Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Sonntag, 6. Juli 2014, 16:10

Zwischenzeugnis

Hallo zusammen,


Ich wäre für eine Bewertung meines Zwischenzeugnisses sehr dankbar!

Ich arbeitete für 5 Jahren in diesem Unternehmen.

Seid doch bitte so nett und helft mir dieses Zeugnis zu entschlüsseln.


Vielen Dank!

==============================


ZWISCHENZEUGNIS

Herr XXX, geboren am ZZZ, ist seit Z im Arbeitsbereich "Elektromagnete" als Techniker tätig,
Davon war er für die ersten 4 Jahre an das XXX entsendet.

Entsprechend dem Fortschritt des Projektes, erledigte Herr XXX folgende Aufgaben:

o Technisches Designarbeit
o CAD Software: vorwiegend mit CATIA (Dassault) und in geringem Ausmaß auch Inventor & Vault (Autodesk).
o Selbstständiges Erstellen des mechanischen Designs von Elektromagneten basieren auf vorgegebenen magnetischen Designs.
Für diesen Zweck erstellte Herr XXX parametrisierte 3D Modelle.
o Erstellung von technischen Spezifikationszeichnungen für Ausschreibungen,
o Überprüfung von technischen Konstruktionszeichnungen von externen Herstellern.
o Erstellung von technischen Spezifikationsdokumenten für Ausschreibungen.
o Technische Eingangskontrolle der Magneten.
o Bei besonderem Bedarf half Herr XXX auch bei Installationsarbeiten der Magneten im Beschleuniger aus.

Herr XXX hat sich in seiner Position aufgrund seiner fundierten EDV- Kenntnisse stets bestens bewährt.
Man konnte ihm Aufgaben zur selbstständigen Bearbeitung übertragen und konnte sich auf die Qualität seiner Arbeit verlassen.
Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass sich Herr XXX stets als äußerst zuverlässiger und loyaler Mitarbeiter mit hohem Pflichtbewusstsein und
großer Einsatzbereitschaft bewiesen hat und sämtliche Arbeiten stets zu unserer vollsten Zufriedenheit erledigte.
Mit freundlichen Grüßen,

YYY

2

Freitag, 28. November 2014, 18:33

Bewertung Zwischenzeugnis

Guten Tag da.seidl,

vielen Dank für das Einstellen Ihres Zwischenzeugnisses in unser Portal und für das damit verbundene Vertrauen in unsere Dienstleistung. Aufgrund der großen Nachfrage nach dem kostenfreien Angebot kann Ihre Anfrage leider erst heute beantwortet werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis! Für eine neuerliche Anfrage empfehle ich Ihnen ausdrücklich die beschleunigte Bewertung. Damit haben Sie die Ergebnisse der Analyse und Bewertung innerhalb kurzer Zeit vorliegen.

Im formalen Aufbau wird versucht, sich an der Struktur für ein qualifiziertes Arbeitszeugnis zu orientieren. Ein solches besteht aus

  • Einleitung
  • Unternehmens- und Aufgabenbeschreibung
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung und
  • Schlussformel.

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein. Hier fehlen zumindest die Verhaltensbewertung und die Schlussformel.

Daher kann das Zwischenzeugnis insgesamt trotz guter Tendenz nur mit "Befriedigend" bewertet werden. Grundlagen für diese Bewertung sind

  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte der bewertenden Aussagen mit den passenden Attributen und
  • das Verwenden von Verstärkern wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen.

Solche Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zuverlässig und sicher. Fehlt ein Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kommt es häufig zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote.

Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Zwischenzeugnis:

Zitat

Herr XXX hat sich in seiner Position aufgrund seiner fundierten EDV- Kenntnisse stets bestens bewährt.

Mit "stets bestens bewährt" kann hier eine 1 gegeben werden, wegen der leichten Einschränkung "aufgrund seiner fundierten EDV-Kenntnisse" neige ich leicht zur 2.

Zitat

Man konnte ihm Aufgaben zur selbstständigen Bearbeitung übertragen und konnte sich auf die Qualität seiner Arbeit verlassen.

Diese Passage ist sehr ungeschickt formuliert. "Man konnte" dürfte zumindest teilweise so verstanden werden, dass hier nur ein eingeschränktes Vertrauen in Ihre Leistung vorhanden war, obgleich dies sicherlich anders gemeint ist. Besser formuliert wäre: "Herr X erledigte alle Aufgaben in einer stets überdurchschnittlich hohen und immer zuverlässigen Qualität." So vergebe ich hier eine gerade noch 2.

Zitat

Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass sich Herr XXX stets als äußerst zuverlässiger und loyaler Mitarbeiter mit hohem Pflichtbewusstsein und
großer Einsatzbereitschaft bewiesen hat und sämtliche Arbeiten stets zu unserer vollsten Zufriedenheit erledigte.

Die zusammenfassende Leistungsbeurteilung kann mit "stets zu unserer vollsten Zufriedenheit" eine 1 erhalten.

Jetzt hätte die Verhaltensbewertung folgen müssen, diese fehlt jedoch.

Eine Schlussformel fehlt ebenfalls vollständig.

Sie sollten das Zwischenzeugnis hinsichtlich der hier gemachten Bemerkungen überarbeiten lassen.


Ich hoffe, Ihnen mit dieser Bewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM