Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Samstag, 24. Mai 2014, 10:10

Bewertung Arbeitszeugnis

Hallo ich bin neu hier im Forum und würde gerne das Arbeitszeugnis meiner Frau bewerten lassen. Da sie noch bei dem Arbeitgeber beschäftigt ist, ist es ein Zwischenzeugnis laut dem Schreiben des Chefs.



Frau.... ist seit dem ... als Arzthelferin in Vollzeitbeschäftigung in unserer Gemeinschaftspraxis für Allgemeinmedizin in ... tätig. Nach einer kurzen Einarbeitungszeit übernahm sie die Funktion der leitenden Helferin. Seit dem ... ist sie in Teilzeit (33 Wochenstunden) beschäftigt.

Frau ... lenkt die Sprechstunden und vergibt Termine. Im diagnostischen Bereich ist Sie im Labor tätig mit Blutentnahmen und Urindiagnostik sowie einfachen trockenchemischen Labortests. Sie schreibt selbstständig EKG's und assistiert bei Belastungs-EKG's. Sie führt Lungenfunktionstestungen durch. Sie legt außerdem Verbände an und assistiert bei kleinen chirurgischen Eingriffen und bei der Wundversorgung. Ebenso führt sie intramuskuläre Injektionen durch und bereitet sorgfältig die Injektionsspritzen und Infusionen für uns vor.

Als sehr engagierte MFA und Erstkraft ist sie Ansprechpartnerin für alle Belange der Patienten, ihrer Kolleginnen und von uns Ärzten. Sie führt mit großer Sorgfalt die Kassenabrechnungen und die Privatabrechnung durch mit sämtlichen Vorarbeiten und Kontrollstatistiken. Außerdem steuert sie erfolgreich die verschiedenen hausärztlichen Zusatzverträge sowie die Disease Management Programme.

Frau ... nahm regelmäßig mit Erfolg an verschiedenen Schulungsveranstaltungen teil.

Sie setzt ihre umfassenden Fachkenntnisse erfolgreich und zu unserer vollsten Zufriedenheit ein. Sie zeigt sich bei der Einarbeitung in neue Aufgabenbereiche flexibel und aufgeschlossen und hat eine sehr schnelle Auffassungsgabe. Frau ... erledigt ihre Aufgaben stets mit sehr großer Sorgfalt und Genauigkeit. Sie hat auch in arbeitsreichen Phasen stets eine umfassende Übersicht über die Praxisabläufe. Wir schätzen Frau... als überaus zuverlässige und verantwortungsbewusste Mitarbeiterin, die sich stets zum Wohle der Praxis einsetzt. Ihre Arbeitsqualität liegt weit über den Anforderungen. Die Patienten schätzen ihren stets freundlichen Umgang.

Frau ... erhält auf ihren Wunsch dieses Zwischenzeugnis.



Unterschrift

2

Dienstag, 9. September 2014, 13:05

Bewertung Zwischenzeugnis MFA

Guten Tag holger71,

zunächst vielen Dank für das Einstellen des Zwischenzeugnisses in unser System und für das damit verbundene Vertrauen in unsere Leistung. Leider kann aufgrund der großen Nachfrage nach dem kostenfreien Angebot Ihre Anfrage erst heute beantwortet werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis! Für eine weitere Anfrage empfehle ich Ihnen ausdrücklich die beschleunigte Bewertung. Dann haben sie die Ergebnisse der Analyse und Bewertung bereits nach kurzer Zeit in der Hand.

Im formalen Aufbau scheint das Zwischenzeugnis zunächst den Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis zu entsprechen. Ein solches besteht aus Einleitung, Unternehmens- und Aufgabenbeschreibung, Leistungsbeurteilung, Verhaltensbewertung und Schlussformel. Allerdings vermisse ich hier die Verhaltensbewertung gänzlich. Zudem erscheint mir die Schlussformel ausgesprochen kurz und lässt weder den Dank für die bisherige Zusammenarbeit mit zusammenfassender Bewertung als auch den Wunsch auf die weitere angenehme Zusammenarbeit erkennen.

In der Gesamtübersicht bewerte ich das Zeugnis mit "Gut" bis "Befriedigend". Ausschlaggebend für diese Bewertung ist die Auswahl der bewertenden Formulierungen und das Zusammenspeil mit passenden Verstärkern wie "stets", "jederzeit", "immer" und ähnlichen. Auffällig ist, dass solche Verstärker im ersten Teil der Leistungsbewertung gänzlich fehlen, im zweiten Teil dafür fast stereotyp eingesetzt werden. Daher auch die abweichenden Bewertungen. Grundsätzlich muss bei diesem Zwischenzeugnis noch die Verhaltensbewertung ergänzt werden, da diese vollkommen fehlt. Der Hinweis auf den stets freundlichen Umgang mit den Patienten reicht hier nicht aus.

Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem Zwischenzeugnis:

Zitat

Sie setzt ihre umfassenden Fachkenntnisse erfolgreich und zu unserer vollsten Zufriedenheit ein.

Hier werden die allgemeinen Leistungsvoraussetzungen umschrieben. Der Einsatz der Fachkenntnisse wird als mit zu "vollster Zufriedenheit" bewertet. Aufgrund eines fehlenden Verstärkers hier eine 2. Mit "jederzeit zu unserer vollsten Zufriedenheit" hätte es hier eine 1 geben können.

Zitat

Sie zeigt sich bei der Einarbeitung in neue Aufgabenbereiche flexibel und aufgeschlossen und hat eine sehr schnelle Auffassungsgabe.

Auch hier fehlt ein passender Verstärker zu eigentlich positiven aussage. Dafür eine 3.

Zitat

Frau ... erledigt ihre Aufgaben stets mit sehr großer Sorgfalt und Genauigkeit.

"Stets mit großer Sorgfalt und Genauigkeit" ist eine 2.

Zitat

Sie hat auch in arbeitsreichen Phasen stets eine umfassende Übersicht über die Praxisabläufe

Auch hier kann mit 2 bewertet werden, gerechtfertigt durch den Verstärker "stets" zur Aussage "umfassend".

Zitat

Wir schätzen Frau... als überaus zuverlässige und verantwortungsbewusste Mitarbeiterin, die sich stets zum Wohle der Praxis einsetzt.

Leider fehlt hier im ersten Satzteil ein passender Verstärker, dafür findet sich dieser im 2. Teil der Formulierung. Dafür eine knappe 2.


Zitat

Ihre Arbeitsqualität liegt weit über den Anforderungen

Die Arbeitsqualität wird als überdurchschnittlich gewürdigt, allerdings ohne untermauernden Verstärker, demnach wieder eine 2.


Zitat

Die Patienten schätzen ihren stets freundlichen Umgang.

Wie schon bemerkt reicht dieser Hinweis nicht als Verhaltensbewertung aus. Eine Verhaltensbewertung muss das Verhalten zu Vorgesetzten, Mitarbeitern und Patienten in genau dieser Reihenfolge bewerten.

Im Übrigen fällt auf, das die Aufgabenbeschreibung bereits mit bewertenden Aussagen verbunden wird, die hier allerdings im Gesamtkontext untergehen. Hier wäre eine klarere Trennung zwischen Aufgabenbeschreibung und Leistungsbeurteilung wünschenswert.

Auch die Schlussformel sollte wie bereits festgestellt ausführlicher gestaltet werden.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Bewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM