Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Freitag, 19. September 2014, 20:32

Zwischenzeugnis Sachbearbeiter

Hallo,

Da mein Chef intern gewechselt hat, hat er mir ein Zwischenzeugnis ausgestellt.

Habe mich jetzt ein bisschen durchs Internet gewühlt, und bin mir zum teil nicht so sicher, ob gewisse aussagen negativ zu bewerten sind, obwohl ich es als "gut" einschätzen würde.

Personendaten: vollständig

Tätigkeit: alle Aufgaben sind erwähnt

Herr xxx verfügt über ein fundiertes Fachwissen und eine umfangreiche Erfahrung in seinem Aufgabengebiet, vereinzelt auch in angrenzenden Fachbereichen. Neu erworbenes Wissen setzt er umgehend und besonnen in die Praxis um. Seine Leistungen entsprechen in jeder Hinsicht unseren Erwartungen.



Herr XXX ist Initiativ und arbeitet mit Freude und Engagement in seinem Aufgabenbereich. Veränderten Situationen kann er sich leicht anpassen und reagiert unter belastenden Umständen oder in schwierigen Situationen mit Gelassenheit und Umsicht. Die Auswirkungen seiner Handlungen kann er einschätzen und bezieht Chancen wie auch Risiken in seine Überlegungen mit ein. Vorhandene Ressourcen setzt er wirtschaftlich, kostenbewusst und zweckmässig ein.



Herr xx hat die Fähigkeit, Mitarbeitende aufbauend zu beraten. In seinem Arbeits- und Berufsumfeld ist er gut vernetzt und verfügt über nützliche Kontakte. Herr xxx leitet wichtige Informationen rechtzeitig weiter und bezieht Vorgesetzte bei Bedarf mit ein. Seine Meinung äussert er offen und konstruktiv. Hinweise anderer bezieht er in sein Handeln mit ein. Die Integration in ein Team und die Zusammenarbeit mit verschiedenen Gruppen fallen ihm leicht. Zudem kann er die Teaminteressen gut von Eigeninteressen abgrenzen. Bei Vorgesetzten, Mittarbeitenden und Kunden wird er Anerkannt und geschätzt. Wir erleben Herrn xxx als einen wertvollen Mitarbeiter, der sich in Anerkennenswerter Weise seiner Aufgaben und dem Unternehmen verpflichtet fühlt.

Dieses Zwischenzeugnis wird aufgrund eines Vorgesetztenwechsels erstellt. Wir danken Herr xxx für die geleistete Mitarbeitet und wünschen ihm weiterhin viel Erfolg und Befriedigung in seinem Tätigkeitsbereich.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andreas1974« (19. September 2014, 21:15)


2

Montag, 22. September 2014, 11:10

Bewertung Zwischenzeugnis Sachbearbeiter

Guten Tag Andreas1974,

an erster Stelle meinen herzlichen Dank für das einstellen Ihres Zwischenzeugnisses in unser System und für das damit verbundene Vertrauen in unsere Leistung. Ihrem Wunsch nach einer beschleunigten Bewertung möchte ich hier nachkommen.

Ihren Einlassungen und der Form des eingestellten Ausschnittes nach, dürfte das Zwischenzeugnis den formalen Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis entsprechen. ein solches besteht generell aus Einleitung, Unternehmens- und Aufgabenbeschreibung, Leistungsbeurteilung, Verhaltensbewertung und Schlussformel. Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein. Für mich nicht erkennbar ist, ob hier auch eine Unternehmensbeschreibung vorhanden ist. Wenn nicht, sollte diese in jedem Fall eingefügt werden.

In der Gesamtbewertung muss ich dem vorliegenden Zwischenzeugnis ein "Befriedigend" erteilen. Trotz der allgemein guten Tonalität und der positiven bewertenden aussagen ist keine andere Bewertung möglich, da hier rundweg die notwendigen Verstärker wie "stets", "jederzeit", "immer" oder ähnliche fehlen. solche Verstärker sind wichtig, weil sie eine bewertende Formulierung uneingeschränkt und damit in der aussage sicher machen. Das ist hier nicht der Fall, zumal sich in der Leistungsbeurteilung eine weitere Abwertung findet.

Eine detailliertere Bewertung einzelner Passagen muss hier nicht erfolgen. Fast ausnahmslos werden in allen Passagen gute Bewertungen getroffen, allerdings immer ohne die erforderlichen Verstärker. Daher ist eine Bewertung rundum nur mit 3 möglich.

Beachtenswert hingegen erscheint folgendes Zitat:

Zitat

Herr xxx verfügt über ein fundiertes Fachwissen und eine umfangreiche Erfahrung in seinem Aufgabengebiet, vereinzelt auch in angrenzenden Fachbereichen.

Hier wird mit "vereinzelt auch in angrenzenden Fachbereichen" eine Einschränkung vorgenommen. Das ist zwar sicherlich nicht so gemeint, kann aber so verstanden werden. Besser Wäre: "Herr xx verfügt über ein fundiertes Fachwissen und stets anwendbare Erfahrungen in seinem Aufgabengebiet. Darüber hinaus überzeugt er auch mit Kenntnissen aus angrenzenden Fachbereichen."

Weitere fragwürdige Formulierungen:

Zitat

Herr XXX ist Initiativ und arbeitet mit Freude und Engagement in seinem Aufgabenbereich. Veränderten Situationen kann er sich leicht anpassen und reagiert unter belastenden Umständen oder in schwierigen Situationen mit Gelassenheit und Umsicht

Was ist hier mit "Gelassenheit" gemeint. Das klingt doch eher flapsig. Besser wäre hier das Wort Aufgeschlossenheit.

Zitat

Zudem kann er die Teaminteressen gut von Eigeninteressen abgrenzen

Was sollen hier "Eigeninteressen" sein? Diese Passage würde ich streichen lassen.


Zitat

Bei Vorgesetzten, Mittarbeitenden und Kunden wird er Anerkannt und geschätzt.

Das ist keine Verhaltensbewertung! Hier hätte formuliert werden sollen: "Das Verhalten von Herrn xxx gegenüber Vorgesetzten, Mitarbeitern und Kunden ist stets einwandfrei und beruht jederzeit auf gegenseitiger Anerkennung und Wertschätzung." Das entspricht einer 2.

Insgesamt ist das Zeugnis nicht als "Gut" zu bewerten, zumal auch in der Schlussformel kein Verweis auf eine "stets gute Zusammenarbeit" zu finden ist. Gerade in der Schlussformel sollte auch hinterfragt werden, was als Befriedigung im Tätigkeitsbereich zu verstehen ist.

Ich empfehle Ihnen, das Zwischenzeugnis insbesondere wegen der durchweg fehlenden Verstärker und der zweifelhaften Aussagen überarbeiten zu lassen. Dabei muss darauf geachtet werden, dass zu jeder bewertenden Aussage auch ein passender Verstärker gehört.


Beispiel: "Seine Leistungen entsprechen stets und in jeder Hinsicht unseren Erwartungen." = 2
Dagegen "Seine Leistungen entsprechen in jeder Hinsicht unseren Erwartungen." = 3


Ich hoffe, Ihnen mit dieser Bewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM