Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Dienstag, 2. September 2014, 03:45

Zwischenzeugnis Personalreferentin

Hallo zusammen,

ich bin seit ca. 10 Jahren als Mitarbeiterin im Personalbereich tätig,
sehr engagiert und bekomme auch immer sehr gutes Feedback.
Ich habe nun auf meinen Wunsch hin ein Zwischenzeugnis erhalten und
bitte darum, es objektiv zu bewerten.

Grundsätzlich gehe ich von einer 1-2 aus, mich interessieren konkret die
Punkte, die eben keine eindeutige 1 sind sondern schlechter.

------

Zwischenzeugnis

Frau xxxx trat am xxxxx in unser Unternehmen ein und ist seit xxxx als Personalreferentin in der Abteilung xxxx tätigt.

Frau xxxx ist verantwortlich für xxxx, hierbei hat sie folgende Aufgabenschwerpunkte:

(vollständige Aufzählung aller meiner Aufgaben, wie z.B. Personalauswahl, Abstimmung mit dem Betriebsrat etc.)

Die Arbeitsweise von Frau xxxx ist in jeder Hinsicht immer geprägt von
außerordentlicher Zielstrebigkeit, Systematik und
Verantwortungsbewusstsein. Sie verfügt über eine äußerst ausgeprägte
Berufserfahrung und beherrscht ihr Aufgabengebiet jederzeit umfassend,
sicher und vollkommen. Frau xxxx zeigt sich bei allen Vorhaben überaus
flexibel und aufgeschlossen, darüber hinaus zeichnet sie sich durch eine
hohe Einsatzbereitschaft aus. Ihre gut ausgeprägte
Kommunikationsfähigkeit und ihre Fähigkeit, überzeugend zu argumentieren
und eigene Ideen einzubringen, machen sie zu einer Mitarbeiterin, deren
Urteil sehr geschätzt wird.

Die ihr übertragenen Aufgaben erledigt Frau xxxx stets zu unserer vollsten Zufriedenheit.

Sie ist eine sehr verantwortungsbewusste und zuverlässige Mitarbeiterin,
die bei Vorgesetzten und Kollegen stets eine anerkannte
Gesprächspartnerin ist.

Die Ausstellung dieses Zwischenzeugnisses erfolgt auf Wunsch von Frau
xxxx. Wir nehmen gerne die Gelegenheit wahr, ihr für ihr bisheriges
Engagement und die ausgezeichnete Zusammenarbeit zu danken.

----------

Ich freue mich über alle Rückmeldungen!

2

Freitag, 5. September 2014, 10:03

Bewertung Zwischenzeugnis Personalreferentin

Guten Tag BettinaM,

erst einmal vielen Dank für das Einstellen Ihres Zwischenzeugnisses in unser Portal und für das damit verbundene Vertrauen in unsere Leistung. Ihrem Wunsch auf eine beschleunigte Bewertung möchte ich hier gern nachkommen.

Wie Sie bereits festgestellt haben, bewegt sich das Zwischenzeugnis im Wesentlichen in einer Bewertungsspanne zwischen 1 und 2. Dementsprechend werde ich hier auch nur jene Formulierungen kommentieren, die nicht für eine klare 1 sprechen.

Im formalen Aufbau orientiert sich das Zwischenzeugnis an den Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Es ist gegliedert in Einleitung, Unternehmens- und Aufgabenbeschreibung, Leistungsbeurteilung, Verhaltensbewertung und Schlussformel. Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.

In der Gesamtbewertung erhält das vorliegende Zwischenzeugnis ein "Sehr gut", wobei deutliche Tendenzen zu "Gut" nicht zu vernachlässigen sind. Oftmals entsteht eine Abwertung von 1 zu 2 durch das Fehlen passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" oder anderer. hier kann dann gern nachgearbeitet werden.

Hier einige detailliertere Bemerkungen zu den Passagen, die keine deutliche 1 dokumentieren:

Zitat

Ihre gut ausgeprägte
Kommunikationsfähigkeit und ihre Fähigkeit, überzeugend zu argumentieren
und eigene Ideen einzubringen, machen sie zu einer Mitarbeiterin, deren
Urteil sehr geschätzt wird.

Hier muss unbedingt mindestens ein Verstärker eingebaut werden, damit der durchaus sehr gute Eindruck nachhaltig untermauert wird. Ansonsten ist das nur eine 2.

Zitat

Sie ist eine sehr verantwortungsbewusste und zuverlässige Mitarbeiterin,
die bei Vorgesetzten und Kollegen stets eine anerkannte
Gesprächspartnerin ist.

Was hier als Verhaltensbewertung herhalten soll, bedarf einer Überarbeitung. Für eine Verhaltensbewertung ist es nicht ausschlaggebend wichtig, dass Sie eine "anerkannte Gesprächspartnerin" sind. Das reicht für eine 1 keinesfalls aus. Dementsprechend könnte formuliert werden: "Frau X zeichnet sich gegenüber Vorgesetzten und Mitarbeitern durch ein jederzeit vorbildliches Verhalten aus und ist zudem als kompetente und verantwortungsvolle Mitarbeiterin stets außerordentlich geschätzt."


Zitat

Die Ausstellung dieses Zwischenzeugnisses erfolgt auf Wunsch von Frau
xxxx. Wir nehmen gerne die Gelegenheit wahr, ihr für ihr bisheriges
Engagement und die ausgezeichnete Zusammenarbeit zu danken

Auch in die Schlussformel sollte noch ein Verstärker eingebaut werden, um die positive Aussage deutlich zu untermauern. In der vorliegenden Form ist die Schlussformel eher für ein "Gut" geeignet.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser kurzen Bewertung entsprechend Ihren Wünschen weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM


3

Freitag, 5. September 2014, 19:38

Vielen Dank für die ausführliche Rückmeldung!

Ich habe nur eine Verständnisfrage:

Zitat

Die Ausstellung dieses Zwischenzeugnisses erfolgt auf Wunsch von Frau
xxxx. Wir nehmen gerne die Gelegenheit wahr, ihr für ihr bisheriges
Engagement und die ausgezeichnete Zusammenarbeit zu danken
Auch in die Schlussformel sollte noch ein Verstärker eingebaut werden, um die positive Aussage deutlich zu untermauern. In der vorliegenden Form ist die Schlussformel eher für ein "Gut" geeignet.

Mit welchem Verstärker bzw. an welcher Stelle könnte denn diese Schlussformel verbessert werden?

Vielen Dank!

4

Montag, 8. September 2014, 10:19

Hier ein Vorschlag: "... und für die stets ausgezeichnete Zusammenarbeit..."

Viele Grüße!

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM