Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Mittwoch, 20. August 2014, 08:34

Qualifiziertes Arbeitszeugnis

Frau XY, geb. am ........., wurde in unserer Steuerberatungsgesellschaft ab dem ............ unter Fortführung Ihres bisherigen Arbeitsverhältnisses als Steuerfachangestellte beschäftigt, nachdem wir ihren bisherigen Arbeitgeber die XX zu diesem Zeitpunkt übernommen haben.

Frau XY hat uns bei folgenden Aufgaben unterstützt:
Mandantenakten anlegen und führen,
Erstallen der Finanzbuchführungen für kleine Unternehmen
Erledigen der Lohn- und Gehaltsabrechnung für kleine Unternehmen
Erstellen von Gewinnermittlungen gemäß § 4 Abs. 3 EStG
Erstellen von Jahresabschlüssen für Einzelunternehmen und Kapitalgesellschaften
Bearbeiten von Einkommensteuer-, Körperschaftsteuer-, Gewerbesteuer-, und Umsatzsteuererklärungen
Prüfen von Steuerbescheiden.

Frau XY zeigte dabei Initiative, Fleiß und Eifer und bewältigte neue Arbeitssituationen erfolgreich.
Frau XY verfügt über solide Fachkenntnisse, findet sich in neuen Situationen gut zurecht und ist auch in der Lage, komplizierte Zusammenhänge zu erfassen.
Sie ist starkem Arbeitsanfall gewachsen. Sie erledigte ihre Aufgaben stets sorgfältig und genau.
Ihre Arbeitsqualität war gut, wobei sie die vereinbarten Ziele erreichte.
Sie hat alle Aufgaben stets zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt.
Ihr Verhalten zu Mitarbeitern, Vorgesetzten und Mandanten war vorbildlich. Frau XY war verschwiegen und korrekt. Als wir Frau XY übernommen haben, verfügte Sie bereits über eine mehr als einjährige berufliche Praxis und hat mit ihren Leistungen unseren Erwartungen entsprochen.

Das Arbeitsverhältnis endet auf Wunsch von Frau XY zum .............. Wir bedauern, eine so gute Mitarbeiterin zu verlieren und danken Frau XY für die gute Zusammenarbeit.


Vielen Dank im Voraus für die Beurteilung
Liebe Grüße :)

2

Montag, 23. Februar 2015, 13:54

Bewertung qualifiziertes Arbeitszeugnis

Guten Tag Nutzer3,

zunächst vielen Dank für das Einstellen Ihres Arbeitszeugnisses in unser Portal und für das damit verbundene Vertrauen in unsere Dienstleistung. Aufgrund der großen Nachfrage nach dem kostenfreien Angebot kann Ihre Anfrage leider erst heute beantwortet werden. Für eine neuerliche anfrage empfehle ich Ihnen ausdrücklich die beschleunigte Bewertung. Damit haben Sie die Ergebnisse der Analyse und Bewertung innerhalb kurzer Zeit (1 bis 3 Werktage) vorliegen.

Im strukturellen Aufbau folgt das Arbeitszeugnis in weiten Teilen den Empfehlungen für ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Ein solches besteht aus

  • Einleitung
  • Unternehmensbeschreibung (fehlt hier)
  • Aufgabenbeschreibung
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung und
  • Schlussformel.

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein

In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Arbeitszeugnis ein "Befriedigend". Tendenzen zu "gut" sind dabei ebenso vorhanden wie solche zu "Ausreichend". Grundlagen für diese Bewertung sind

  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen
  • die Vollständigkeit und sachliche Richtigkeit innerhalb der einzelnen Bewertungsabschnitte und
  • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen.

Solche Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zuverlässig und sicher. Fehlt ein Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Das trifft auch auf einschränkende oder abwertende Bemerkungen sowie auf sachlich inhaltliche Fehler oder auf das offensichtlich absichtliche auslassen von Bewertungskriterien zu.

Beispiel: "stets gute Leistungen" - Verstärker stets, Attribut gute - Bewertung = 2

hingegen "gute Leistungen" - Attribut ohne Verstärker - Bewertung = 3.

Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Arbeitszeugnis:

Zitat

Frau XY hat uns bei folgenden Aufgaben unterstützt:

Die Formulierung "hat uns unterstützt" dürfte für Verwirrung sorgen, da die anschließend aufgeführten Arbeiten wohl die einer Steuerfachangestellten sind und ohne besondere "Fremdhilfe" bewerkstelligt werden sollten. Hier müsste die Ausdrucksform geändert werden, da ansonsten eine generell Einschränkung vorliegt.


Zitat

Frau XY zeigte dabei Initiative, Fleiß und Eifer und bewältigte neue Arbeitssituationen erfolgreich.

Hier werden zwar positive aussagen getroffen, allerdings fehlen durchweg die Verstärker = 3.

Zitat

Frau XY verfügt über solide Fachkenntnisse, findet sich in neuen Situationen gut zurecht und ist auch in der Lage, komplizierte Zusammenhänge zu erfassen.

Ihre Fachkenntnisse werden als solide beschrieben, hier ist kein Verstärker erforderlich = 2. Die Umsetzung in die Arbeit wird ohne Verstärker beschrieben = 3.


Zitat

Sie ist starkem Arbeitsanfall gewachsen

Auch hier wird kein Verstärker eingesetzt, so dass eine Bewertung mit 3 erfolgen muss.

Zitat

Sie erledigte ihre Aufgaben stets sorgfältig und genau.

Die Bewertung ihrer Arbeitsweise erfolgt mit "stets sorgfältig und genau". Das kann mit 2 bewertet werden.

Zitat

Ihre Arbeitsqualität war gut, wobei sie die vereinbarten Ziele erreichte.

Die Arbeitsqualität und die Zielerreichung werden als gut beschrieben, wiederum ohne Verstärker = 3.

Zitat

Sie hat alle Aufgaben stets zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt.

Die zusammenfassende Leistungsbeurteilung entspricht mit "stets zu unserer vollen Zufriedenheit" einer klaren 2.

Zitat

Ihr Verhalten zu Mitarbeitern, Vorgesetzten und Mandanten war vorbildlich.

In der Verhaltensbewertung wird zwar von "vorbildlich gesprochen, allerdings fehlt hier der Verstärker, was zu einer Abwertung auf 2 führt. Darüber hinaus ist die Reihenfolge "Mitarbeiter, Vorgesetzte
und Mandanten" falsch, das führt zu einer weiteren Abwertung auf 3. Die gewählte Reihenfolge lässt darauf schließen, dass Ihr Verhalten zu den Mitarbeitern besser war, als gegenüber den Vorgesetzten.

Zitat

Frau XY war verschwiegen und korrekt

Auch hier muss eine 3 vergeben werden, da die erforderlichen Verstärker fehlen.


Zitat

hat mit ihren Leistungen unseren Erwartungen entsprochen.

... entspricht ebenfalls nur einer 3, zumal nicht klar ist, wie hoch die Erwartungen angesiedelt waren.

Die Schlussformel unterstreicht mit "gute Mitarbeiterin" und "gute Leistungen" jeweils ohne Verstärker die Gesamteinschätzung mit "Befriedigend".

Möglicherweise sollte das Arbeitszeugnis bezüglich der fehlenden Verstärker noch einmal überarbeitet werden.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Bewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM