Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Montag, 28. April 2014, 17:35

Zeugnis für Praxissemester(Ingenieur)

Hallo, es wäre nett, wenn Ihr dieses Zeugnis analysieren könntet.
Info (falls nötig):
Ich studiere zur Zeit Mechatronik/Feinwerktechnik und die Prüfungsordnung(oder wo auch immer das festgelegt ist) schreibt ein Praxissemester (6 Monate) vor. Dieses habe ich bei einem größerem deutschen Unternehmen abgeleistet. Der nachfolgende Text umfasst nur die 2. Seite des Zeugnisses, da die erste Seite nur meine Aufgaben auflistet.

Ich weiß nicht, ob das normal ist, aber mir kommt der "soziale Teil" etwas kurz vor.
===============================================================================

In der Zeit des Praktikums zeigte sich Herr XXX als fleißiger, an der Arbeit und den Organisationsabläufen im Unternehmen stets sehr interessierter Praktikant, der es verstand, die erworbenen Kenntnisse kurzfristig und sehr erfolgreich in seine Arbeitsablufe einzubinden. In neuen Situationen fand sich Herr XXX aufgrund seiner sehr schnellen Auffassungsgabe stets sicher und sehr gut zurecht.

Er erledigte seine Aufgaben stets mit äußerster Sorgfalt und größter Effizienz. Die von ihm erbrachten Leistungen zeigten stets seine Initiative, seinen großen Fleiß und weit überdurchschnittlichen Eifer. Er leistete auch unter Termindruck und schwierigsten Bedingungen stets einwandfreie Arbeit.

Zu jeder Zeit und in jeder Hinsicht haben seine Leistungen unsere vollste Anerkennung gefunden. Wir möchten an dieser Stelle seine äußerst rasche Auffassungsgabe sowie seine methodische, zielorientierte Arbeitsweise betonen.

Besonders hervorzuheben ist seine zuvorkommende, kooperative und aufgeschlossene Art, aufgrund derer er intern und extern sehr geschätzt wurde. Für seine Teamfähigkeit war er allseits anerkannt.

Herr XXX verlässt und nach Ablauf der vereinbarten Praktikumszeit, um sein Studium fortzusetzen.

Wir bedanken uns für seine exzellente Mitarbeit und wünschen ihm für seine weitere berufliche Entwicklung alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ridcully87« (28. April 2014, 17:44)


2

Montag, 16. Juni 2014, 09:01

Bewertung Zeugnis für Praxissemester

Guten Tag Ridcully87,

vielen Dank für die Übermittlung des Zeugnisses zur Bewertung und das damit verbundene Vertrauen in unsere Leistung. Aufgrund der großen Nachfrage nach diesem kostenfreien Angebot kann Ihre Anfrage leider erst heute beantwortet werden. Diesbezüglich danken wir Ihnen für das Verständnis.

In der Form scheint das Zeugnis den Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis zu entsprechen. Ein solches ist gegliedert in Einleitung, Unternehmens- und Aufgabenbeschreibung, Leistungsbeurteilung, Verhaltensbewertung und Schlussformel. Das scheint bei Ihrem Zeugnis der Fall zu sein.

In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Zeugnis ein "Gut" mit deutlicher Tendenz zu "Sehr Gut". Über die relativ kurz gefasste Verhaltensbewertung müssen Sie sich keine Gedanken machen, zumal hier klare Aussagen getroffen werden.

Hier einige detailliertere Bemerkungen zum vorliegenden Zeugnis:

Zitat

In der Zeit des Praktikums zeigte sich Herr XXX als fleißiger, an der Arbeit und den Organisationsabläufen im Unternehmen stets sehr interessierter Praktikant, der es verstand, die erworbenen Kenntnisse kurzfristig und sehr erfolgreich in seine Arbeitsablufe einzubinden. In neuen Situationen fand sich Herr XXX aufgrund seiner sehr schnellen Auffassungsgabe stets sicher und sehr gut zurecht.


In diesem Teil der Leistungsbewertung wird vor allem Ihr Engagement gewürdigt. Die Formulierungen "fleißig", "stets sehr interessiert", "sehr erfolgreich", "stets sicher" und "sehr gut" sprechen hier für eine 1. Hier treffen sich sehr gute Bewertungen mit den erforderlichen Verstärkern wie "stets". Viel besser geht das nicht.

Zitat

Er erledigte seine Aufgaben stets mit äußerster Sorgfalt und größter Effizienz. Die von ihm erbrachten Leistungen zeigten stets seine Initiative, seinen großen Fleiß und weit überdurchschnittlichen Eifer. Er leistete auch unter Termindruck und schwierigsten Bedingungen stets einwandfreie Arbeit.

Auch für diesen Abschnitt der Leistungsbeurteilung gebe ich eine 1. Diese wird gerechtfertigt durch die wiederum sehr guten Aussagen in Verbindung mit den unterstützenden Verstärkern.

Zitat

Zu jeder Zeit und in jeder Hinsicht haben seine Leistungen unsere vollste Anerkennung gefunden. Wir möchten an dieser Stelle seine äußerst rasche Auffassungsgabe sowie seine methodische, zielorientierte Arbeitsweise betonen.

Hier werden Ihre Leistungen noch einmal zusammengefasst und Ihre besonderen Fähigkeiten betont. "Zu jeder Zeit...vollste Anerkennung", spricht hier ebenfalls für eine 1.

Zitat

Besonders hervorzuheben ist seine zuvorkommende, kooperative und aufgeschlossene Art, aufgrund derer er intern und extern sehr geschätzt wurde. Für seine Teamfähigkeit war er allseits anerkannt.


Die Bewertung des Sozialverhaltens bewerte ich hier mit einer 2. Trotz der sehr guten Aussage fehlt hier zumindest ein Verstärker wie etwa "jederzeit". Daher kommt es zu einer Abwertung.

Zitat

Wir bedanken uns für seine exzellente Mitarbeit und wünschen ihm für seine weitere berufliche Entwicklung alles Gute und weiterhin viel Erfolg

Die Schlussformel spricht ebenfalls von "exzellenter Mitarbeit" lässt aber auch den Verstärker vermissen. Daher hier auch eine 2.

Die Gesamtbeurteilung mit "Gut" fußt darauf, dass besonders in der Schlusswürdigung Ihrer Arbeit der Verstärker fehlt und damit eine 2 zum Ausdruck kommt. Dennoch ist nicht zu übersehen, dass hier eine klare Tendenz zu "Sehr Gut" vorhanden ist, die sicherlich auch so "gelesen" wird.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Bewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM