sowie internen Gesprächen
• Projektbearbeitung und -führung im Rahmen des Reklamationsmanagements
• Koordination von Problemanalysen bis zum Abschluss
• Sicherstellung fehlerfreier Lieferungen nach Eingang von Reklamationen
• Festlegung und Prüfung von Maßnahmen zur Vermeidung der Fehlerwiederholung

Herr xxx verfügt über umfassende und vielseitige Fachkenntnisse, die er immer sicher und gekonnt in der Praxis einsetzte. Aufgrund seiner genauen Analysefähigkeiten und seiner schnellen Auffassungsgabe war er jederzeit in der Lage, auch schwierige Situationen sofort zutreffend zu erfassen und schnell gute Lösungen zu finden. Herr xxx zeigte jederzeit große Eigeninitiative und identifizierte sich immer voll mit seinen Aufgaben und unserem Unternehmen, wobei er auch durch seine große Einsatzfreude überzeugte. Auch in Situationen mit großem Arbeitsaufkommen erwies er sich immer als in hohem Maße belastbar.

Alle Aufgaben führte er vollkommen selbstständig, sehr sorgfältig und planvoll durchdacht aus. Er agierte immer ruhig, überlegt und zielorientiert und in hohem Maße präzise. Dabei überzeugte er stets in guter Weise sowohl in qualitativer als auch in quantitativer Hinsicht. Herr xxx war in hohem Maße zuverlässig.

Für alle auftretenden Probleme fand er ausnahmslos gute Lösungen. Die Leistungen von Herrn xxx haben jederzeit und in jeder Hinsicht unsere volle Anerkennung gefunden.

Er wurde wegen seines freundlichen und ausgeglichenen Wesens allseits sehr geschätzt. Er war immer hilfsbereit, zuvorkommend und stellte, falls erforderlich, auch persönliche Interessen zurück.
Sein Verhalten zu Vorgesetzten, Kollegen sowie Kunden war ausnahmslos einwandfrei.


Das Arbeitsverhältnis endet im gegenseitigen Einvernehmen zum xx.xx.xx. Wir bedauern dies, weil wir mit Herrn xxx einen guten Mitarbeiter verlieren. Wir bedanken uns für die stets guten Leistungen und wünschen ihm für die Zukunft beruflich und privat weiterhin viel Erfolg und alles Gute.

xxxx, den xx.xx.xx

2

Mittwoch, 29. April 2015, 07:58

Bewertung Arbeitszeugnis Reklamationsmanager

Guten Tag LocoM,

vielen Dank für das Einstellen Ihres Arbeitszeugnisses in unser Forum für Arbeitszeugnisbewertung und für das damit verbundene Vertrauen in unsere Dienstleistung. Aufgrund der durchweg großen Nachfrage nach dem kostenfreien Angebot kann Ihre Anfrage leider erst heute beantwortet werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis! Für eine weitere Anfrage empfehle ich Ihnen ausdrücklich die beschleunigte Bewertung. Damit haben Sie die Ergebnisse der Analyse und Bewertung innerhalb kurzer Zeit (1 bis 3 Werktage) vorliegen.

Im strukturellen Aufbau entspricht das vorliegende Arbeitszeugnis den Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Es ist gegliedert in

  • Einleitung
  • Unternehmensbeschreibung
  • Aufgabenbeschreibung
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung
  • Schlussformel

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.

In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Arbeitszeugnis ein klares "Gut" mit nur minimalsten Tendenzen zu "Befriedigend". Grundlagen für diese Bewertung sind

  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen
  • die sachliche Richtigkeit und inhaltliche Vollständigkeit innerhalb der einzelnen Bewertungsabschnitte
  • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen

Richtig eingesetzte Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zweifelsfrei und sicher. Fehlt hingegen ein Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Das trifft auch auf einschränkende oder abwertende Bemerkungen, sachlich/inhaltliche Fehler und auf offensichtlich absichtlich ausgelassene Bewertungskriterien zu. Davon ist im vorliegenden Arbeitszeugnis jedoch nichts zu entdecken.

Da sich das Arbeitszeugnis durchweg in einer positiven Tonalität mit fast durchgängig guten Bewertungen zeigt, kann hier auf eine Analyse einzelner Passagen verzichtet werden. Stattdessen führe ich hier lediglich die wenigen Passagen auf, die wegen des Fehlens eines Verstärkers eine leichte Tendenz zu 3 nahelegen:

Zitat

und schnell gute Lösungen zu finden

Besser: "... und immer schnell gute Lösungen zu finden."

Zitat

wobei er auch durch seine große Einsatzfreude überzeugte.

Besser: "... wobei er auch jederzeit durch seine große Einsatzfreude überzeugte."

Zitat

Herr xxx war in hohem Maße zuverlässig.

Besser: "Herr xxx war stets in hohem Maße zuverlässig."

Bezüglich einer Gesamtbewertung mit "Gut" ist an diesem Arbeitszeugnis nicht mehr zu beanstanden. Die geringfügigen, hier aufgezeigten Abweichungen ändern aber letztlich nichts an der Gesamtbewertung mit "Gut".

Herzlichen Glückwunsch zu diesem überdurchschnittlich gutem Arbeitszeugnis.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Bewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM