Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

Patrick.H

unregistriert

1

Montag, 25. August 2014, 15:54

Arbeitszeugnis als Paketzusteller.

Schönen Guten Tag,

als Anhang würde ich gerne eine Einschätzung über mein Arbeitszeugnis erhalten.


Ich bedanke mich schon mal jetzt in aller Form.Mich stört und macht auch der Zeilenumbruch in einigen Passagen stutzig.

(Er war zudem ein umsichtiger,verantwortungsbewusster und gewissenhafter Mitarbeiter.)


Gruss

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »P.H.« (26. August 2014, 17:40)


2

Dienstag, 26. August 2014, 10:09

Bewertung Arbeitszeugnis als Paketzusteller

Guten Tag Patrick.H,

zunächst vielen Dank für die Übermittlung Ihres Arbeitszeugnisses und für das damit verbundene Vertrauen in unsere Leistung. Ihrem Wunsch nach einer beschleunigten Bewertung möchte ich hier umgehend nachkommen.

Dazu hier einige Bemerkungen Vorab. Bei der Bewertung eines Arbeitszeugnisses kommt es neben der allgemeinen Tonalität vor allem auf das richtige Zusammenspiel von bewertenden Aussagen mit passenden Verstärkern an. Solche Verstärker können "stets", "immer", "jederzeit" oder andere sein. Fehlt ein solcher Verstärker, kommt es generell zu einer Abwertung der bewertenden Aussage. Werden im Zusammenhang mit Bewertungen Einschränkungen formuliert, dann ist ebenfalls eine Absenkung der Benotung zwingend.

Im formalen Aufbau entspricht das vorliegende Arbeitszeugnis den Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Ein solches ist gegliedert in Einleitung, Unternehmens- und Aufgabenbeschreibung, Leistungsbeurteilung, Verhaltensbewertung und Schlussformel. Das ist hier der Fall. Dabei können diese Punkte auch in weitere Unterpunkte gegliedert sein.

In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Arbeitszeugnis ein "Befriedigend", wobei die inhaltlichen Tendenzen zu "Gut" nicht zu verkennen sind.

Dazu hier einige detailliertere Bemerkungen:

Zitat

Herr X erfüllte seinen Aufgabenbereich mit viel Engagement und hoher Leistungsbereitschaft.

Der einstieg in die Leistungsbeurteilung bewertet Ihre Arbeitsmotivation. Dabei wird an und für sich eine gute bewertende Aussage getroffen, allerdings fehlt hier jeglicher Verstärker, daher eine 3.

Zitat

Er war zudem ein umsichtiger, verantwortungsbewusster und gewissenhafter Mitarbeiter.

Auch hier werden gute Aussagen getroffen, allerdings wieder ohne Verstärker, demnach wieder eine 3.

Zitat

Sowohl in qualitativer als auch in quantitativer Hinsicht erzielte er im Wesentlichen gute Arbeitsergebnisse.

An dieser Stelle wird von "guten Arbeitsergebnissen" gesprochen. Ohne Verstärker ist das eine 3, die Einschränkung "im Wesentlichen" führt zu einer weiteren Abwertung auf 4. Hier sollte in jedem Fall nachgearbeitet werden, wobei zumindest auf die Einschränkung zu verzichten ist.

Zitat

Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Arbeitskollegen war vorbildlich.

Die Verhaltensbewertung spricht von "vorbildlich". Das geht dicht an eine 1 heran, wegen des fehlenden Verstärkers jedoch eine 2.

In der Schlussformel ist unbedingt anzugeben, auf wessen Wunsch hin das Arbeitsverhältnis gelöst wird. Das wird hier nicht klar. Dementsprechend ist hier viel Auslegungsspielraum vorhanden, der von der Eigenkündigung bis hin zur fristlosen Entlassung reichen kann.

In der Schlussformel selbst wird die Zusammenarbeit als "erfolgreich" und Sie selbst als "guter Mitarbeiter" beschrieben. auch hier fehlen die Verstärker, was nichts anderes als 3 bedeutet. Die Wünsche für die private Zukunft sind hier zu vernachlässigen, da Hinweise auf das Privatleben in einem Arbeitszeugnis keine Relevanz haben.

Ich empfehle Ihnen, das Arbeitszeugnis bezüglich der hier erfolgten Anmerkungen nachbearbeiten zu lassen. Dabei kommt es insbesondere auf den verstärkten Einsatz der angesprochenen Verstärker sowie auf das Weglassen der Einschränkung an. Dann könnte letztlich ein Zeugnis mit der Bewertung "Gut" entstehen.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Bewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM


3

Dienstag, 26. August 2014, 10:36

Vielen Dank für Ihre Einschätzung. Viele Passagen spiegeln meine Eigenanalyse und Einschätzung wieder.

Ich bin schonmal beruhigt das nicht von einer mangelhaften Form die Rede ist. Obwohl die Einschätzung im "wesentlichen" für mich fast schon eine Schulnote 5 entspricht. Das sehen Sie allerdings nicht so?

Eine Einschätzung/Analyse Ihrerseits habe ich nur noch nicht ganz verstanden
Die Wünsche für die private Zukunft sind hier zu vernachlässigen, da Hinweise auf das Privatleben in einem Arbeitszeugnis keine Relevanz haben.
Sind in dem Zeugnis Hinweise auf das Privatleben zu erkennen?

Und die Textformatierung die ich im ersten Beitrag ansprach,sehen Sie diese als zufällig (Formatierungsfehler) an oder doch bewusst gewählt,indirekte Verschleierungstaktik?

(Er war zudem ein umsichtiger,verantwortungsbewusster und gewissenhafter Mitarbeiter.)

Nochmals Danke.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »P.H.« (26. August 2014, 10:43)


4

Dienstag, 26. August 2014, 12:33

Kurzantwort

Zwar lassen sich hier keine Rückschlüsse auf das Privatleben schließen, dennoch kann auf diesen Hinweis verzichtet werden.

Verschleiernde Bemerkungen oder ähnliche Dinge kann ich in diesem Zeugnis nicht erkennen.

Viele Grüße!

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM