Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Mittwoch, 25. Juni 2014, 16:59

Zwischenzeugnis Projektmanagerin - Bitte um Bewertung

Ich wurde grundlos gekündigt (im Gespräch wurde mit gesagt, es muss umstrukturiert werden) und habe vorerst (der Vertrag endet erst am 30.06.) folgendes Zwischenzeugnis erhalten:

Zwischenzeugnis

Frau xxxxxxxxx, geboren am xxxxxx, ist seit dem xxxxxx in unserem Unternehmen als Projektmanagerin im Marketing angestellt.

Frau xxxxxx obliegt dabei die Bearbeitung von Marketingprojekten von der Auftragsentgegennahme bis hin zur Auslieferung; dies beinhaltet die eigenständige Betreuung mehrerer Kunden mit der kompletten Projektabwicklung in deutscher und auch englischer Sprache.

Dies beinhaltet insbesondere:

- Abwicklung und Koordination von Marketingprojekten
- Gewährleistung der Effizienz und Effektivität des Projektmanagementprozesses
- Ressourcenplanung, -koordination und -kontrolle intern sowie extern
- Einholen von Angeboten bei externen Dienstleistern
- Erstellung von Angeboten und Präsentationen
- Projektplanung und -monitoring zur Einhaltung des Projekt-, Zeit- und Kostenplans
- Sicherstellung von Transparenz bezüglich der Qualität und der Ergebnisse laufender Projekte
- Unterstützung bei der Organisation von Veranstaltungen
- Erstellung von Einladungen, Info-Flyern und Blow-Ups
- Kreation und Erstellung von Anzeigen und Flyern
- Layoutadaptionen und Satz in Adobe InDesign bei Übersetzungsprojekten

Des Weiteren ist Frau xxxxxxx mit der Schulung neuer Mitarbeiter im rechnergestützten Setzen von Dokumenten mit Text- und Bildelementen (DTP) betraut; sie leistet in diesem Bereich einen wertvollen Beitrag in puncto Prozessoptimierung, insbesondere mit Blick auf die Qualitätssicherung und Kostenreduzierung.

Hervorzuheben ist die von Frau xxxxxx für einen Kunden selbständig durchgeführte Kreation und Erstellung eines Corporate Designs, die Entwicklung eines Firmenlogos, die Kreation und Erstellung von Visitenkarten, Briefpapier, Terminblöcken und Flyern sowie die Erstellung der Druckunterlagen sowie die Druckabwicklung.

Die ihr zugewiesenen Aufgaben erfüllt Frau xxxxxx stets engagiert und gewissenhaft sowie mit Fleiß und Interesse. Wir haben sie als stets einsatzfreudige, zuverlässige und pflichtbewusste Mitarbeiterin schätzen gelernt, die die ihr übertragenen Aufgaben stets zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt. Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Kollegen wie auch gegenüber Kunden und Lieferanten ist stets einwandfrei.

xxxxxxx, den 20.06.2014

2

Donnerstag, 23. Oktober 2014, 20:57

Bewertung Zwischenzeugnis Projektmanagerin

Guten Tag lisasimpson,

zunächst vielen Dank für das Einstellen Ihres Zwischenzeugnisses in unser System und für das damit verbundene Vertrauen in unsere Dienstleistung. Aufgrund der großen Nachfrage nach dem kostenfreien Angebot kann Ihre Anfrage leider erst heute beantwortet werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis! Für eine weitere Anfrage empfehle ich Ihnen ausdrücklich die beschleunigte Bewertung. Damit haben Sie die Ergebnisse der Analyse und Bewertung innerhalb kurzer Zeit vorliegen.

Aus formaler Sicht entspricht das vorliegende Zwischenzeugnis nicht vollständig den Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Ein solches ist gegliedert in Einleitung, Unternehmens- und Aufgabenbeschreibung, Leistungsbeurteilung, Verhaltensbewertung und Schlussformel. Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein. Hier fehlen die Unternehmensbeschreibung als auch die Schlussformel, die im endgültigen Zeugnis hoffentlich integriert worden sind.

Etwas verwirrend ist zudem, dass in der Aufgabenbeschreibung viel Raum für ein einzelnes Projekt eingeräumt wurde, wobei ich davon ausgehe, dass Sie nicht nur für ein einzelnes Projekt im Unternehmen eingestellt wurden.

In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Arbeitszeugnis ein knappes "Gut". Allerdings müssen hier Abstriche an der inhaltlichen Qualität der Bewertungen gemacht werden. Grundlagen für diese Bewertung sind die allgemeine Tonalität, die Inhalte der bewertenden Aussagen sowie das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" oder ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen. Solche Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zuverlässig und sicher. Fehlen solche Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote.

Hier noch einige Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Arbeitszeugnis:

Neben dem Fehlen der Unternehmensbeschreibung und Schlussformel fällt auf, dass die Aussagen zur Leistungsbeurteilung wenig stichhaltig sind. So fehlen beispielsweise grundlegende aussagen zur Qualifikation und den allgemeinen Leistungsvoraussetzungen. Auffällig ist auch, dass Aussagen zur Arbeitsmotivation, Leistungsbereitschaft, Arbeitsweise und Arbeitsquantität und -qualität sehr knapp und floskelhaft ausfallen. Das aber nur nebenher.

Zitat

Die ihr zugewiesenen Aufgaben erfüllt Frau xxxxxx stets engagiert und gewissenhaft sowie mit Fleiß und Interesse.

Die Beschreibung Ihrer Arbeitsweise und Motivation wird hier in einem Satz zusammengefasst. Inhaltlich entspricht dies einer 2, wobei hier auch zumindest ein Verstärker eingesetzt wurde. Die Bewertung mit einer 3 wäre hier auch möglich.

Zitat

Wir haben sie als stets einsatzfreudige, zuverlässige und pflichtbewusste Mitarbeiterin schätzen gelernt, die die ihr übertragenen Aufgaben stets zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt.

Für eine Bewertung mit 2 spricht hier in erster Linie die Formulierung "stets zu unserer vollen Zufriedenheit". Der Rest des Satzes kann hier unterstützend gewertet werden.

Zitat

Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Kollegen wie auch gegenüber Kunden und Lieferanten ist stets einwandfrei.

Die kurze Verhaltensbewertung ist grundsätzlich mit 2 zu bewerten. Dafür steht "stets einwandfrei".

Insgesamt besteht jedoch die Neigung, dass Zwischenzeugnis mit 3 zu bewerten, da hier doch wesentliche Aussagen fehlen und damit das Gesamtbild des Zwischenzeugnis wenig aussagekräftig wirkt.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Bewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM